Waldzustandsbericht 2013

Veröffentlichung

Im Bericht wird der aktuelles Zustand des Waldes dargestellt und erläutert.

pdf-Download Gesamtbericht

Zur Reihe Waldzustandsbericht

Lesen Sie auch die weiteren Informationen zur Kronenzustandserhebung (TWI und Dauerbeobachtungsflächen)

Der jährliche Waldzustandsbericht ist ein umfassender Umwelt- und Ökosystembericht, der den Zustand unserer Wälder – den auf großer Fläche naturnächsten Lebensräumen – umfassend beschreibt. Als wesentlicher Teil des forstlichen Umweltmonitorings zeigt der Waldzustandsbericht, wie Umweltfaktoren die Entwicklung unserer Wälder beeinflussen. Es handelt sich dabei um eine breite Synopse, die die zeitlichen Trends in den Bereichen der Säure- und Stickstoffbelastung, der Bodenentwicklung, der Nährstoffversorgung der Bäume sowie des Nadel- und Blattverlusts als Indikatoren für die Waldgesundheit darstellt.

Erfreulicherweise zeigt der Waldzustandsbericht 2013, dass sich der Zustand der Wälder in Baden-Württemberg gegenüber dem Vorjahr leicht verbessert hat. Damit setzt sich der Trend zur Verbesserung des Waldzustandes nach dem extremen Trockenjahr 2003 weiter fort. Diese Verbesserungstendenz lässt sich auf die für den Wald günstige Frühjahrswitterung sowie auf ein allgemein geringes Vorkommen an Schadinsekten zurückführen.

Trotz dieser erfreulichen Tendenz ist der Waldzustand auf insgesamt unbefriedigendem Niveau. Zwar ist nunmehr ein Drittel der Waldfläche ungeschädigt, zwei Drittel sind jedoch immer noch leicht oder mittelstark geschädigt. Der Zustand der Wälder ist damit deutlich schlechter als noch Mitte der 1980er Jahre, als das Thema Waldsterben in der gesellschaftlichen Debatte breit verankert war. Im Hinblick auf zunehmende Extremwetterlagen ist es daher umso wichtiger, ein Bewusstsein für die anhaltend hohen Waldschädigungen zu schaffen.

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: