Dr. Forest: Erholung und Gesundheit im Wald

Haben Diversität und Artenreichtum von Wäldern positiven Einfluss auf die Gesundheit von Menschen?

Das europaweite Projekt "Dr. Forest" untersucht, inwieweit die Biodiversität und der Artenreichtum des Waldes an seinen positiven Auswirkungen für die menschliche Gesundheit eine Rolle spielen. Auch die FVA ist mit der Stabsstelle "Gesellschaftlicher Wandel" an dem Projekt beteiligt.

Längst sind die positiven Auswirkungen eines Waldaufenthalts bekannt. Naturnahe Waldaufenthalte sollen die körperliche und die psychische Regenereation fördern und das soziale Miteinander stärken. Wer seiner Gesundheit also etwas Gutes tun will, verlegt seine Spaziergänge dorthin. Denn ein Waldspaziergang kann

  • die Immunaktivität verbessern,
  • das Herz-Kreislaufsystem stärken,
  • Stress reduzieren,
  • das Durchatmen erleichtern.

Aber macht es einen Unterschied, ob es sich bei dem Wald um eine Monokultur oder um einen artenreichen Mischwald handelt? Dieser Frage geht das Projekt "Dr. Forest" 2020 bis 2023 nach. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Ökologie, Medizin, Biologie, Forstwissenschaft und Psychologie sind in fünf europäischen Ländern daran beteiligt. Untersucht wird beispielsweise, inwiefern die Klangvielfalt artenreicher Wälder Einfluss auf die Minderung von Stress hat, ob es einen Zusammenhang zwischen Baumartenvielfalt und der Häufigkeit von Zecken und Eichenprozessionsspinnern gibt und wie sich die Baumartenzusammensetzung auf das Mikroklima auswirkt.

Ziel des Forschungsprojektes "Dr. Forest"

Das Projekt will Handlungsempfehlungen für das Wald- und Gesundheitsmanagement in der Nähe von Ballungszentren entwickeln. Dabei werden auch  verschiedene Interessensvertreter und -vertreterinnen (Stakeholder) aus Forstwirtschaft, Naturschutz, Tourismus und dem Gesundheitssektor miteinbezogen. In Stakeholder-Workshops werden gemeinsam für drei Fallbeispiele Empfehlungen für das Wald- und Gesundheitsmanagement von Wäldern entwickelt und umgesetzt.

Projektleitung

Geleitet wird das Projekt von Prof. Dr. Michael Scherer-Lorenzen von der Universität Freiburg. Die FVA ist mit der Stabsstelle "Gesellschaftlicher Wandel" eine der Projektpartnerinnen.

Zur Website des Projekts "Dr. Forest"

Weitere Informationen

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: