Programm PEP 2.0

Produktionszielorientierte Entscheidungshilfe für die Bewirtschaftung von Plenterwäldern und Überführungsbeständen

PEP 2.0 liefert computergestützte Entscheidungshilfen für die Wachstumssteuerung in Plenterwäldern und Überführungsbeständen. Für Forschungszwecke aber auch für die praktische Verwendung können unter Vorgaben zu Gleichgewichtskurven, Zielvorräten und Zieldurchmessern die Nutzungen der kommenden 5/ 10 Jahre berechnet werden. Zusätzlich bietet PEP 2.0 auch vielfältige Möglichkeiten zur Strukturanalyse von Beständen.

Downloads

Software (deutsch) (exe-file, 6,2MB)
Software (deutsch) (zip-file, 6,1MB)
Dokumentation (deutsch)

PEP Anleitung für die Hosentasche

Das Softwarepaket PEP ist eine Produktionszielorientierte Entscheidungshilfe für die Bewirtschaf­tung von Plenterwäldern und Überführungsbeständen. Es bietet die Möglichkeit einer detaillierten Analyse der Struktur und der Dynamik solcher Bestände und erlaubt die Berechnung von Gleichgewichtskurven bei flexiblen Zielvorgaben. Mit dem Prognosemodul können die Auswirkungen eines bestimmten Eingriffsmusters oder be­stimmter Zielvorgaben auf die Bestandesentwicklung abgeschätzt werden. Umgekehrt lässt sich die Eingriffsstruktur bestimmen, die innerhalb des Prognosezeitraums die Durchmesserverteilung des Bestandes einem Gleichgewichtszustand annähert. Das Modell arbeitet durchmesserstufenbezogen und distanzunabhängig. Die Parameter der Schätzfunktionen werden bestandesspezifisch ermittelt. Für Entscheidung zur Wachstumssteuerung ist eine Vielzahl graphischer Darstellungen und tabellarischer Ausgaben sowie Import- und Exportschnittstellen verfügbar.

Installieren

Datei setup.exe downloaden und starten.
Oder: Datei setup.zip downloaden, die Datei entpacken und Datei setup.exe starten.

PEP muss mit Administrator-Rechten installiert werden. Das Installationsverzeichnis kann frei gewählt werden, der Benutzer muss in diesem Verzeichnis Schreibrechte besitzen.

Datenimport

Das Importmodul von PEP erlaubt das Einlesen von externen Daten. Die Format- und Abkürzungskonventionen zu den Importdateien befinden sich im Kapitel ANHANG der Dokumentation. Auswahl: Menüpunkt Datei/ Import/ ; Dialogfenster zur Ordner- und Dateiauswahl z.B. Feld_V15.txt, Baum_V15.txt und Massentafel.txt.

Benutzeroberfläche

Die PEP Benutzeroberfläche gliedert sich in vier Steuerblöcke: (1) grundlegende Einstellungen zur Berechnung und Darstellungen aus dem Analyse und Prognosemodul, (2) Wechsel zwischen den einzelnen PEP Modulen; Auswahlbereich (3), in dem je nach gewähltem PEP-Modul detaillierte Einstellungen vorgenommen werden können und einen zentralen Grafik- und Tabellenbereich (4).

Gleichgewichtskurven

Innerhalb des Prognosemoduls können vier grundlegende Typen von Gleichgewichtskurven festgelegt werden: nach Mitscherlich (M), nach Schütz (S), die Modifizierte Gleichgewichtskurven nach Prodan (mP) und die Gleichgewichtskurven von Yue (sog. r-Verfahren).

Zielvorgaben

In PEP sind Vorgaben zu Zieldurchmesser und Zielgrundfläche oder alternativ Zielvolumen zu treffen. Sie dienen als Grundlage zur Berechnung von Gleichgewichtskurven und können baumartenweise oder nach Baumartengruppen festgelegt werden.

Strukturanalyse

Das Analysemodul beinhaltet neben den gängigen waldwachstumskundlichen Standardauswertungen die Möglichkeit zur Berechnung von Ausgleichskurven je Aufnahmezeitpunkt. Im Unterschied zum Prognosemodul sind alle Darstellungen bereits beim Vorliegen einer einzigen Aufnahme verwendbar. Es wird zwischen einer Darstellung über dem Kalenderjahr, der Darstellung über dem Durchmesser, der Darstellung von Wechselbeziehungen und der Analyse der Bestandeshomogenität (Lorenzkurven) unterschieden.

Prognosemodul

Das Prognosemodul erlaubt die Beurteilung bestimmter Bestandsbehandlungen hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf den Gleichgewichtszustand. Mit einer flexibel einstellbaren Nutzungsplanung können Eingriffstrategien zur Annäherung an Plenterwaldgleichgewichtskurven bestimmt werden. Der realisierte ausscheidende und verbleibende Bestand kann graphisch und tabellarisch analysiert werden.

Graphik- und Datenexport

Im Analyse- und Prognosemodul ist der Export von Graphiken und der ihnen zugrunde liegenden Tabellen in ein frei wählbares Verzeichnis möglich. Ein Export von Bestandesdaten und Ergebnissen ist auch durch Zugriff auf die lokale PEP ACCESS-Datenbank „dbPEP.mdb“ oder die temporäre Datei „dbtPEP.mdb“ möglich.

Kontakt:

Abt. Waldwachstum
E-Mail:Waldwachstum.FVA-BW ( @ forst . bwl . de)
Tel.: 0761 / 4018-250