Wildruhegebiete

Wildruhegebiete sind Naturräume, in denen wegen ihrer besonderen Bedeutung als Ruhe-, Fortpflanzungs- oder Nahrungsstätte menschliche Aktivitäten nicht oder nur eingeschränkt zugelassen sind. Auch Gebiete mit hoher Bedeutung als Verbindung von Lebensräumen können als Wildruhegebiete ausgewiesen werden.

Durch die zunehmende Nutzung des Waldes als „Erholungsraum“ schwinden Rückzugsmöglichkeiten und Ruhebereiche für Wildtiere stetig. Dies kann negative Auswirkungen auf das Verhalten und die Überlebenschancen der Tiere haben.

Durch die Umlenkung menschlicher Aktivitäten (wie z.B. Freizeitsport, Pilzsammeln, Spaziergänge etc.) vom Wildruhegebiet auf andere Flächen, wird eine räumliche und/oder zeitliche Entflechtung der Lebensraumnutzung von Mensch und Wildtier angestrebt. Welche Einschränkungen für die Erholungsnutzung gelten, ist in jedem Wildruhegebiet individuell geregelt. Häufig gibt es ein Wegegebot oder sogar Betretungsverbot, auch die Jagd und der Waldbau können eingeschränkt sein. Die Durchführung von kommerziellen bzw. Großveranstaltungen ist häufig nicht gestattet.

Die rechtliche Grundlage für die Ausweisung von Wildruhegebieten ist im Jagd- und Wildtiermanagementgesetzes (JWMG) § 42 zu finden.

Wildruhegebiete kommen jedoch nicht nur Tieren zu Gute, auch Interessen verschiedenerer Nutzergruppen werden berücksichtigt. So kann durch angepasste Bejagungsmethoden im Wildruhegebiet, zum Beispiel durch kurze, intensive Jagdzeiten, die Effektivität der Jagd erhöht werden.

Während der Jagdruhe können Bestandsschätzungen vereinfacht durchgeführt werden, da die Tiere weniger heimlich sind. Die steigende Beobachtbarkeit ist auch für Erholungssuchende ein positiver Aspekt, der z.B. im Regionalmarketing genutzt werden kann. Weiterhin kann die Ausweisung von Wildruhegebieten als Auflage durch genehmigende Behörden bei beantragter Erholungsinfrastruktur herangezogen werden.

Es bietet sich an, Wildruhegebiete in Gebietskonzeptionen zu integrieren, die Ruheräume für Wildtiere und Aktivitätsräume für Menschen berücksichtigen. So wird langfristig Planungssicherheit für verschiedene Interessengruppen geschaffen.

Weiterführende Informationen

Projekte
  • 1551 Anthropogene Aktivitäten in Wildtierlebensräumen
Dokumente
  • Leitfaden zur Ausweisung von Wildruhegebieten (in Arbeit)

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: