Abteilung Biometrie und Informatik

Arbeitsbereich Waldinventuren
[ Abteilung Biometrie und Informatik ]    [ Arbeitsbereich ]
 

Waldinventuren

Die Sicherung einer nachhaltigen, naturnahen Waldwirtschaft erfordert ein dauerhaftes Monitoring. Waldinventuren bilden eine wichtige Komponente permanenter Beobachtungssysteme und liefern die Informationen, welche die Grundlage für Kontrolle und Planung der Waldbewirtschaftung bilden. Die Abteilung entwickelt entsprechende Inventurkonzepte für die Forsteinrichtung. Außerdem ist sie für die Durchführung der Bundeswaldinventur im Land zuständig.

Waldinventuren auf Stichprobenbasis liefern auf effiziente Weise verlässliche Informationen über den Waldzustand und seine Veränderungsdynamik. Seit Mitte der 80er Jahre werden von der Abteilung in Abstimmung mit dem für die Betriebsplanung zuständigen Fachbereich Inventurverfahren einschließlich der erforderlichen Auswertungsprogramme entwickelt und laufend an neue Erfordernisse angepasst. Die Abteilung ist ferner für die Durchführung von Großrauminventuren zuständig. Ihr obliegt die Landesinventurleitung für die Bundeswaldinventur (BWI), die der bundesweiten Erfassung der Waldverhältnisse und forstlichen Produktionsmöglichkeiten dient. Landesspezifische Auswertungen und Analysen der BWI-Daten sowie die Bereitstellung der Ergebnisse für Verwaltung und Öffentlichkeit gehören ebenfalls zu den Abteilungsaufgaben. Aktuell werden Möglichkeiten untersucht, Fernerkundungsverfahren einzusetzen, um terrestrische Stichprobeninformationen auch für kleinere Auswertungseinheiten nutzen zu können.


nach oben

 Projekte im Arbeitsbereich

DIABOLO: Distributed, Integrated and Harmonised Forest Information for Bioeconomy Outlooks
Forsteinrichtung 2020 - Modul Informationen aus Fernerkundung
Betriebsinventur - Beratung, Analyse, Konzeptionelle Weiterentwicklung
Großrauminventuren - Konzeptionelle Fragen und Aufgaben

Bereits abgeschlossen