Projektdetails

Projektdatenbank der FVA
[ Übersicht Projekte ]  [ Suche in Projekte ]

Erarbeitung einer Maßnahmenkonzeption für den Nordhang des Belchens

In Bezug auf die Belchen Nordwand wird ein ganzer Problemkomplex mit hohem inneren Vernetzungsgrad kontrovers und teilweise auch heftig diskutiert: Erosion, Objektschutz / Wirtschaftlicher Schaden / Instandhaltungskosten, Baum- / Waldsterben durch Trockenheit und Borkenkäfer, Herbivoreneinfluss (speziell Verbiss durch Gams, aber auch Ziegen), Wiederbewaldung (Naturverjüngung, Aufforstung), Jagdmanagement. Diese Probleme werden durch die gegebenen Rahmenbedingungen und den daraus resultierenden Möglichkeiten / Schwierigkeiten am Belchen verschärft: Topographie (steiles, sehr schwierig zugängliches und unerschlossenes Gelände), Klima (kurze Vegetationsperioden; Nordexposition; Starkniederschläge). Der Wald im Bereich der Belchen Nordwand ist in Besitz der Gemeinde Münstertal und wird durch das Forstamt Staufen betreut. Die Jagd am Belchen ist revierweise organisiert und erfolgt an der Belchen Nordwand als Gemeinschaftsjagd von 7 Jagdpächtern.
Bisher werden die einzelnen Aspekte der Gesamtproblematik an der Belchen Nordwand mit unzureichenden Grundlagen erörtert. Je nach Sichtweise und Motivation kommen die einzelnen Konfliktparteien daher zu eigenen und in der Regel voneinander abweichenden Interpretationen des Sachverhaltes. Eine, für alle Parteien akzeptable und für das Gebiet ökologisch und ökonomisch sinnvolle Gesamtlösung ist momentan nicht greifbar.
Das Projekt soll daher die beiden folgenden Hauptziele verfolgen:
1. Bereitstellung wissenschaftlicher Grundlagen zu den Themenbereichen:
Erosion, Wiederbewaldung, Trockenheit-/Borkenkäfereinfluss, Vegetationsentwicklung, Herbivoreneinfluss (Gämse, Ziege), anthropogene Einflüsse (Jagd, Tourismus)
2. Führung eines Moderationsprozesses mit dem Ziel der Erstellung eines Maßnahmenplanes
Mit dem Projekt werden zwei Kernkompetenzen erfüllt:
Im Bereich "Forschung und Entwicklung für die Praxis" orientiert sich das Projekt am Bedarf der Gemeinde Münstertal und des Zweckverbandes Naturschutzgroßprojekt "Feldberg-Belchen-Oberes Wiesental". Das Projektvorhaben wurde gemeinsam mit einer Arbeitsgruppe (Forstamt, Gemeinde, Jagdpächter, Naturschutzgroßprojekt) entwickelt und dem Gemeinderat der Gemeinde Münstertal vorgestellt. Die Projektinhalte werden von den jeweils kompetenten Fachabteilungen bearbeitet.
Im Bereich "Transfer von Wissen" werden durch den vorgesehenen Moderationsprozess den in der projektbegleitenden Arbeitsgruppe vertretenen Interessengruppen neue wissenschaftliche Erkenntnisse vermittelt und als Grundlage für eine praxisnahe Umsetzung aufgearbeitet.

Beginn: 2005 - Ende: 2007
Leitung: Suchant - Abteilung: Wald und Gesellschaft
Beteiligte Abteilungen: Waldwachstum  Waldnaturschutz  Boden und Umwelt  Waldschutz      
Arbeitsbereich: Waldnaturschutz und Landespflege
Forschungsschwerpunkt: ohne Schwerpunkt



Zurück Zurück