EnNa

Arbeitspakete
[ Projektbeschreibung ]   [ Arbeitspakete ]   [ Publikationen ]   [ Abschlusstagung ]   [ Kontakt ]  

Wissenschaftliche und / oder technische Arbeitsziele des Vorhabens

Die Projektarbeit wird in 10 teilweise parallel zu bearbeitende Arbeitspakete gegliedert, um klar definierte inhaltliche Meilensteine und deren Koordination zu ermöglichen. Die Bearbeitung dieser Arbeitspakete wird in der Regel gemeinsam von allen Projektpartnern unter der Federführung eines durch Vorarbeiten und Expertise ausgewiesenen Projektpartners durchgeführt Die Arbeitspakete haben folgenden Zuschnitt und sind durch wissenschaftliche bzw. technische Ziele definiert:

[ Alle Details einblenden ]  [ Alle Details ausblenden ]  

Arbeitspaket 1 - Herleitung von Biomassefunktionen an Bundwaldinventur (BWI)-Messnetzpunkten
Arbeitspaket 2 - Harmonisierung des vorliegenden Datensatzes von Nährelementgehalten
Arbeitspaket 3 - Herleitung flächiger Verwitterungsraten
Arbeitspaket 4 - Herleitung flächiger Depositionsraten
Arbeitspaket 5 - Herleitung des Stoffaustrags mit dem Sickerwasser
Arbeitspaket 6 - Berechnung der bodenbezogenen Stoffbilanzen
Arbeitspaket 7 - Berechnung von Stoffbilanzen an Bundeswaldinventur (BWI)-Messnetzpunkten nach Nutzungsszenarien
Arbeitspaket 8 - Abschätzung der Wirkung intensivierter Holzbiomasseernte auf den Kohlenstoffhaushalt
Arbeitspaket 9 - Schwellenwerte der Stoffbilanzen zur Bewertung von Nutzungsalternativen und Strategiebildung auf Bundeswaldinventur-Basis

Arbeitspaket 10 - Übertragung der Information vom Bundeswaldinventur (BWI)-Messnetz in die bewirtschaftete Fläche und Nutzungsszenarien in ausgewählten Testregionen

Ziel des Arbeitspaketes 10 ist es, in den bundesweit wesentlichen Naturräumen in Testregionen die an den BWI-Messnetzpunkten vorgehaltenen Informationen zum innerhalb von 10 Jahren mobilisierbaren Holzbiomassepotential und der Nährstoffbilanzen auf die Fläche zu übertragen, so dass diese dort für Entscheidungsunterstützungsmodelle wie den WaldPlaner oder als betriebsbezogene Managementkarten aufbereitet werden können. Hierbei werden die Modelle zusätzlich auf Daten der Forsteinrichtung und Standortskartierung angewandt. Das Arbeitspaket ist im Sinne eines Demonstrationsprojekts zu verstehen, das weniger auf Vollständigkeit der Flächenbearbeitung setzt, sondern die Machbarkeit und auch Übertragbarkeit der Methoden zur Punkt-Flächenübertragung unter unterschiedlichen Rahmenbedingungen zeigen soll.

Verantwortlich:  Dr. Gerald Kändler, (Dr. Bernd Ahrends)