Identifizierung forstlicher Behandlungsstrategien unter Verwendung multikriterieller Entscheidungsverfahren

Projekt-Startseite / Kontakt
[ Projektdetails ]  

Wanderweg Waldarbeiter Wanderer

In diesem Forschungsprojekt werden zwei mulitkriterielle Verfahren zur Entscheidungsunterstützung für eine optimale Bewirtschaftung der Waldflächen angewandt. Die Anwendung dieser Verfahren soll einen Dialogprozess verschiedener Wald-Nutzergruppen auf operationaler Ebene ermöglichen. Durch die Anwendung dieser Verfahren wird eine Erhöhung der Transparenz und Akzeptanz der Entscheidungen zur Waldbewirtschaftung auf operationaler Ebene bei den verschiedenen Nutzergruppen angestrebt, indem ihre Interessen in den Entscheidungsprozess zur Waldbewirtschaftung einbezogen werden. Auf diese Weise soll durch die Einbindung verschiedener Interessengruppen in den Entscheidungsprozess die Sicherung der Nachhaltigkeit aller Waldfunktionen gewährleistet werden.

Projekt Ziele

Ziel des Projektes ist es Aussagen zur Anwendbarkeit und Akzeptanz der Verfahren zu treffen. Über einen Dialogprozess sollen die Zielsetzungen der verschiedenen Nutzergruppen festgehalten werden. Darauf aufbauend soll eine Charakterisierung derjenigen Waldflächen möglich sein, für die unterschiedliche Behandlungsvorstellungen existieren und die damit potentielle Konfliktflächen sind.

Kontakt:

Dr. Christoph Hartebrodt
FVA Baden-Württemberg
Abteilungsleiter Forstökonomie
Tel. ++49 0761 4018 262
Simone Beck
FVA Baden-Württemberg
Abteilung Forstökonomie
Tel. ++49 7161 8080141