Neuigkeiten

Wanderverbände und Forstwirtschaft: eine enge Partnerschaft

Nahaufnahme von Wanderschuhen einer Person, die im Wald unterwegs ist

Foto: avtk – stock.adobe.com

Der 121. Deutsche Wandertag hat dieses Jahr in Fellbach stattgefunden. Bei vielen Veranstaltungen standen der Klimawandel und die Klimaanpassung im Mittelpunkt. Auch die FVA war mit Direktor Prof. Dr. Ulrich Schraml vertreten.

Wie wichtig zugängliche und attraktive Wälder für Menschen sind, wurde insbesondere während der Pandemie deutlich. "Zeitgleich sind die Wälder zu Sinnbildern der Klimakrise geworden", sagt Schraml. Daher sei tatkräftiges Engagement notwendig, um unter anderem auch die soziale Bedeutung der Wälder zu bewahren. Für die bereits eingeleiteten und langwierigen Veränderungsprozesse seien starke Partnerschaften unverzichtbar. Eine solche bestehe zwischen Wanderverbänden und der Forstwirtschaft – nicht nur wenn es darum geht, Wanderinfrastruktur zu entwickeln und zu pflegen, sondern auch im politischen Bereich, für den während des Wandertags wichtige Impulse gesetzt worden sind. 

Zur Pressemitteilung des Deutschen Wanderverbands

Weitere Informationen

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: