RECIPE

Reinforcing civil protection capabilities into multi-hazard risk assessment under climate change

Klimawandel & Katastrophenschutz – Stärkung der Fähigkeiten durch Mehr-Gefahrenansätze
Herausforderungen des Klimawandels für den Katastrophenschutz begegnen

 

Im Zuge des Klimawandels wird das Krisen- und Katastrophenmanagement von Naturgefahren komplexer, während das Gefahrenpotential für die Bevölkerung und Infrastruktur steigt. Die für Katastrophenschutz zuständigen Behörden und Organisationen müssen zunehmende Unsicherheiten in Entscheidungsprozesse miteinbeziehen und sich auf unbekannte Ereignisse mit gravierenderen Auswirkungen einstellen.


Ziel des Verbundprojekts, in welchem acht Partnerorganisationen in fünf EU-Ländern (Spanien, Portugal, Italien, Österreich, Deutschland) involviert sind, ist es neue und alte Anforderungen seitens des Katastrophenschutzes zu untersuchen und Instrumente und Werkzeuge für die Unterstützung des angewandten Katastrophenschutz, dem Krisenmanagement und die Risikobeurteilung für ein oder mehrere Naturgefahren in Verbindung mit Wäldern zu entwickeln. Die gesammelten Erfahrungen und Best-Practices werden geteilt.


Das Projekt ist ein zweijähriges Präventionsprojekt (Januar 2020 – November 2021), welches durch den EU-Katastrophenschutz-Mechanismus (DG ECHO) gefördert wird.

 

Was machen wir?

Durch die langjährige Expertise des Arbeitsbereich Risiko- und Krisenmanagement der Abteilung Forstökonomie und Management an der FVA im Bereich „Sturmschäden“ befassen wir uns vorrangig mit dem Gefahrenprozess „Wintersturm“. Methodische Kompetenzen aus den Bereichen „Vernetzung“ und der „Strukturierten Prozessbegleitung“ fließen in das Gesamtprojekt ein.

 

Fallstudie

Im Rahmen einer regionalen Fallstudie soll zudem beispielhaft für einen Landkreis im Schwarzwald ein partizipativer Krisenmanagementplan für das Szenarium „Gefährdung von Infrastruktur durch Sturmereignis“ erarbeiten werden.

Basierend auf einer Risikoanalyse sollen Akteure und Vertreter der zuständigen und betroffenen Behörden und Institutionen zusammengebracht werden und ein gemeinsamer Krisenmanagementplan erarbeite werden. Im Zuge der Fallstudie wird der Prozess der Entwicklung eines solchen Krisenmanagementplans beschreiben. Gewonnene Erkenntnisse sollen geteilt und Leitlinien zur Entwicklung von ähnlichen Plänen in anderen Landkreisen erarbeitet werden.

Weitere Information auf der Projektwebsite: https://recipe.ctfc.cat/

 

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: