Themen

Waldboden
[ Themenübersicht ]

Standortskartierung

Die Kenntnis der standörtlichen Ansprüche unserer Waldbaumarten ist Voraussetzung für den Aufbau und die Pflege stabiler Waldökosysteme. Die forstliche Standortskartierung erarbeitet die waldbaulich-ökologischen Grundlagen für die naturnahe Waldbewirtschaftung in allen Waldbesitzarten. Die Standortskartierer kartieren Flächen, mit ähnlichen waldbaulichen Möglichkeiten und Gefahren und ähnlichem Wachstum der Baumarten. Daraus werden Baumarten-Empfehlungen für die jeweiligen Standortseinheiten entwickelt und den Waldbesitzenden in Form von Forstlichen Standortskarten zur Verfügung gestellt. Die standortskundlichen Ergebnisse sind wesentliche Grundlagen für die waldbauliche Planung in Baden-Württemberg.

Informationen zur Standortskartierung: http://stoka.fva-bw.de

Bodenzustand

Der heutige Bodenzustand ist das Spiegelbild einer sich seit Jahrtausenden vollziehenden natürlichen Bodenentwicklung. Auch der Mensch veränderte durch die Bodenutzung und durch Schadstoffeinträge die Waldböden. Ergebnisse aus Studien und Messnetzen zeigen, dass in den vergangenen Jahrzehnten beschleunigt bodenchemische Veränderungen wie z.B. die Bodenversauerung stattgefunden haben, die auf einem Großteil unserer Waldfläche zu einer massiven Beeinträchtigung der Lebensraum-, Speicher-, Filter- und Pufferfunktionen geführt haben. Auch die Bodenstrukturveränderungen beim Befahren von Waldböden führen zu Störungen der Bodenfunktionalität. Der Verlust an Porenraum beeinträchtigt die Bodenbelüftung und schränkt die Eignung des Waldbodens als Wurzelraum ein.

Waldkalkung

In einer Vielzahl von Wäldern sind unter den gegenwärtigen Umweltbedingungen Maßnahmen zum Ausgleich von unerwünschten Effekten auf den Bodenzustand erforderlich (sog. Meliorations- und Kompensationsmaßnahmen), um günstige Wachstumsbedingungen für Wälder zu erhalten bzw. zu erneuern sowie die natürlichen Lebensgemeinschaften im Wald zu schützen. In Labor- und Freilandexperimenten werden der Erfolg, aber auch die eventuellen Risiken solcher Maßnahmen (z.B. Bodenschutzkalkungen) untersucht. Basierend auf den Ergebnissen aus der Umweltüberwachung und der Auswertung von Versuchsflächen wurde eine langfristige Bodenschutzkalkungsstrategie für den gesamten Waldbesitz Baden-Württembergs entwickelt.

Pflanzenernährung

Die Ausstattung der Waldbäume mit Nährelementen steht einerseits in engem Zusammenhang mit der Ausstattung der Böden, andererseits wird sie von Umwelteinflüssen, wie z.B. übermäßigem Stickstoffeintrag aus der Luft bestimmt. Als wesentliche Einflussgröße des Kronenzustandes ist die Nährelementversorgung der Bäume ein wichtiger Indikator für Umwelteinflüsse. Die Daten der Waldernährungsinventur sind eine zentrale Grundlage für die Planung von Waldkalkungen, die der langfristigen Stabilisierung der Nährelementversorgung der Wälder dienen.

Wasser

Wald ist ein Garant für eine hohe chemische Wasserqualität und eine gleichmäßige Wasserspende und damit der Quellbereich der nachhaltig besten Trinkwasservorräte. Die Identifikation von Optionen der Waldbewirtschaftung mit einem quantifizierbaren Potential zur Erhaltung bzw. Erhöhung der chemischen Wasserqualität dienen der Pflege und Entwicklung dieser spezifischen Leistung von Wäldern und steht im Kontext der EU-Wasserrahmenrichtlinie. In Zukunft wird die Leistung der Wälder eher daran gemessen werden wie viel hochwertiges Trinkwasser sie produzieren und weniger an ihrer Holzproduktion.

 Empfehlung

 

 Aktuelle Forschung zum Thema

Depositionsmessnetz - Zeitreihen der Stoffeinträge in die Wälder
Projekt CAMARO-D
Bodenzustandserhebung BZE
10Jahre NFZ
Standortskartierung
EnNa - Energieholz und stoffliche Nachhaltigkeit
Intensives Ökosystemmonitoring in Baden-Württemberg
Bestimmungsschlüssel "Bodenfauna der Düngeversuchsfläche Ochsenhausen"

 Abteilungen

Waldnaturschutz
Boden und Umwelt

 Projekte

Projektdatenbank der FVA

 www.waldwissen.net

waldwissen.net ist die größte deutschsprachige Plattform für "Informationen für die Forstpraxis". Das Angebot an Fachinformationen umfasst nahezu tausend Beiträge rund um die Themen Wald, Mensch und Forstwirtschaft.