Wald und Wasser

Die Bedeutung von Wäldern für die chemische Qualität von Oberflächen- und Grundwasser und damit für die Trinkwasservorsorge sowie die Adaptation von Waldökosystemen an veränderte Klimabedingungen sind gesellschaftlich relevante Themen. Im Arbeitsbereich „Wald und Wasser“ werden Wasserhaushaltsmodelle auf Versuchsflächen und Landschaftsregionen erstellt, um Fragestellungen in den Themenbereichen Trockenstress-Risiko, Trinkwasservorsorge und Hochwasserprävention zu bearbeiten.

Für die Klimafolgenforschung der FVA werden grundlegende Wasserhaushaltsinformationen bereitgestellt. In Labor- und Feldversuchen werden Auswirkungen von Extremwetterlagen (Starkregen, Hitze, Trockenheit) auf Stoffausträge untersucht. Für die Waldbesitzenden werden Praxishilfen zur wasserschonenden Waldbewirtschaftung erarbeitet.

Projekte im Arbeitsbereich

FunDivEUROPE (FUNctional significance of forest bioDIVersity in EUROPE) Water and element fluxes at stand- and landscape level, as basis for assessing ecosystem services

1165 2011 2015 Klimafolgenforschung Wald und Wasser Boden und Umwelt (Wasser- und Stoffhaushalt) Biometrie und Informatik (Kohlenstoffspeicherung) Gerald Kändler

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: