Abteilung Forstökonomie



[ Abteilungsübersicht ]

Forstökonomie befasst sich umfassend mit der Steuerung von Forstbetrieben und geht damit über die klassische, primär monetär orientierte forstliche Betriebswirtschaft weit hinaus. Ausdruck dieser thematischen Breite sind die vier Arbeitsbereiche der Abteilung. In diesen untersucht sie die wirtschaftliche Entwicklung von Forstbetrieben sowie Wechselwirkungen zwischen gesellschaftlichen Anforderungen und der ökonomischen Leistungsfähigkeit von Forstbetrieben. Darüber hinaus beschäftigt sie sich mit den Fragen der internen Betriebssteuerung und widmet sich dem Thema, mit welchen Methoden und Instrumenten Entscheidungen unter Berücksichtigung ökologischer, ökonomischer und sozialer Aspekte optimiert und kommuniziert werden können.

Testbetriebsnetze

Mit den beiden Testbetriebsnetzen zeichnet die FVA die betriebswirtschaftliche Situation der Forstbetriebe in Baden-Württemberg auf Stichprobenbasis nach. Hierzu betreibt die Abteilung Forstökonomie zwei unterschiedliche Netze, das Testbetriebsnetz Kleinprivatwald 5-200 ha und das Testbetriebsnetz >200 ha. Letzteres deckt den Körperschaftswald, Großprivatwald und den Staatswald ab. Zusammen repräsentieren die beiden Netze 83 Prozent der Waldfläche des Landes.

Details

Ökonomie der Forstwirtschaft

Der Fachbereich "Ökonomie der Forstwirtschaft" beschäftigt sich mit der Frage, wie sich äußere Einflüsse auf die Bewirtschaftung und insbesondere auf die Ertragskraft der Forstbetriebe auswirken. Im Vordergrund stehen hierbei betriebswirtschaftliche Fragestellungen wie Waldbewertung, finanzielle Kompensation von Nutzungseinschränkungen, Bewertung von Produktionsrisiken sowie Produktdiversifikation in Forstbetrieben.

Details

Betriebswirtschaft und Steuerung

Zur Unterstützung des Managements von Forstbetrieben werden Steuerungs- und Informationsmethoden entwickelt und Strategien zur Umsetzung von Zielsystemen entworfen. Das Engagement erstreckt sich auch auf die Entwicklung moderner Instrumentarien der Betriebs- und Verwaltungssteuerung und des Controllings. Aufgrund des Klimawandels und häufigeren Witterungsextremen bekommen Fragen eines Krisenmanagements und der Adaption eine immer größere Bedeutung.

Details

Instrumente zur Entscheidungsunterstützung und des Nachhaltigkeitsmanagements

In den letzten Jahren wurden Methoden entwickelt, die sich mit der Frage befassen, wie monetäre und nichtmonetäre Kriterien in Entscheidungen und Management integriert werden können. In diesem Arbeitsbereich wird die Anwendbarkeit dieser Ansätze für forstliche Zwecke untersucht. Im Fokus stehen Instrumente des Nachhaltigkeitsmanagements, multikriterielle Entscheidungsunterstützungsmethoden sowie systemanalytische Auswertungsmethoden.

Details


nach oben

 Aktuelle Forschungsergebnisse

10Jahre NFZ
Das Testbetriebsnetz Forstwirtschaft BMELV > 200ha
Das Testbetriebsnetz Kleinprivatwald 5 - 200ha in Baden-Württemberg
Das Testbetriebsnetz Kleinprivatwald 5 - 200ha in Baden-Württemberg
Berechnung zur Waldbewertung
Informationen zur Bewältigung von Sturmschäden im Internet verfügbar

 Neu in den Schriftenreihen

Annual report 2015

 Weiterführende Links

Beschäftigte der Abteilung (Telefon- und E-Mail - Verzeichnis)
Beschäftigte mit eigener Homepage:
weiterChtioui, Yvonne
weiterGehrke, Andreas
weiterHartebrodt, Dr., Christoph
Beratungsthemen

 Abteilungsleiter
 Abt. Lt. Hartebrodt, Dr., Christoph

  Tel.: +49 (0)761 / 4018 - 262
  Fax: +49 (0)761 / 4018 - 497
  E-Mail: Christoph.Hartebrodt
(Alle Email-Adressen der FVA enden auf @forst.bwl.de)
   

 Sekretariat

  Tel.: +49 (0)761 / 4018 - 231
  Fax: +49 (0)761 / 4018 - 497
  E-Mail: Forstoekonomie.FVA-BW
(Alle Email-Adressen der FVA enden auf @forst.bwl.de)