Waldbrand – Klima – Resilienz (WKR)

Angepasstes Wald- und Feuermanagement im Klimawandel

International vorliegendes Wissen verständlich für die deutsche Praxis bereitstellen

Vegetationsbrände sind für weite Teile Deutschlands ein neues Phänomen. Noch gibt es wenig praktische Erfahrung und Wissen zur Prävention und Umgang mit Vegetationsbränden. Andere Länder hingegen sind mit den Themen Prävention und Umgang mit aktivem Waldbrand bereits vertraut. Ziel des WKR Projektes ist deshalb:

  • International vorliegendes Wissen verständlich für die deutsche Praxis bereitstellen; 
  • Waldbewirtschaftung und Waldbrandbekämpfung für ein proaktives und integriertes Waldbrandrisiko Management zusammenführen; 
  • Eine nationale Waldbrandrichtlinie entwickeln; 
  • Erfahrungsaustausch organisieren und Trainingsmodule bereitstellen.

Das Projekt wird durch das European Forest Institute (EFI) und der Abteilung Forstliches Management und Ökosystemleistungen der Forstlichen Versuchsanstalt (FVA) gemeinsam bearbeitet und wird im Rahmen des Waldklimafond gefördert.

Was machen wir?

Die FVA bringt ihre Expertise im forstlichen Risiko- und Krisenmanagement in verschiedenen Arbeitspaketen ein. Über das Netzwerk Forstliches Risiko- und Krisenmanagement (KoNeKKTiW) werden WKR Projekt Produkte und Ergebnisse in die forstliche Praxis gespiegelt und im Netzwerk verankert.

 

Inhaltlicher Schwerpunkt der FVA liegt auf Arbeitspaket 9 - Zusammenarbeit Forst-Feuerwehr und Integration im Netzwerk für forstliches Krisenmanagement (KoNeKKTiW). Ziel ist es, die Zusammenarbeit zwischen Forst und Feuerwehr insbesondere im präventiven, aber auch im akuten Krisenmanagement zu stärken. Dazu werden die wechselseitigen Kenntnisse über Aufbau- und Ablauforganisation, und die vorhandenen Informationsgrundlagen und technischen Voraussetzungen von Forst und Feuerwehr länderspezifisch aufgearbeitet und bereitgestellt. Auf die Informationsbedürfnisse beider Parteien wird in zwei Teilarbeitspaketen eingegangen:

 

AP9.1 Grundlagen des Forstwesens für Feuerwehren - Aufbereitung länderspezifischer Informationen über das Forstwesen in Zusammenarbeit mit den KoNeKKTiW Netzwerkpartnern für den Einsatz in Ausbildungsmodulen für Feuerwehren.

Thematische Schwerpunkte sind:

  • Organisationsstrukturen
  • Forstliche Informationsgrundlagen
  • Forstliche Zielsysteme und Waldfunktionen, und
  • daraus resultierende Anforderungen an die Waldbrandbekämpfung

 

AP9.2 Feuerwehrwesen und Brandbekämpfung für forstliche Akteure - basierend auf bereits etablierten und anerkannten Strukturen des KoNeKKTiW Netzwerks werden Informationen zur Rolle forstlicher Akteure in der Waldbrandprävention durch und -bekämpfung bereitgestellt.

Schwerpunkte sind u.a.

  • Unterstützung bei der Integration waldbrandbezogener Lehrinhalten in die Fortbildungsprogramme der Netzwerkpartner
  • Netzwerkschulungen zu Waldbrandprävention und –Bekämpfung
  • Aufarbeitung der im Projekt entwickelten Fachempfehlungen für den Ratgeber forstliches Krisenmanagement auf der Online-Plattform waldwissen.net.

 

Weitere Information auf der Projektwebsite: waldbrand-klima-resilienz.de

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: