Veranstaltungen-Archiv

Ihre Suche in Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

ABGESAGT!! -- GirlsDay an der FVA

Aufgrund der neuen Vorschriften bezüglich der Durchführung von Veranstaltungen wurde der GirlsDay am 26.03.2020 abgesagt.

ABGESAGT!! -- Externe Veranstaltung mit FVA Beteiligung "Wildtierforum Baden-Württemberg"

Wildtierforum Baden-Württemberg
Schloßberghalle, Dettingen unter Teck, 18. und 19. März 2020
Rotwild, Wolf und ganzheitliches Wildtiermanagement

Veranstaltende Institutionen: Landesjagdverband BW und Akademie für Wild, Jagd und Natur BW

Weiterlesen

Externe Veranstaltung mit FVA Beteiligung "SDW-Waldpädagogiktagung"

SDW-Waldpädagogiktagung 2020
Freiburg, 12./13. März 2020
Wald ist mehr als Eins und Null – Digitalisierung  und Urbanisierung trifft auf Waldpädagogik 

Weiterlesen

FVA Kolloquium "Baumarten & Waldbewirtschaftung"

Kolloquium im großen Veranstaltungssaal der FVA (HUMS Raum 064) am 05.03.2020 von 14:00 bis 17:00 Uhr.

Die Vorträge des Kolloquiums sind:

  • Schwarznuss und Hybridnuss in Süddeutschland (Andreas Ehring)
  • Lichtwuchs-Durchforstung: Hilfreich oder Sackgasse auf dem Weg der Dauerwald-Überführung? (Dr. Joachim Klädtke)
  • Dynamisch dem Klimawandel angepasst: die Baumarteneignungskarten 2.0 (Dr. Axel Albrecht)

 Hier können Sie das Programm der Kolloquienreihe herunterladen.

FVA Kolloquium "Waldboden & Holzernte"

Kolloquium im großen Veranstaltungssaal der FVA (HUMS Raum 064) am 06.02.2020 von 14:00 bis 17:00 Uhr.

Die Vorträge des Kolloquiums sind:

  • Wald ist, was Wald isst – Ernährungsstress in den Wäldern Baden-Württembergs? (Dr. Peter Hartmann)
  • Alter Hut mit neuen Federn? - Der Wert von Langzeitmonitoring für aktuelle Umweltfragen (Dr. Heike Puhlmann)
  • Vollständige Holzerntebilanzen – Erweiterungen des Kalkulationsprogramms Holzernte (Christian Vonderach)

     Hier können Sie das Programm der Kolloquienreihe herunterladen.

    FVA Kolloquium "Wald & Medien"

    Kolloquium im großen Veranstaltungssaal der FVA (HUMS Raum 064) am 16.01.2020 von 14:00 bis 17:00 Uhr.

    Die Vorträge des Kolloquiums sind:

    • #imWald: Was Waldbilder auf Instagram über die Mensch-Wald-Beziehung aussagen (Jasmin Breithut)
    • Der Streit um den Wald – von regionalen Initiativen bis hin zu massenmedialen Diskursen (Eva Blaise)

    Hier können Sie die Zusammenfassung der Vorträge herunterladen.

    Hier können Sie das Programm der Kolloquienreihe herunterladen.

    FVA Kolloquium am 05.12.2019 "Mensch & Wildtier"

    Kolloquium im großen Veranstaltungssaal der FVA (HUMS Raum 064) von 14:00 bis 17:00 Uhr.

    Die Vorträge des Kolloquiums sind:

    • Das Rotwild unter der Lupe – Optimierung des Rotwildmanagement mit moderner Forschung (Max Kröschel)
    • Schützen, nutzen oder erleben: Was will der Mensch mit dem Wildtier? Ergebnisse sozialwissenschaftlicher Untersuchungen im Rotwildgebiet Nordschwarzwald (Dr. Stefan Ehrhart)
    • Rotwildkonzeption Nordschwarzwald – ein mögliches Modell für das Rotwildmanagement in Baden-Württemberg (Dr. Dominik Fechter)

      Hier können Sie das Programm der Kolloquienreihe herunterladen.

      21st International Nondestructive Testing and Evaluation of Wood Symposium, September 24-27, 2019

      For more detailed information please visit the website.

      Baumkulturtage Badenweiler: Die Weißtanne im Schwarzwald

      Baumkulturtage Badenweiler
      In Kooperation mit der FVA veranstalten mehrere Institutionen vom 20. bis 23.06.2019 in Badenweiler die Tagung.
      Weitere Informationen
      Das Programm und weitere Einzelheiten zum Herunterladen.

      Lärmarme Mobilität: Wie kann es im Schwarzwald wieder ruhiger werden?

      Veranstaltung am 17.05.2019 in Bernau.

      Alternative Baumarten / Trockenstress / Solitär & Co / Biomasse-Entzug

      Kolloquium von 14:00 bis 17:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Alternative Baumarten im Klimawandel: Artensteckbriefe, multikriterielle Analyse und Anbauversuche (Dr. Axel Albrecht)
      Waldwachstum bei Trockenstress: Einfluss von Mischung und Struktur (Dr. Adrian Danescu)
      Grenzen des Waldwachstums – Neues von Solitär & Co. (Prof. Dr. Ulrich Kohnle, Stephan Herbstritt)
      Biomasse-Entzug und Waldwachstum: (historische) Streunutzungs-Versuche (Elke Lenk, Prof. Dr. Ulrich Kohnle)

      Bodenfauna / Borkenkäfer / Eichenprozessionsspinner / Ahorn-Rußrindenkrankheit

      Kolloquium von 14:00 bis 17:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Erfassung der Biodiversität der Bodenfauna in Wäldern Baden-Württembergs (Dr. Jan Hendrik Moos)
      Wie steht es um den Borkenkäfer: Aktuelles und Ausblick? (Dr. Reinhold John)
      Der Eichenprozessionsspinner: Tot geglaubte leben länger (Gregor Seitz, Paula Halbig)
      Die Ahorn-Rußrindenkrankheit in Südwestdeutschland: invasiv, gebietsfremd und allergen (Dr. Jörg Grüner)

      Girl's Day

      Am 28.03.2019 findet von 09:00 bis 13:00 Uhr der girl's day statt. Es gibt folgende Stationen:


      • Forstpflanzen / Treibhaus

      • Boden und Umwelt / Laborbesichtigung

      • Biometrie und Informatik / Drohnen

      • Holzverarbeitung / Schreinerei


      •  


      Jede Station dauert etwa 30 Minuten. Es stehen 30 Plätze zur Verfügung.

      Wild + Jagd: Diskussion zur Ausstellung im Waldhaus Freiburg

      Am 19.03.2019 findet ab 18 Uhr eine Podiumsdiskussion mit Impulsvortrag statt.

      Weiterlesen

      7. Denzlinger Wildtierforum, 14./15.03.2019

      Am 14. und 15. März 2019 findet das 7. Denzlinger Wildtierforum mit dem Thema "Wildtiere und Jagd im Klimawandel" statt.

      Weiterlesen

      Bodengas / Invasivitätsbewertung / Kommunikationsförderung / Waldbesucherkonflikte

      Kolloquium von 14:00 bis 17:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Bodengasforschung an der Abteilung Boden und Umwelt. Prozesse, Projekte und Perspektiven (Dr. Martin Maier)
      Kriterien für die Invasivitätsbewertung nichtheimischer Baumarten (Anja Bindewald)
      "Wie man in den Wald hineinruft…" – ein Schulungsprogramm zur Förderung der Kommunikation zwischen Forst und Öffentlichkeit (Dr. Stephanie Bethmann)
      Am Wochenend‘ nur Sonnenschein? Konflikte beim Radfahren & Wandern in den Wäldern (Michael Koep)

      4. Rotwildforum - Wildruhegebiete als Instrumente des Rotwildmanagements

      Das 4. Rotwildforum "Wildruhegebiete als Instrumente des Rotwildmanagements" am 15.02.2019 um 19 Uhr im Kongresszentrum/Kurhaus Freudenstadt, Lauterbadstraße 5, 72250 Freudenstadt.

      Weitere Informationen im Internet.

      Lichtwaldweide / Stickstoffeinträge / Waldnaturschutz-Informationssystem / Totholz

      Kolloquium von 14:00 bis 17:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Lichtwald: Wilde Weiden (Dr. Mattias Rupp, Lena Carlson)
      Auswirkungen von Stickstoffeinträgen auf sensitive Waldgesellschaften Baden-Württembergs (Marina Roth)
      Das Waldnaturschutz-Informationssystem von Baden-Württemberg (Mark Hoschek)
      Wieviel Totholz braucht es? Kann es je genug werden? (Katarzyna Zielewska-Büttner)

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Der Wolf - eine sozialwissenschaftliche Auseinandersetzung, 15.01.2019

      Vortrag von Stefan Ehrhart "Werte, Überzeugungen und Wildtiere" im Rahmen eines Seminars des Instituts für Forstwissenschaften.
      Faltblatt zum Herunterladen.

      Waldarbeitarbeitssicherheit / Unfallauswertung / Gruppengespräche

      Kolloquium von 14:00 bis 17:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Arbeitssicherheit bei der Waldarbeit
      Einführung in die Problematik des Unfallgeschehens in Baden-Württemberg – Hintergrund und aktuelle Situation (Dr. Udo Hans Sauter)
      Analyse der Rahmenbedingungen der Waldarbeit in Baden-Württemberg und Erkenntnisse aus ähnlichen Forstbetrieben hinsichtlich Unfallgeschehen und Sicherheitsmanagement (Svenja Bonadio)
      Systemanalytische Auswertung der Unfallzahlen (Susanne Kaulfuß)
      Sozialwissenschaftliche Analyse von Gruppengesprächen mit Forstwirtinnen und Forstwirten (Hannes Weinbrenner)

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Holznutzung und Nährstoffnachhaltigkeit

      Abschlusstagung zum Projekt "Energieholzernte und stoffliche Nachhaltigkeit in Deutschland" (EnNa)
      in der Landesvertretung Baden-Würrtemberg, Tiergartenstraße 15, 10785 Berlin

      Programm
      Das Programm zum Herunterladen

      Projektinformationen
      Weitere Informationen zum Projekt EnNa

      Soziokulturelles Waldmonitoring / Risikomanagement

      Kolloquium von 14:00 bis 17:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Das Frühwarnsystem für den gut aufgestellten Forstbetrieb: Logik und Ergebnisse des Soziokulturellen Waldmonitorings der FVA (Dr. Stephanie Bethmann , Prof. Dr. Ulrich Schraml)
      Beiträge zur Rolle des Risikomanagements in der zeitgemäßen Führung von Forstbetrieben (Dr. Christoph Hartebrodt)

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Standortsbezogene Forschung in Zeiten des Klimawandels - 90. Geburtstag von Prof. Dr. Hans-Ulrich Moosmayer

      Am 28.11.2018 findet ab 14:00 ein FVA-Kolloquium anlässlich
      des 90. Geburtstags von Prof. Dr. Hans-Ulrich Moosmayer statt.
      Vorläufiges Programm zum Herunterladen.

      2. Regionalforum "Rotwildkonzeption Nordschwarzwald"

      Am Freitag, 23. November 2018 um 19 Uhr
      findet in der Schwarzwaldhalle Baiersbronn, Wilhelm-Münster-Straße 6, 72270 Baiersbronn, das 2. Regionalforum statt.
      Bei dieser Veranstaltung werden die Ergebnisse der thematischen Arbeitsgruppen,
      die bei den ersten Regionalforen im Oktober 2016 gebildet wurden, präsentiert.
      Außerdem wird eine Halbzeitbilanz des Projektes gezogen und ein Einblick in die
      laufenden Forschungsarbeiten gegeben.
      Weitere Information zum Projekt.

      Waldzustandsbericht 2018

      Neu

      Standortsbezogene Forschung in Zeiten des Klimawandels - 90. Geburtstag von Prof. Dr. Hans-Ulrich Moosmayer

      Am 17.10.2018 findet ab 14:30 ein FVA-Kolloquium anlässlich
      des 90. Geburtstags von Prof. Dr. Hans-Ulrich Moosmayer statt.
      Vorläufiges Programm zum Herunterladen.
      Anmeldung bis 08.10.2018 an das Kongessbüro erforderlich.

      Forstliches Mountainbikerennen 2018

      Das Städtische Forstamt Freiburg und die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg organisieren für den Forstsportverein Baden-Württemberg am 23.09.2018 das 25. Forstliche Mountainbikerennen.
      Weitere Informationen zum Forstsportverein Baden-Württemberg.

      Strategie zur aktiven Regeneration von Bodenverdichtung durch Forstmaschinen und zum vorsorgenden Bodenschutz durch Erlenpflanzungen

      Projektabschlusskolloquium am 01.08.2018 ab 09:00 Uhr.
      Programm zum Herunterladen.

      30 Jahre Wildtierforschung an der FVA

      Wildtiermanagement - von der Forschung zur Praxis
      Sonderkolloquium und Jubiläumsveranstaltung zu 30 Jahre Arbeitsbereich Wildtierökologie (WÖK) an der FVA.

      Weitere Informationen
      Programm zum Herunterladen.

      Eine Chance für den Nussbaum

      Walnuss, Schwarznuss und Hybridnuss als
      Wertholz, Frucht-, Hof- und Waldbaum.
      Vortrag am 13.07.2018 und Exkursion am 14.07.2018 mit Sabine Köllner (Freiburg) und Diplom-
      Forstingenieur (FH) Andreas Ehring (Freiburg).
      Programm zum Herunterladen.

      FVA vor Ort, Waldschulheim Kloster Schöntal

      Präsentationen
      Jeweils als pdf-Datei zum Herunterladen:



      Programm
      Das Programm zum Herunterladen.

      Anmeldung
      Anmeldung geschlossen.

      Die Speisekarte zum Herunterladen. Das Mittagessen findet im Gasthof zur Post statt, dieses liegt etwa 5 Geh-Minuten entfernt.
      Hierzu wählen Sie bitte in der Speisekarte aus und geben die entsprechende(n) Nummer(n) im Kommentarfeld (Ihre Fragen / Ihre Anregungen) der Online-Anmeldung an (beispielsweise "01, 10" für Suppe und Jägerschnitzel).

      Wildtierökologische Forschung für die Praxis

      Vom Monitoring bis zum Management
      In Kooperation mit der FVA veranstaltet die Vereinigung der Wildbiologen und Jagdwissenschaftler Deutschlands e.V. vom 28. bis 30.06.2018 in Waldachtal im Nordschwarzwald eine Tagung.

      Weitere Informationen
      Das vorläufige Programm zum Herunterladen.

      Weitere Einzelheiten, Extended Abstract und zur Unterkunft finden Sie zeitnah auf der VWJD Homepage.

      Pilze und Konsorten: Widersacher der Edelkastanie

      Vortrag von Dr. Jörg Grüner, Abt. Waldschutz, im Rahmen der Veranstaltung "Die Edel-Kastanie" am 20. und 21. Juni 2018 in Burrweiler, Pfalz.

      Der Klang des Holzes

      60 Jahre forstliche Forschung im Liliental: eine Veranstaltung.

      Programm
      Das Programm und das Plakat zum Herunterladen.

      Fake News im Wald? Bäume als Katalysatoren der politischen Debatte

      Vortrag von Prof. Dr. Ulrich Schraml, Abt. Wald und Gesellschaft, im Rahmen der Veranstaltung "Der Pfälzerwald in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft" vom 8. bis 9. Juni 2018 im Haus der Nachhaltigkeit, Johanniskreuz 1a, 67705 Trippstadt.

      Natura 2000 im Kommunal- und Privatwald

      Veranstaltung am 07.06.2018 in Baden-Baden.
      Weitere Informationen
      Das Programm und weitere Einzelheiten zum Herunterladen.

      Die Walnussbäume im Markgräflerland

      Baumkulturtage Badenweiler
      In Kooperation mit der FVA veranstalten die Freunde zur Pflege des Kur- und Schlossparks Badenweiler e. V., Pfefferer Baumkultur und Ulrich Pfefferer - Ihr Baumexperte vom 31.05. bis 03.06.2018 in Badenweiler die Tagung.

      Weitere Informationen
      Das Programm und weitere Einzelheiten zum Herunterladen.

      Urbane Wälder / Forst und Naturschutz

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Ökosystemleistungen in urbanen Wäldern
      (Dr. Tina Gerstenberg, Christoph Baumeister)

      Schweigen ist Gold? Forst- und Naturschutzverwaltung Baden-Württembergs im Dialog
      (Tina Wirth)

      Wie geheim ist das Leben der Bäume und des Waldes?

      Um 19:30 Uhr Vortrag von Prof. Dr. Ulrich Schraml im Rahmen der Kooperation der UFB Tuttlingen mit der VHS Tuttlingen zum Tag des Baumes.
      Großer Sitzungssaal Landratsamt Tuttlingen, Bahnhofsstr. 100.
      Programmhinweis zum Herunterladen.

      Drohnen in der Forstwirtschaft

      Symposium im Rahmen der AERODrones von 09:00 bis 15:00 Uhr in 88097 Eriskirch (etwa 6,5 km von der Messe Friedrichshafen entfernt).
      Weitere Informationen als PDF-Datei zum Herunterladen.

      Praxisthema: Rücke- und Rindenschäden durch die Holzernte

      Vortrag um 14:30 Uhr von Prof. Dr. Ulrich Kohnle und Dr. Udo Hans Sauter im Rahmen des BBZ Forst Forums auf der Forst live-Messe, Baden-Arena Offenburg.

      Wohin der Borkenkäfer fliegt

      Vortrag mit den Referenten Dr. Reinhold John, Jonas Hinze und Dr. Horst Delb im Nationalparkzentrum Ruhestein.

      Klima / Wasserhaushalt / Wachstum

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Klimadaten: Trends und Projektionen für die Zukunft
      (Arno Röder, Thilo Wolf)

      Wasserhaushalt: aktuell und Trends in der Zukunft
      (Dr. Heike Puhlmann, Paul Schmidt-Walter)

      Waldwachstum und Baummortalität in Abhängigkeit des Klimas
      (Dr. Axel Albrecht, Dr. Janet Maringer, Prof. Dr. Ulrich Kohnle)

      Die Stadt, der Mensch und der Wald

      19:00 – 21:00 Uhr Vortrag von Prof. Dr. Ulrich Schraml im Rahmen der Reihe "Die Wiederentdeckung des Waldes. Warum der Wald uns gut tut"
      Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33 70174 Stuttgart.

      Freizeit und Erholung im Wald – Konflikte im Wald durch Erholungsnutzung

      Vortrag von Prof. Dr. Ulrich Schraml im Rahmen der Veranstaltung "Wege im Wald" vom 22. bis 23. März 2018 in der Evangelischen Akademie Bad Boll.
      Weitere Informationen zum Herunterladen.

      3. Rotwildforum

      Das 3. Rotwildforum findet am 09.03.2018 um 19:00 Uhr in Oppenau statt. Weitere Informationen zum Herunterladen.

      Nährstoffversorgung / Arbeitssicherheit / FFH

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Nachhaltige Nährstoffversorgung und Bodenschutz mithilfe regenerationsorientierter Kalkung
      (Lelde Jansone)

      Arbeitssicherheit bei der Waldarbeit: Analyse des Unfallgeschehens im Staatswald Baden-Württemberg
      (Susanne Kaulfuß)

      Opportunitätskosten von FFH und Co
      (Dr. Julia Schmitt)

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Schadinsekten im Forst, mit Schwerpunkt Borkenkäfer im Nationalpark Schwarzwald

      Ein Vortrag am 02.02.2018 um 20 Uhr von Dr. Reinhold John, Abt. Waldschutz der FVA, im Rahmen einer Veranstaltung des Freiburger Entomologischen Arbeitskreises. Großer Hörsaal des Zoologischen Instituts der Universität Freiburg, Hauptstraße 1.

      Samenplantagen / Spirke / Strukturenentwicklung / Prozessshutz

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:
      Die Bedeutung von Samenplantagen für die genetische Vielfalt
      (Dr. Jörg Kleinschmit)

      Die Spirke - geheimnisvolle Unbekannte im Moor
      (Diana Weigerstorfer, Manuel Karopka)

      Strukturentwicklung in bewirtschafteten und unbewirtschafteten Wäldern: Auswirkungen auf die Habitateignung ausgewählter Indikator-Vogelarten
      (Dr. Veronika Braunisch)

      Wo ist Prozessschutz besonders sinnvoll? Systematische Herleitung von Potenzialflächen für nutzungsfreie Wälder
      (Dr. Lucia Seebach)

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Projekt EnNa

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Themenschwerpunkt Projekt EnNa – Energieholzernte und stoffliche Nachhaltigkeit in Deutschland
      (Christian Vonderach, Dr. Gerald Kändler, Dr. Heike Puhlmann)

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Der Wolf in Baden-Württemberg

      Vortrag von Felix Böcker im Rahmen der Vortragsreihe "Jagd" der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg.

      Rundholzvermessung / Nadelstarkholzernte

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Rundholzvermessung: Qualitative Unterschiede zwischen praxisrelevanten Maßermittlungsverfahren (Dr. Jörg Staudenmaier)
      Neue Entwicklungen bei der Nadelstarkholzernte: Königsbronner Starkholz-Verfahren (KSV) (Frauke Brieger)

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Einfluß der Ernteintensität / 5000 Jahre Oberrhein

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Einfluss der Ernteintensität auf Arten- und Strukturvielfalt in Wäldern Baden-Württembergs
      (Felix Storch)

      5000 Jahre Landschaft und Wälder am Oberrhein - Impulse für den Naturschutz
      (Dr. Helmut Volk)

      Forstliches Mountainbikerennen 2017

      Das Städtische Forstamt Freiburg und die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt organisieren für den Forstsportverein Baden-Württemberg das Forstliche Mountainbikerennen 2017.

      Nähere Informationen unter www.forstsportverein-bw.de.

      Wildkatzen im Kaiserstuhl, 22.06.2017

      Bildvortrag von Sabrina Streif am 22.06.2017 um 19:30 Uhr im Bürgersaal des Rathauses in Ihringen.
      Eintritt: 5,00 Euro (Kinder frei).

      Wohllebens Waldwelten

      Vortrag und Posiumsdiskussion am 02.06.2017 im Herderbau in Freiburg.
      Weitere Informationen zum Herunterladen.

      2. Feldberger Vogeltag, 20.05.2017

      Der 2. Feldberger Vogeltag findet am 20.05.2017 im haus der Natur in Feldberg statt. Weitere Informationen hier.

      Laubbaum-Verjüngungen / Versuchsflächennetz

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Pflanzung von Nadelbäumen in Laubbaum-Verjüngungen
      (Prof. Dr. Ulrich Kohnle)

      Gestern – heute – morgen: das Versuchsflächennetz im Wandel der Zeiten
      (Dr. Joachim Klädtke)

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Moorschutztagung, 26./27.04.2017

      Moorschutztagung, 26./27. April 2017 in der Stadthalle Biberach, Theaterstraße 6, 88400 Biberach an der Riß

      Organisation: FVA, LfU, LUBW und LWF

      Weiterlesen

      Wachstumsmodelle / Betriebsinventuren / Wildwarnreflektoren

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Klimasensitive empirische Wachstumsmodelle – Möglichkeiten und Grenzen
      (Dr. Dominik Cullmann, Dr. Gerald Kändler)

      Kleingebietsschätzung aus Betriebsinventuren mit Hilfe von Fernerkundungsinformationen
      (Dr. Gerald Kändler, Dr. Johannes Schumacher, Dr. Petra Adler)

      Effektivität von Wildwarnreflektoren
      (Falko Brieger)

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      6. Denzlinger Wildtierforum, 30./31.03.2017

      Am 30./31. März 2017 findet das 6. Denzlinger Wildtierforum mit dem Thema "Wildtiere und Freizeitaktivitäten – Gleiches Recht für Alle?" statt.

      Weiterlesen

      2. Rotwildforum

      Am 10.03.2017 findet in Forbach das 2. Rotwildforum statt.

      Weiterlesen

      Baumartenzusammensetzung / Artenschutz / Hirschkäfer / AuT

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Naturnähe der Baumartenzusammensetzung in Baden-Württemberg – modelliert
      (Dr. Lucia Seebach)

      Was wo schützen? Nischenbasierte Selektion von Zielarten für den Artenschutz im Wald
      (Nora Magg)

      Hirschkäfer Ökologie – Studie im Mooswald
      (Josepha Mayer)

      AuT Evaluierung – aktueller Stand
      (Dr. Juliane Schultze)

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Befahrungsschäden / Bodenschutzkalkung / Umweltmonitoring

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Bodenschutzkalkungen in Baden-Württemberg – Erfahrungen und Prognose
      (Dr. Peter Hartmann)

      Aktive Regeneration von Befahrungsschäden
      (Juan Luis Fernandes)

      Stickstoff im Wald – zu viel von einer guten Sache?
      (Dr. Heike Puhlmann)

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Klimaanpassung / Schadkomplex Eiche Maikäfer / Eiche im Klimawandel

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Waldhygienische Klima-Anpassungsstrategien (WAHYKLAS):
      Schadkomplex Kiefer-Mistel-Diplodia: Gibt es genetische Charakteristika, die Kiefern eine erhöhte Toleranz vermitteln?
      (Dr. Franziska Peters, PD Dr. Jörg Schumacher)

      Schadkomplex Stieleiche-Waldmaikäfer-Engerlinge: Gibt es genetische Charakteristika, die Stieleichen eine erhöhte Toleranz vermitteln?
      (Dr. Julia Teply-Szymanski, Dr. Aikaterini Dounavi, Dr. Horst Delb)

      Anpassungsvermögen und Wirt-Parasit-Beziehungen der Eichen im Klimawandel: Interaktion von L. dispar und Quercus ssp. unter erhöhten CO2-Konzentrationen und unter Trockenstress
      (Dr. Kirsten Evertz, Dr. Horst Delb)

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Rindenabzug Holzvermessung / Nadelholzvermessung / Barrierefreie Walderholung

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Aktualisierung der Rindenabzugswerte für die manuelle Stammholzvermessung
      (Stefan Stängle)

      Themenbereich Nadelholzvermessung
      (Dr. Jörg Staudenmaier)

      Barrierefreie Walderholung: Anspruch und Wirklichkeit. Erfahrungen von Forstbehörden und den Betroffenen (Abt. Wald und Gesellschaft)

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Invasive Arten im Wald, 30.11. - 02.12.2016

      Veranstaltungsort
      Tagungscenter der Energieagentur
      Solar Info Center
      Emmy-Noether-Straße 2
      79110 Freiburg

      Programm
      Das Programm zum Herunterladen.

      Weiterlesen

      Dreiländereck-Videokonferenz, 28.11.2016

      Am 28. November 2016 findet von 9:30 – 11:30 Uhr im Rahmen von von NFZ.forestnet mit Schülerinnen und Schülern sowie Forschenden an den Standorten Nancy, Freiburg und Zürich die Dreiländereck-Videokonferenz statt.

      EFICENT General Meeting and Symposium 2016

      Jubiläumsveranstaltung anlässlich des 25-jährigen Bestehens der IG Nuss (Interessengemeinschaft Nussanbau)

      Rotwildkonzeption Nordschwarzwald, 19./26.10.2016, Enzklösterle/Forbach

      Die beiden Termine zum Regionalforum:


      • Teilgebiet östlich der Murg: 19. Oktober 2016, 19:00 Uhr, Festhalle Enzklösterle, Friedenstraße 16, 75337 Enzklösterle

      • Teilgebiet (süd-)westlich der Murg: 26. Oktober 2016, 19:00 Uhr, Murghalle Forbach, Stried 14, 76596 Forbach


      Weitere Informationen

      Rotwildforschung für die Praxis, 10.10.2016

      Vom 08.-10. Oktober 2016 finden in Häusern, Schluchsee, St. Blasien,
      Feldberg und Bernau die Rothirschtage statt.
      Im Rahmen der Rothirschtage findet am Montag, den 10. Oktober 2016, von 9:30 bis 16:30 Uhr in St. Blasien die FVA-Fachtagung Rotwildforschung für die Praxis statt.

      Waldtage Konstanz 2016

      Wann: 24. und 25. September von 10 bis 16 Uhr
      Ort: Rund um das ehemalige Kloster St. Katharina in Konstanz
      Veranstalter: Landratsamt Konstanz, Kreisforstamt

      Weitere Infos: Flyer zum Herunterladen

      Weiterlesen

      Forstliches Mountainbikerennen 2016

      Das Städtische Forstamt Freiburg und die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt organisieren für den Forstsportverein Baden-Württemberg das Forstliche Mountainbikerennen 2016.

      Nähere Informationen unter www.forstsportverein-bw.de.

      Großer Waldtag in der Schwetzinger Hardt

      Am 18. September 2016 von 10 bis 17 Uhr an der Bürgerbegegnungsstätte Reilingen und im angrenzenden Wald;
      Veranstalter: Kreisforstamt im Rhein-Neckar-Kreis zusammen mit der Gemeinde Reilingen.

      Weitere Informationen
      Informationen zur Beteiligung der FVA zum Herunterladen
      Faltblatt zum Herunterladen

      NFZ-forestnet: 10-Jahres-Jubiläum, 02.09.2016, Freiburg

      Am 2. September 2016 findet in Freiburg anläßlich des 10-Jahres-Jubiläums des NFZ.forestnet ein Festakt statt.

      Strukturdiversität und Zuwachs / Jungbestandpflege in Fi-Naturverjüngungen / Grünästung bei Bu und Ei

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Strukturdiversität und Zuwachs in Bergmischwäldern Südwestdeutschlands
      (Adrian Danescu, Dr. Axel Albrecht)
      Jungbestandpflege in baumzahlreichen Fichten-Naturverjüngungen
      (Elke Lenk, Dr. Axel Albrecht)
      Grünästung bei Buche und Eiche
      (Dr. Joachim Klädtke, Andreas Ehring)

      Kolloquium anlässlich der Verabschiedung von PD Dr. Klaus von Wilpert

      (ganztägig, Anmeldung erforderlich, Programm folgt)

      Holzaufkommensmodellierung / Forstlichen Risikomanagement

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Darstellung der Handlung von Waldeigentümerinnen und Waldeigentümern in der Holzaufkommensmodellierung
      (Philipp Kilham)
      Neue Wege im forstlichen Risikomanagement
      (Yvonne Chtioui, Dr. Christoph Hartebrodt)

      Frauen im Forst / Einfluss der Kalkung auf das Moos / Schwammspinner unter CO2 und Trockenstress / Waldentwicklung nach Borkenkäferbefall / Buche für die Brettschichtholzproduktion

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Frauen in der Forstwissenschaft – und Forstwirtschaft?
      (Dr. Franka Brüchert)

      Sensitivitätsanalyse: Der Einfluss der Waldkalkung auf das Grüne Besenmoos
      (Vanessa Tschöpe)

      Wirt-Parasit Beziehung vom Schwammspinner und Eiche unter erhöhten CO2-Konzentrationen und Trockenstress
      (Dr. Kirsten Evertz)

      Natürliche Waldentwicklung nach Borkenkäferbefall im Nationalpark Berchtesgaden – Bestandesstruktur und Biodiversität im Verlauf der Sukzession
      (Maria-Barbara Winter)

      Buche für die Brettschichtholzproduktion? – Betrachtung von Rund- und Schnittholzeigenschaften
      (Dr. Franka Brüchert, Anna Haas, Lorenz Breinig, Dr. Udo Hans Sauter)

      Der Waldmops – eine Gefahr für die Nachhaltigkeit der Wälder?

      Ein literarisch-musikalisch-kurioser Streifzug durch die Natur.
      Das Programm zum herunterladen.

      Invasive Schadorganismen und Quarantäne Schädlinge / Borkenkäfermanagement im Nationalpark / Eschentriebsterben

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Invasive Schadorganismen und Quarantäne Schädlinge – Was droht uns aktuell?
      (PD Dr. Jörg Schumacher, Dr. Horst Delb)
      Borkenkäfermanagement im Nationalpark Schwarzwald
      (Sven Sonnemann, Dr. Reinhold John, Dr. Horst Delb)
      Eschentriebsterben – Alles geklärt?
      (PD Dr. Berthold Metzler, Rasmus Enderle)

      Mensch, Wald und ForstBW / Naturerleben und Achtsamkeit

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Was macht der Mensch im Wald? Ein Methodendesign zur Erforschung der Beziehung von Mensch, Wald und ForstBW (Eva Simminger)
      Naturerleben und Achtsamkeit (Abt. Wald und Gesellschaft)

      Achtsamkeit und Naturerleben

      Veranstaltung vom 12. bis 15. Oktober 2015
      an der Internationalen Naturschutzakademie Insel Vilm des Bundesamtes für Naturschutz.

      Dieser Workshop des Bundesamtes für Naturschutz und der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg bietet Interessierten die Chance, das Konzept der Achtsamkeit in allen Facetten kennenzulernen und seine Anwendbarkeit für die Umweltbildung und den Naturschutz zu diskutieren.

      Weiterlesen

      Auerhuhn-Tag!

      Am 26. und 27. September findet in Todtnauberg der Auerhuhn-Tag! statt.

      Weitere Informationen und das Programm als pdf-Datei zum Download.

      Modellregion Biotopverbund MarkgräflerLand MOBIL

      Auftaktveranstaltung am 22.05.2015 in Weil am Rhein.
      Programm als pdf-Datei zum Download.

      Eichen-Trupppflanzungen / Borkenkäferschäden an Fichte

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Eichen-Trupppflanzungen (Andreas Ehring)

      Analyse von Borkenkäferschäden auf langfristigen Fichten-Versuchsflächen (Dr. Axel Albrecht)

      Wildtiergenetik / Rotwildkonzeption / Bergwaldvogelarten

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Mit DNA auf der Spur von Wildkatze, Auerhuhn und Hirsch – Wildtiergenetik an der FVA (Dr. Annette Kohnen)

      Auf dem Weg zu einer Rotwildkonzeption Nordschwarzwald – Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie (Dominik Fechter)

      Bergwaldvogelarten im Klimawandel: Kann eine angepasste Waldbewirtschaftung negative Auswirkungen abschwächen? (Dr. Veronika Braunisch)

      5. Denzlinger Wildtierforum, 26./27.03.2015

      Am 26./27. März 2015 findet das 5. Denzlinger Wildtierforum mit dem Thema "Wildtiermanagement und Mobilität – Korridore erhalten, Kollisionen verhindern" statt.

      Weiterlesen

      Veranstaltung anlässlich des Internationalen Frauentags

      Das Kolloquium – anlässlich des internationalen Frauentags in derselben Woche – beginnt um 14:00 Uhr.
      Nachfolgend die Themen:

      Frauen in der Forstwissenschaft – und Forstwirtschaft? (Dr. Franka Brüchert, Abt. Waldnutzung)

      Energieholzproduktion und Erholung im Wald: No go oder no problem! –
      Die Wahrnehmung verschiedener Stakeholder in Europa (Tina Wirth, Abt. Wald und Gesellschaft)

      Rindenschäden durch Holzernte: Statistische Ansätze zu Modelloptimierung (Dr. Aikaterini Nakou, Abt. Waldnutzung/Waldwachstum)

      Pause

      Waldstrukturen aus der Luft. Erfassung von Waldlücken anhand digitaler Luftbilder (Katarzyna Zielewska, Abt. Waldnaturschutz)

      Eichenprozessionsspinner – Gefährdung für den Wald und die menschliche Gesundheit? (Paula Halbig, Abt. Waldschutz)

      Pufferzustand in Gewässern / Säure-Basen-Neutralisationskapazität / Nährstoffbilanzen der Wälder

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Pufferzustand in Gewässern und seine Entwicklung in Waldeinzugsgebieten (Carina Sucker)

      Entwicklung der Säure-Basen-Neutralisationskapazität von Waldböden (Dr. Peter Hartmann)

      Herleitung von Nährstoffbilanzen für die Wälder in Baden-Württemberg (PD Dr. Klaus v. Wilpert, Christian Vonderach)

      Kunstausstellung: Winterbilder und Skulpturen

      Von Joachim Klädtke und Bernd Textor

      Wo?
      An der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) Baden-Württemberg

      Wann?
      Ausstellungseröffnung am Mittwoch, 14. Januar 2015 um 16 Uhr

      Programm
      Die Einladung zum Herunterladen.

      Waldnaturschutz - unsere gemeinsame Aufgabe

      Am 05.12.2014 in Freiburg.

      Das Programm zum Herunterladen.

      Rahmenvereinbarung Rohholzhandel

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Rahmenvereinbarung für den Rohholzhandel in Deutschland (RVR) – Was ändert sich für uns? (Dr. Udo Hans Sauter, Dr. Jörg Staudenmaier)

      Stakeholder-Workshop der FTP Deutschland, 8. und 9. Juli 2014, München

      "Eine Neue Deutsche Forschungsagenda für die Zukunft des Sektors ForstHolzPapier: Der Forschungsbedarf des Sektors"

      Weiterlesen

      Auewaldwirtschaft - wohin?

      Am 22./23.05.2014 im Naturzentrum Rheinauen, Rust.

      Das Programm zum Herunterladen.

      Edelkastanie / Grünästung / fremdländische Baumarten / Rindenschäden

      FVA-Kolloquium am 06.05.2014, 14:00-17:00 Uhr, im WaldHaus:

      Wachstumssteuerung bei Edelkastanie – vom Pfahlholz zum Furnierholz (Prof. Dr. Sebastian Hein, Andreas Ehring, Prof. Dr. Ulrich Kohnle)
      Grünästung von Bergahorn und Esche (Adrian Danescu, Andreas Ehring, Prof. Dr. Ulrich Kohnle)
      Wachstum fremdländischer Baumarten – eine Analyse bestehender Versuchsflächen (Dr. Joachim Klädtke)
      Rindenschäden: Auswirkungen auf das Splintholz bei Fichte und Tanne (Prof. Dr. Ulrich Kohnle, PD Dr. Berthold Metzler, Dr. Franka Brüchert)

      Erkrankungen an Weißtannen / Genetik sowie veränderte Rahmenbedingungen und Waldschutz

      FVA-Kolloquium am 01.04.2014, 14:00-17:00 Uhr, im WaldHaus:

      Ergebnisse zum Projekt Erkrankungen an Weißtannen (Dr. Reinhold John, Dr. Karin Weggler)
      Was kann die Genetik zum Waldschutz beitragen? (Dr. Aikatarini Dounavi, Dr. Jörg Schumacher)
      Waldschutz unter veränderten Rahmenbedingungen (Dr. Horst Delb)

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Gewichtsvermessung / Waldstrukturen aus Luftbildern /

      FVA-Kolloquium am 04.02.2014, 14:00-17:00 Uhr, im WaldHaus:

      Gewichtsvermessung von Laub-Brennholz (Uli Schweiß, Dr. Jörg Staudenmaier, Dr. Udo Hans Sauter)
      Waldstrukturen aus den digitalen Luftbildern des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung (Dr. Petra Adler, Dr. Gerald Kändler)

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Erholung und Tourismus / Wahrnehmung und metaphorische Repräsentation des Waldes

      FVA-Kolloquium am 03.12.2013, 14:00-17:00 Uhr, im WaldHaus:

      Vorstellung Arbeitsbereich Erholung und Tourismus (Matthias Wurster)
      Wahrnehmungen von Wald – Nationalpark Nordschwarzwald in den Medien (Dr. Kerstin Ensinger)
      Metaphorische Repräsentationen des Waldes (Kerstin Botsch)

      Der Waldmops – eine Gefahr für die Nachhaltigkeit der Wälder? Ein literarisch-musikalisch-kurioser Streifzug

      Biometry Workshop / Biometrie Workshop

      November 6 - 8 at the Bavarian State Institute of Forestry in Freising
      06.-08. November an der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft in Freising

      Programm (inkl. Kurzfassungen der Vorträge) steht zum Download bereit /
      Programme (with abstracts) is now available

      Waldkalkung - Umweltvorsorge oder Naturschutzproblem?

      Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg e. V. am 25.10.2013 im Museum am Löwentor, Rosenstein 1 (Nordbahnhof), 70191 Stuttgart.

      Der Flyer mit Programm zum Herunterladen.

       

      Forstliche Nachhaltigkeit – Messen und Bewerten

      Am 24.10.2013 im Schwarzwaldsaal, Regierungspräsidium Freiburg, Bissierstr. 7, 79114 Freiburg.

      Das Programm zum Herunterladen.

      Einweihungsfeier der FVA-KiTa

      Die Einweihungsfeier der FVA-Kindertagesstätte findet am 11. Oktober 2013 statt.
      Programm folgt.

      Umweltgerechte Waldnutzung im Diskurs

      Symposium in der Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund in Berlin.
      Das Programm zum Herunterladen.

      Bodenzustandserhebung 2 / Wasserhaushalt der Fichte / Grünes Besenmoos / Wald und Gesellschaft

      Das Kolloquium ist ganztägig.

      Programm
      Das Programm zum Herunterladen.

      Kurzfassungen
      Die Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      2. Freiburger Waldtag

      Nach dem großen Erfolg im Mai 2010 beteiligt sich die FVA am diesjährigen Waldtag mit vier Ständen zu den Themen:

      • Nachhaltigkeit im Wandel

      • Wildtieren auf der Spur

      • Borkenkäfer & Co.

      • Wald und Klimawandel

      Weiterlesen

      Esskastanienrindenkrebs / Läuse an Tanne / Quarantäneschädlinge / Douglasien-Provenienzen / Baumcharakteristika und Rundholzmerkmale der Douglasie

      Das Kolloquium ist ganztägig.

      Programm
      Das Programm zum Herunterladen.

      Kurzfassungen
      Die Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Raum-Zeit-Vorhersagen von Bonitäten / Windenergieanlagen

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Raum-Zeit-Vorhersagen von Bonitäten auf Basis von Waldinventuren und Klimaveränderungsszenarien (Dr. Arne Nothdurft, Thilo Wolf, Jürgen Böhner, Joachim Saborowski)

      Potenzialstudie Windenergieanlagen im Wald von Baden-Württemberg (Arno Röder)

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Biometry workshop

      November 7-9, 2012 in Freiburg
      Applied Statistics in Ecological and Environmental Sciences
      with a Tutorial by Simon Wood on generalized additive models (GAMs)

      Weiterlesen

      FORSTVEREIN(T): Forstvereinstagung

      Der Baden-Württembergische Forstvereinstag lädt alle Mitglieder und Interessierte am 16.10.2012 nach Freiburg ein.

      Weiterlesen

      Ehrenkolloquium anlässlich des 75sten Geburtstags von Prof. Dr. Helmut Brandl

      FVA vor Ort, Schwäbische Bauernschule, Bad Waldsee

      Das Programm zum Herunterladen.

      Waldschutzkolloquium

      Die Veranstaltung beginnt um 14:00 Uhr und findet im Hans-Ulrich Moosmayer-Saal der FVA statt.
      Nachfolgend die Themen:

      • Neue Entwicklungen in der Forstpathologie
        PD Dr. Berthold Metzler
      • Gemeinsamkeiten und Unterschiede beim Pflanzenschutz in der Land- und Forstwirtschaft
        Dr. Reinhard Albert (LTZ)
      • Waldschutz - gestern und heute
        Dr. Horst Delb


      •  


      Im Anschluss an die Fachvorträge möchten wir Sie zu einem Imbiss einladen.

      FVA vor Ort, Forstliches Bildungszentrum, Königsbronn

      Das Programm zum Herunterladen.

      Ihre Ansichten zur Gesamtkonzeption Waldnaturschutz ForstBW

      Am 15. Mai 2012 findet im Hans-Ulrich Moosmayer-Saal der FVA in Freiburg zum Waldnaturschutz der Workshop "Ihre Ansichten zur
      Gesamtkonzeption Waldnaturschutz ForstBW" statt.
       

      Informationen


      Einladungsschreiben zur Veranstaltung.
      Flyer mit dem Programm.
      Schematischer Projektverlauf der Gesamtkonzeption Waldnaturschutz ForstBW.

      Die Zukunft der Eiche im Oberrheingraben, 10. und 11.05.2012, Strasbourg

      Deutsch-Französiche Interreg-Veranstaltung 10. und 11.05.2012
      in Maison de la Région Alsace, Straßburg.

      Flyer zum Herunterladen.

      Kleinprivatwaldbetreuung

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Einflussfaktoren für die Bewirtschaftungsintensität im Kleinprivatwald (Wolfgang Hercher)

      Bauer oder Banker: Beratung und Betreuung im Kleinprivatwald (Dr. Christoph Hartebrodt)

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Management of Forest Research

      The IUFRO "Directors' Forum" represents the IUFRO Research Group 9.02.00 "Management of Forest Research" and brings together heads of forest research institutes and deans of forest faculties and provides a platform for the exchange and development of views on the management of forest research. Deans of Forest Faculties and Directors of Forest Research Institutions are cordially invited to participate

      The Directors' Forum 2012
      IUFRO Research Group 9.02.00 - Management of Forest Research
      May 7 to 8, 2012
      Sarajevo / Bosnia and Herzegovina

      Visionen und Realität modellgestützter standortskundlicher Raumgliederung

      Ganztagskolloquium am 17. April 2012 an der FVA, Wonnhaldestraße 4, 79100 Freiburg.
       

      Programm


      Programminformation zum Herunterladen.

      Nationalpark – Brutstätte für Borkenkäfer?, 29.03.2012, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

      Am 29. März 2012 ab 10:00 Uhr in der Albert-Ludwigs-Universität, Kollegiengebäude I (KG I), Hörsaal 1199, Platz der Universität 3, 79098 Freiburg.

      Flyer zum Herunterladen.

      Wissenschaftliche Ergebnisse und langjährige Erfahrungen zur Borkenkäferfrage aus den Nationalparks Bayerischer Wald und Harz sowie aus der Schweiz werden mit den Erkenntnissen aus den fichtenreichen Bannwäldern Baden-Württembergs zusammengetragen und zur Diskussion gestellt. Die Tagung richtet sich u. a. an Forstleute, Waldbauern, regionale Sägewerker, Naturschützer, Fremdenverkehrsvertreter, politische Entscheidungsträger, Verbände sowie die interessierte Bevölkerung vor Ort.

      Veranstalter: Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt, Baden-Württemberg (FVA), Wonnhaldestraße 4, 79100 Freiburg, www.fva-bw.de

      Materalien zur Veranstaltung
      Nachfolgend finden Sie die Präsentationen zu den einzelnen Vorträgen zum Herunterladen. Bei einzelnen Dateien aufgrund dies aufgrund ihrer Größe je nach vorhandener Datenübermittlungsrate etwas Geduld erfordern.
       

      Geographische Informationssysteme / Geo-Daten-Infrastruktur / GIS-Anwendung

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Geographische Informationssysteme gestern, heute und morgen (Arno Röder)

      INSPIRE, LGeoZG, GDI-BW – Anforderungen und Chancen für ForstBW (Andreas Höhne)

      Räumliche Modellierung der Erholungsnutzung der Wälder in Baden-Württemberg – erste Ergebnisse (Arno Röder, Matthias Wurster)

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Live-Diskussion zur Gesamtkonzeption Waldnaturschutz ForstBW

      Im Rahmen der Online-Beteiligung zur Gesamtkonzeption Waldnaturschutz ForstBW können Sie am Donnerstag, den 27. März 2012, von 15 - 16 Uhr direkt mit Frau Dr. Anke Höltermann (BfN) Ihre Fragen und Anregungen erörtern.

      Live-Diskussion zur Gesamtkonzeption Waldnaturschutz ForstBW

      Im Rahmen der Online-Beteiligung zur Gesamtkonzeption Waldnaturschutz ForstBW können Sie am Donnerstag, den 20. März 2012, von 15 - 16 Uhr direkt mit Herrn MD Wolfgang Reimer (MLR) Ihre Fragen und Anregungen erörtern.

      Live-Diskussion zur Gesamtkonzeption Waldnaturschutz ForstBW

      Im Rahmen der Online-Beteiligung zur Gesamtkonzeption Waldnaturschutz ForstBW können Sie am Donnerstag, den 15. März 2012, von 11 - 12 Uhr direkt mit Herrn LFP Max Reger (Forst BW) Ihre Fragen und Anregungen erörtern.

      Navigation im Wald / Brenn- und Industrieholzvermessung / Rahmenvereinbarung Rohholzhandel

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Erste Ergebnisse zur Navigation im Wald – Projekt NAVKE (Helga Förster, Dr. Udo Hans Sauter)

      Praxistest: Neue Möglichkeiten der Brennholz- und Industrieholzvermessung im Wald (Dr. Stephan Verhoff, Jörg Staudenmaier)

      Stand der RVR – Rahmenvereinbarung für den Rohholzhandel in Deutschland (Dr. Udo Hans Sauter, Dr. Stephan Verhoff)

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Live-Diskussion zur Gesamtkonzeption Waldnaturschutz ForstBW

      Im Rahmen der Online-Beteiligung zur Gesamtkonzeption Waldnaturschutz ForstBW können Sie am Donnerstag, den 8. März 2012, von 15 - 16 Uhr direkt mit Herrn Dr. Bollmann, Leiter der Forschungsgruppe "Naturschutzbiologie" an der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) in Birmensdorf (Schweiz) Ihre Fragen und Anregungen erörtern.

      Auerhuhn und Windkraft

      Wissenschaftliche Grundlagen, Beurteilungskriterien und Vorgehensweise in
      der Bewertung von WKA-Standorten. Informationsveranstaltung für Windkraftanlagen-Planer, Fachleute aus Forst und Naturschutz und
      sonstige Interessierte.

      Die Veranstaltung findet im Hörsaal 1199, KG I, Universität Freiburg, Platz der Universität, 79092 Freiburg statt.

      Faltblatt zum Herunterladen

      Materialien zur Veranstaltung

      FaschingsTolloquium

      Das Tolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Wachstum peri-moribunder Bäume

      Tragbare Wilddichten aus Sicht des Bodenschutzes

      Aktuelle pflanzzüchterische Entwicklungen bei der Douglasie

      Extrapoliationsanalysen optimaler Z-Baumzahlen

      (PD Dr. Ulrich Kohnle, Dr. Joachim Klädtke, u .a. )

      Douglasien-Standraumversuch / Sturmschadenrisiko bei Nadelholz

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Fünf Jahrzehnte koordinierter Standraumversuch zu Douglasie (Dr. Joachim Klädtke, Andreas Ehring)

      Auswirkung von Durchforstung und Hauptnutzung auf Sturmschadensrisiken in Nadelbaumbeständen (Dr. Axel Albrecht)

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Douglasien-Provenienzen / Genetische Ressourcen der Eiche

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Genetische und physiologische Charakterisierung von Douglasien-Provenienzen unter Trockenstress (Henning Wildhagen)

      Die genetischen Ressourcen der oberrheinischen Eiche (Dr. Charalambos Neophytou)

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Energieholz und Nachhaltigkeit

      Waldholz ist derzeit der größte zur Energieerzeugung geeignete Holz-Biomassepool, der durch entsprechende Nutzungsstrategien in seiner Größenordnung erheblich variiert werden kann. Unterschiedliche Strategieansätze zur Ermittlung des Energieholzpotentials der Wälder sowie zur Ermittlung von Nutzungsgrenzen und/oder des Bedarfs zur Kompensation eines erhöhten Nährelemententzugs werden bei der Tagung vorgestellt und diskutiert. Ebenso werden technische Ansatzpunkte zur Erhaltung der stofflichen Nachhaltigkeit behandelt. Dabei werden die in Deutschland und der Schweiz derzeit konkretisierten Länderkonzepte vergleichend dargestellt. Grundsätzlich gilt, dass angesichts der vielfältigen Belastungen der Wälder, die durch schnell verlaufende, von Menschen verursachte Umweltveränderungen bedingt sind, eine durch Energieholznutzung intensivierte Holzernte nur dann vertretbar ist, wenn gleichzeitig die Auswirkung auf den Nährstoffkreislauf überwacht und auf Defizite reagiert wird, entweder durch Nutzungsverzicht oder durch Rückführung der Nährelemente im Sinne eines Kreislaufkonzepts.

      Die ganztägige Vortragsveranstaltung mit abschließender Podiumsdiskussion findet am Dienstag, 13. Dezember 2011 in der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA), Wonnhaldestraße 4, 79100 Freiburg, statt.

      Programm zum Herunterladen.

      Materialien
      Artikel aus der AFZ/DerWald Nr.4/2012 zum Herunterladen:

      Ehrenkolloquium anlässlich des 70sten Geburtstags von Dr. Helmut Volk

      Programm


      Das Kolloquium ist ganztägig. Hier das Programm zum Herunterladen.
       

      Kurzfassungen


      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Luchs und Wolf Herausforderungen für Baden-Württemberg

      Stuttgart: Montag, den 7. November 2011 um 18:30 Uhr in der Festhalle in Murrhardt, Kaiser-Ludwig-Straße 25, 71540 Murrhardt

      Vom Klang der Hölzer - Musiker trifft Förster

      Hören und sehen was beide verbindet. Eine akustische Reise in die Vielfalt einheimischer Hölzer.

      Flyer als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Luchs und Wolf Herausforderungen für Baden-Württemberg

      Freiburg: Dienstag, den 25. Oktober 2011 um 18:30 Uhr im "Schwarzwälder Hof" in Dauchingen bei Schwenningen, Schwenninger Str. 3, 78083 Dauchingen

      Inernationales Jahr der Wälder: Abschluss

      Auf dem Rathausplatz, Freiburg:

      ab 10:00 Uhr: Informationen zum Wald mit buntem Programm

      19:00 Uhr: Illumination des Rathauses

      In Kooperation mit der Fakultät für Forst- und Umweltwissenschaften, der Forstdirektion und dem Städtischen Forstamt.

      Luchs und Wolf Herausforderungen für Baden-Württemberg

      Karlsruhe: Freitag, den 21. Oktober 2011 um 18:30 Uhr im Gasthaus "Zur Stadt Pforzheim" in Pforzheim-Eutingen, Hauptstraße 70, 75181 Pforzheim

      Spaziergang: Wildtiere in unseren Wäldern

      Direkt vor unserer Haustür fängt die Wildnis an. Auf dem Spaziergang erfahren die Teilnehmer/innen unter der Leitung eines Wildbiologen interessante Details über über scheue und sehr seltene Tiere, wie Wildkatze und Luchs. Außerdem haben sie die Gelegenheit aus erster Hand Forschungsmethoden kennen zu lernen und auszuprobieren.

      Weiterlesen

      100 Jahre Bannwald in Baden-Württemberg, 12.-13.10.2011, Baiersbronn

      Im Jahr 1911 wurde der Bannwald "Wilder See-Hornisgrinde" als erstes Naturwaldreservat in Baden-Württemberg ausgewiesen. Ein Jahrhundert später werden Flächenstilllegungen kontrovers diskutiert. Was ist nach 100 Jahren von der ursprünglichen Schutzidee geblieben, was hat sich verändert? Was haben wir vom Jubilar-Bannwald und den weiteren Waldschutzgebieten in Baden-Württemberg, Deutschland und Europa gelernt?

      Im Internationalen Jahr der Wälder laden wir Sie ein, an zwei Tagen gemeinsam nach Antworten auf aktuelle Fragen im Waldnaturschutz zu suchen.

      Tagungsort: Rosensaal, Rosenplatz 3, 72270 Baiersbronn

      Weitere Informationen:
      Ankündigung
      Veranstaltungsflyer mit dem Programm
      Exkursion in den Bannwald

      Bildergalerie und Berichterstattung:
      Aktuelle Meldung vom 19.12.2011 und Link zur Bildergalerie
      AFZ-DerWald 2/2012

      Luchs und Wolf Herausforderungen für Baden-Württemberg

      Veranstaltung für Jäger, Landwirte, Naturschützer, Förster und andere Betroffene.

      Weiterlesen

      Ausstellung: Das Internationale Jahr der Wälder aus der Sicht internationaler Textilkünstlerinnen, 06.10. bis 18.11.2011

      Textilkünstlerinnen aus England, Frankreich, der Schweiz und Deutschland bringen ihre Waldeinsichten mit verschiedenen Techniken in Kunstwerken zum Ausdruck.

      Download: Einladung zur Ausstellung als PDF-Datei

      Weiterlesen

      FVA vor Ort, Schwäbische Bauernschule, Bad Waldsee

      Das Programm zum Herunterladen.

      Spaziergang durchs Liliental, Teil 2: Mammutbäume und Birken

      Beim Spaziergang durch das Versuchsgelände der FVA am Kaiserstuhl lernen die Teilnehmer/innen die Arbeiten zum Thema Forstpflanzenzüchtung kennen und bekommen einen Einblick in die Besonderheiten des Liliental. Der Wald als Kulturlandschaft und Wirtschaftsfaktor wird anhand einiger Beispiele und Versuchsflächen erklärt.

      Weiterlesen

      Spaziergang: Waldflora am Schönberg

      Neben den verschiedensten Waldtypen ist die äußerst komplexe geologische Ausgangssituation der Grund für eine selten anzutreffende Vielfalt an Pflanzen an dem fast 650 m hohen Schönberg. Gegenstand des Waldspaziergangs sind Lebensraum und Lebensformen der heimischen Waldflora, Artenkenntnis und Artenschutz, Rolle der Pflanzen im Waldökosystem, Nutzanwendung von Waldpflanzen.

      Weiterlesen

      "Waldschule" für Schüler/innen der Oberstufe

      Mit folgenden Unterrichtseinheiten:
      (1) Wie wächst der Baum? Die Grundlagen des Wachstums und die Entstehung von Holz werden behandelt. Unter anderem wird versucht, in Jahrringen "gespeicherte" Wachstumsinformation zu entziffern und zu interpretieren.
      (2) Borkenkäfer & Co: Die bedeutsamsten Schädlinge werden vorgestellt. Nach einer Einführung zum Thema "Schädling/Nützling" stehen Fangmethoden, gemeinsames Sammeln und das Ansprechen von Pilzen und Insekten im Fokus.
      (3) Stoffkreislauf im Wald. Das Konzept des Umweltmonitorings wird vorgestellt. Dazu gehören die Bausteine und Zielgrößen des Umweltmessnetzes, physikalische und chemische Messmethoden im Labor sowie Übungen im Gelände.
      (4) Waldmathematik – Inventuren. Wie viel Holz steht im Wald? Am praktischen Beispiel der Holzvorratsermittlung werden die Stichprobentheorie vorgestellt und erklärt sowie Fragen zur Baumvolumen und -biomasse behandelt.
      (5) Wildkatzen & Co: Fragen zu Wildtierforschung und Wildtiermanagement stehen im Mittelpunkt. Unter anderem werden Auerhuhn, Luchs und Wildkatze sowie deren Ansprüche erläutert und der Mensch-Wild-Konflikt angesprochen.

      Weiterlesen

      Tag der offenen Tür: Waldforschung zum Anfassen

      Große und kleine Waldinteressierte sind herzlich eingeladen, am Tag der offenen Tür der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA) an einem vielfältigen und bunten Programm teilzunehmen. Es besteht die Möglichkeit, Forscher/innen im Genetiklabor über die Schulter zu schauen oder die Borkenkäfer-Aktivitäten im Wald kennenzulernen. Sie können sich über die Einflussfaktoren des Baumwachstums oder über die Lebensformen von Auerhuhn, Wildkatze und Rothirsch informieren. Mit einem Computertomographen können Sie auch einen Blick in das Innere des Baumstammes werfen. Verschiedenartige Infostationen zeigen Ihnen Interessantes und Wissenswertes über den FVA-Pflanzgarten, über Wildtiere, Waldschädlinge und –nützlinge, Über Waldböden und vieles mehr. Bei einem FVA-Quiz können Sie interessante Preise gewinnen. Für die Kleinsten gibt es Kinderschminken, eine Kinderspielecke und einen Kinderfi lm. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

      Weitere Informationen:
      Programm.

      Weiterlesen

      Small-Scale Forestry: Synergies and Conflicts in Social, Ecological and Economic Interactions, July 24th to 28th, 2011

      IUFRO International Conference Freiburg, Germany

      FVA vor Ort, Forstliches Bildungszentrum, Karlsruhe

      Das Programm und die Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Bausteine und Strategien im Waldnaturschutz

      Organisation: Abt. WÖ und WuG

      Das Programm zum Herunterladen.

      FVA vor Ort, Haus des Waldes, Stuttgart

      Das Programm und zum Herunterladen.

      Spaziergang: Durch einen Bannwald

      Bei dem Spaziergang (insgesamt ca. 10 km) wird der zwischen dem Brombeerkopf und Flaunser liegende Conventwald vorgestellt. Er wurde 1970 als Bannwald ausgewiesen und wird seit Mitte der 80er Jahre intensiv wissenschaftlich untersucht. Wir fahren mit dem Linienbus von Eschbach nach St. Peter, wandern über das Langeck zum Bannwald und zurück zum Ausgangspunkt am Parkplatz der Kirche in Stegen.

      Weiterlesen

      Spaziergang durchs Liliental, Teil 1: Versuchsflächen und Orchideen

      Bei dem Spaziergang bekommen die Teilnehmer/innen einen Einblick in die Forstpflanzenzüchtung und Erhaltung seltener Baumarten, lernen die Besonderheiten des Lilientals kennen und bekommen einen Einblick in die Orchideenvielfalt des Kaiserstuhls.

      Weiterlesen

      Generalwildwegeplan Baden-Württemberg: Resultate – Bedeutung – Anwendung


      Die Veranstaltung findet am
      20. April 2011
      von
      10:30 bis 16:00
      im
      Waldheim Weidachtal
      in Stuttgart statt.

      Programm zum Herunterladen.

      Weiterlesen

      Internationaler Tag des Waldes: Auftakt zum Internationalen Jahr der Wälder

      In Kooperation mit der Fakultät für Forst- und Umweltwissenschaften, der Forstdirektion und dem Städtischen Forstamt.

      Programm folgt.

      Durchwurzelung / Waldbodenregeneration / Waldernährung

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Dr. Peter Hartmann:
      Faktoren der Durchwurzelungsintensität an BZE-Profilen

      Jürgen Schäffer:
      Strukturbildung und Regeneration auf befahrenen Waldböden

      PD Dr. Klaus von Wilpert:
      Nächstoffnachhaltigkeit der Holznutzung am Beispiel Oberschwaben

      Komplexkrankheiten bei Tanne / Eichenprozessionsspinner / Waldmaikäfer

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Dr. Reinhold John:
      Erste Erkenntnisse zur aktuellen Komplexkrankheit in Tannen-Baumhölzern

      Eiko Wagenhoff:
      Wichtige Befunde aus fünf Jahren Eichenprozessionsspinner-Monitoring im Großraum Freiburg

      Dr. Horst Delb:
      Langjährige Erfahrungen aus der Bekämpfung des Waldmaikäfers

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      6 Baum Stichprobe / Kohlenstoffspeicherung

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:


      Dr. Arne Nothdurft, Joachim Saborowski, Robert S. Nuske, Dietrich Stoyan:
      40 Jahre nach Prodans 6-Baum-Stichprobe: Ein unverzerrter Schätzer basierend auf Baummusterreproduktionen


      Dr. Gerald Kändler:
      Wie viel Kohlenstoff speichern Stadtbäume? - Eine Fallstudie am Beispiel der Stadt Karlsruhe"

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Werksvermessung / Nichtholz-Waldprodukten / Rindenschäden

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Dr. Udo Hans Sauter, Jörg Staudenmaier:
      Aktuelle Entwicklungen bei der Werksvermessung von Stammholz

      Stefanie Kuppe:
      Nichtholz-Waldprodukte - Bestandsaufnahme und Perspektiven

      Michael Nill:
      Rindenschäden durch Holzernte: Umfang und Einflussfaktoren

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Douglasie – Leistungsträger mit Migrationshintergrund, 21.10.2010, Denzlingen bei Freiburg

      Opportunities and Risks for Douglas-fir in a Changing Climate

      October 18th to 20th, 2010

      Article (AFZ/Der Wald) about the event as a pdf file to download.

      Rothirschtage in Häusern

      Faszination Rothirsch


      Der Rothirsch hat viele Facetten. Von der Faszination Wildtier bis zu köstlichen Wildgerichten, von der Brunftwanderung bis zur künstlerischen Darstellung.
      Alle, die sich für den Rothirsch interessieren, sind zu den "Erlebnistagen Rothirsch" am 15.-18. Oktober 2010 herzlich eingeladen.
      Mehr Informationen unter www.rothirschtage.de

      Naturnahe Waldwirtschaft, 27.09.2010, Stuttgart

      Zwanzig Jahre naturnahe Waldwirtschaft in Baden-Württemberg – was nun?

      Am 27. September 2010 findet in Stuttgart der Kongress des Ministeriums für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz Baden-Württemberg zum Thema "Naturnahe Waldwirtschaft – Bilanz und Blick in die Zukunft" statt. Minister Rudolf Köberle wird die Kongressteilnehmer/innen willkommen heißen, und Landesforstpräsident Max Reger wird den Tag moderieren.

      Weiterlesen

      Biotic Risks and Climate Change in Forests

      September 20th to 23rd, 2010

      SilviLaser 2010

      September 14th to 17th, 2010

      FVA vor Ort, Schwäbische Bauernschule, Bad Waldsee

      Das Programm zum Herunterladen.

      Abgesagt: Rundholzvermessung 2010

      Die ursprünglich auf den 24. und 25. Juni 2010 terminierte Veranstaltung "Rundholzvermessung 2010 - Standortbestimmung und Perspektiven für die europäische Forst- und Holzwirtschaft" findet nicht statt.

      FVA vor Ort, FBZ Königsbronn

      Das Programm und das Anmeldeformular zum Herunterladen oder Sie verwenden die Online-Anmeldung.

      Handlungsalternativen / Zielvereinbarungen / Berichterstattung

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Simone Beck: Forstliche Handlungsalternativen rational und partizipativ auswählen

      Reinhard Aichholz: Mehrdimensionale Zielvereinbarungsverfahren im Langzeittest - Ergebnisse einer Befragung in Baden-Württemberg

      Dr. Christoph Hartebrodt: Was und wie der Leser lesen will? Wünsche verschiedener Anspruchsgruppen an die forstliche Berichterstattung

      Bodenzustandserfassung – aktuelle Gefährdungen und Trends, 18. und 19.05.2010

      Sektionstagung der Sektion Wald und Wasser im DVFFA und
      der AG Waldböden in der Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft

      Organisation: PD Dr. Klaus von Wilpert, Boden und Umwelt

      Programm als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Anmeldung erforderlich, zweitägig.

      Höhenwachstum / Biomassefunktionen / Dendromasse-Modelle

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Dr. Edgar Kublin (in Kooperation mit Dr. Joachim Klädtke): Analyse und Bonitierung des Höhenwachstums, dargestellt am Beispiel der Japanerlärche

      Dr. Gerald Kändler, Dr. Bernhard Bösch: Validierung von Biomassefunktionen - erste Ergebnisse einer bundesweiten Messkampagne

      Dr. Bernhard Bösch: Dendromasse-Modelle - wie verteilt sich die Biomasse im Baum? Erste Ergebnisse

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen

      Quarantäne-Schadorganismen / Eschentriebsterben / Waldmaikäfer

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Dr. Horst Delb: Ist der Wald durch Quarantäne-Schadorganismen bedroht?

      PD Dr. Berthold Metzler: Das Eschentriebsterben in Baden-Württemberg

      Eiko Wagenhoff: Untersuchungen zur Waldmaikäfer-Bekämpfung mit dem pflanzlichen Präparat NeemAzal T/S

      Das Alt- und Totholzkonzept als Beitrag zum Artenschutz

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Frank Lorho: Naturschutzrechtlicher Rahmen des Alt- und Totholzkonzeptes

      Nicole Schmalfuß: Das Alt- und Totholzkonzept für den Landesbetrieb Forst BW

      Heike Wiskow, Andreas Sippel: Alt- und Totholzarten: Ergebnisse aus den Artkartierungen der FVA

      Langfristkaufverträge im Holzverkauf – Option oder Fiktion?

      Um diese Frage geht es am 4. Februar 2010 in Freiburg in dem Abschlusskolloquium zum Projekt "Langfristverträge im Holzverkauf", das vom Holzabsatzfonds gefördert wird. Diskutiert wird unter anderem, ab wann ein Vertrag langfristig ist; ob ein Langfristvertrag ein strategisches Instrument ist, das zu Verstetigung und Planbarkeit auch in stürmischen Zeiten führen kann; ob Langfristverträge das Marktgleichgewicht möglicherweise zugunsten bestimmter Größenklassen von Forstbetrieben und Holzabnehmern verschieben; und wie man mit dem Faktor Unsicherheit umgeht.

      Weiterlesen

      HKS / Volumenermittlung / Ernteverfahren

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Dr. Stephan Verhoff, Jörg Dehning: Die Nachfolgeregelung zur Forst-HKS – aktueller Stand der Rahmenvereinbarung für den Rohholzhandel in Deutschland (RVR)

      Dr. Udo Hans Sauter, Jörg Staudenmaier: Vergleich praxisrelevanter Messverfahren zur Volumenermittlung von Stammholz

      Dr. Maria Hehn, Lorenz Breinig: Holzernteverfahren – Darstellung, Bewertung und Auswahlhilfe auf DVD

      Wildverbiß / nachhaltige Entwicklung

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Sandra Calabrò: Instrumente zur Beurteilung von Wildverbiss

      Dr. Thomas Waldenspuhl: Nachhaltige Entwicklung: Wirklichkeit und konkrete Utopie

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen

      Analysen und Erkenntnisse aus dem Versuchsflächennetz der FVA

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr. Nachfolgend die Themen:

      Dr. Axel Albrecht: Welche Rolle spielt die waldbauliche Behandlung als Ursache für Sturmschäden?

      Dr. Chao Fang Yue & PD Dr. Ulrich Kohnle: Langfristige Wachstumstrends in baden-württembergischen Wäldern

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen

      Luchs, Wolf und Bär

      Micha Herdtfelder hält um 19:00 Uhr im WaldHaus den Vortrag "Luchs, Wolf und Bär – Rückkehr der großen Beutegreifer?!".

      Weiterlesen

      Eine Chance für das Auerhuhn?

      Dr. Rudi Suchant und Veronika Braunisch halten um 19:00 Uhr im WaldHaus den Vortrag "Eine Chance für das Auerhuhn? - Integration von Naturschutz und Naturnutzung im Schwarzwald".

      Weiterlesen

      Informationsveranstaltung "Forschungsprojekt Wildkatze am Kaiserstuhl"

      die Wildkatze (Felis silvestris silvestris, SCHREBER 1777) streift wieder durch Baden-Württembergs Wälder. Über fast ein Jahrhundert galt der heimliche Waldbewohner im
      Land als ausgestorben. Erst in den letzten Jahren gelang es, die Wildkatze in verschiedenen Landesteilen wieder nachzuweisen. Dabei konzentrieren sich die sicheren Nachweise eines Vorkommens auf die Region Kaiserstuhl und angrenzende Rheinauen.

      Weiterlesen

      2nd international Conference " Wind Effects on Trees” - internationaler Konferenz, 13. bis 16.10.2009

      Die Standfestigkeit der Waldbäume steht vom 13. bis 16. Oktober 2009 bei dem zweiten internationalen Konferenz zum Thema "Wind Effects on Trees" in Freiburg im Breisgau auf dem Prüfstand. Vor dem Hintergrund von Fortschreibungen von Methoden zur Reduzierung des Sturmschadensrisikos für Wälder werden dabei alle Fragenkomplexe erörtert, die sich mit Windwirkungen auf Waldbäume in unterschiedlichen Zeitskalen befassen. Die durch Vorträge, Posterpräsentationen und Diskussionen gewonnenen Erkenntnisse werden an dem letzten Konferenztag auf einer Exkursion nach Freudenstadt / Rastatt praxisnah vertieft.
      Die Tagungssprache ist Englisch.

      Veranstalter:
      Meteorologisches Institut der Universität Freiburg
      in Zusammenarbeit mit der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA)
      und IUFRO Sektion 8.01.11

      Workshop: Opportunities, challenges and limitations of genomics-based technologies in forest tree breeding and forest genetics, October 07 – 09 2009

      Which trees are adapted to future climatic conditions? Which provenances are resistant to abiotic or biotic stresses? Which populations should be major targets of genetic conservation and which genes are responsible for superior growth performance? Researchers and practitioners working in the forestry sector are traditionally concerned with these issues. Climate change has made these issues more than merely interesting: they have become crucial increasingly interesting. Today’s forests face unprecedented rapid and progressive changes in their growth conditions. Adapted specialization of local forest trees to local climate conditions creates provenance problems. At the same time, renewable resources are becoming increasingly important to mitigate climate change effects by reducing CO2 emissions. In this framework, people involved in modern forest tree breeding, selection and conservation need to be able to identify those trees with superior wood quality, growth and adaptation which are suitable for growth under conditions that will differ from those found today.

      Weiterlesen

      Heilpflanzen aus dem Wald – Spaziergang mit Diana Weigerstorfer, 06.09.2009

      Sowohl in der traditionellen Heilpflanzenkunde als auch der modernen Phytotherapie werden die Heilwirkungen von Bäumen und Büschen genutzt. Auf einem Waldspaziergang am 6. September 2009 mit Diana Weigerstorfer (FVA) können Sie einige der heimischen und exotischen Arten in unseren Wäldern kennen lernen. Außerdem erfahren Sie, wie diese Pflanzen verwendet werden können.
      Treffpunkt: um 15 Uhr am WaldHaus Freiburg, Wonnhaldestr. 6, 79100 Freiburg
      (Unkostenbeitrag drei Euro)

      FVA vor Ort, Karlsruhe

      Ein Querschnitt der FVA - Kolloquien 2008/2009 wird am 23.07.2009 von 09:45 bis 17:00 im Forstlichen Bildungszentrum Karlsruhe präsentiert. Neben sieben Vorträgen wird es auch ausreichend Zeit zur Diskussion geben. Nachfolgend finden Sie das Programm sowie die Materialien zu einzelnen Vorträgen:

      Ziele für eine nachhaltige Entwicklung im Staatswald, 15.07.2009, Königsbronn

      FVA vor Ort, Königsbronn

      Ein Querschnitt der FVA - Kolloquien 2008/2009 wird am 09.07.2009 von 09:45 bis 17:00 im Forstlichen Bildungszentrum Königsbronn präsentiert. Neben sieben Vorträgen wird es auch ausreichend Zeit zur Diskussion geben. Nachfolgend finden Sie das Programm sowie die Materialien zu einzelnen Vorträgen:

      Programm

      Kurzfassungen der Vorträge. Vereinzelt konnten diese aus technischen Gründen noch nicht eingestellt werden, wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an den Vortragenden.

      Entwicklung langfristiger Wachstumstrends von Hauptbaumarten in Baden-Württemberg (Fi, Ta Dgl & Bu) Präsentation von Dr. U. Kohnle.

      Z-Baum-orientierte Bestandesbehandlung - Entwicklung, Methodik und Auswirkungen Präsentation von Dr. J. Klaedtke.

      Eschentriebsterben Waldschutz-Info zum Vortrag von Dr. Bertold Metzler.

      Waldwissen.net - Informationen für die Forstpraxis Präsentation von S. Haas.

      Ziele für eine nachhaltige Entwicklung im Staatswald, 08.07.2009, Stuttgart

      Ziele für eine nachhaltige Entwicklung im Staatswald, 30.06.2009, Ehingen-Dächingen

      Programm als pdf-Datei zum Download.

      Ziele für eine nachhaltige Entwicklung im Staatswald, 23.06.2009, Freiburg

      Ziele für eine nachhaltige Entwicklung im Staatswald, 17.06.2009, Karlsruhe

      Erholung und Tourismus / Waldfunktionenkartierung

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr und findet in der FVA im Großen Sitzungssaal 064 statt.
      Nachfolgend die Themen:

      Matthias Wurster, Marion Jay: Erholung und Tourismus im Wald. Projektplanung und -fortschritt

      Dr. Gerhard Schaber-Schoor, Thomas Pisoke: Waldfunktionenkartierung - Stand der Fortschreibung am Beispiel des Bodenschutzwaldes

      Biodiversitätsmonitoring / mobile Datenerfassung / Nachhaltigkeit

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr und findet in der FVA im Großen Sitzungssaal 064 statt.
      Nachfolgend die Themen:

      Heidi Bäuerle: Die Erfassung seltener Objekte im Wald - Methodische Grundlagen zum Biodiversitätsmonitoring

      Uli Riemer: Erfahrungen mit satellitengestützter mobiler Datenerfassung am Beispiel der Betriebsinventur

      Dr. Thomas Waldenspuhl: Nachhaltigkeit: Utopie und Wirklichkeit

      Standortsnachhaltigkeit / Bodenzustand

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr und findet in der FVA im Großen Sitzungssaal 064 statt.
      Nachfolgend die Themen:

      Dr. Klaus von Wilpert: Abschätzung der Standortsnachhaltigkeit bei erhöhter Ernteintensität in Oberschwaben

      Jürgen Schäffer: Entwicklungstendenzen im Bodenzustand - Vergleich der Ergebnisse von BZE 1 und BZE 2

      Beraten, handeln, berichten

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr und findet in der FVA im Großen Sitzungssaal 064 statt.
      Nachfolgend die Themen:

      Christina Hock: Bedeutung einzelner Beratungsdienstleistungen in unterschiedlichen Waldbesitzerkollektiven

      Simone Beck: Auswahl von forstlichen Handlungsalternativen mit rationalen Entscheidungsmethoden

      Dr. Christoph Hartebrodt: Faktoren für eine erfolgreiche Berichterstattung - Eine Evaluation aus der Sicht der Herausgeber

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Herunterladen

      Internationaler Tag des Bodens

      Der Internationale Tag des Bodens wird seit 2004 jährlich am
      5. Dezember begangen.

      Weiterlesen

      Figures for Forests, 24-26 November 2008

      International Workshop
      Freiburg, 24-26 November 2008

      Accountancy Networks and Data Collection Technologies as Tools for Monitoring, Explaining and Supporting Economic Forest Development and Forest Owners’ Behaviour

      More Information

      Betriebsinventuren / Wald und Klima

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr und findet in der FVA im Großen Sitzungssaal 064 statt.
      Nachfolgend die Themen:

      Dr. Arne Nothdurft: Ein optimiertes zweiphasiges Stichprobendesign für Betriebsinventuren

      Dr. Dominik Cullmann: Klimahüllen und andere Baumartenverteilungsmodelle - Methodische Grundlagen für das Forschungsgebiet Wald und Klima

      Gefangen im Strassennetz, Stuttgart

      Auf dem 9. Zukunftsforum Naturschutz geht es unter dem Titel "Gefangen im Straßennetz" um die Mobilitätsillusion und ihre Folgen für Mensch und Natur.

      Weitere Informationen und das Veranstaltungsprogramm finden sie im Flyer. Zur Anmeldung benutzen Sie bitte das Anmeldeformular.

      Wald & Klima – was tun?

      Am 9. Oktober 2008 findet im Kurhaus Casino Baden-Baden ein Wald & Klima-Kongress statt, der durch einen starken Praxisbezug auch alle Waldinteressierten ansprechen möchte. In Kurzvorträgen - ergänzt mit studentischen Vorführungen – werden dargestellt, welche Risiken und Auswirkungen extreme Witterungsereignisse und anhaltend milde Witterung auf das Ökosystem Wald haben; welche Abmilderungs- und Anpassungsmöglichkeiten die Forstwirtschaft und Forstgenetik beim Klimawandel bieten; und wie der Wald der Zukunft in Südwestdeutschland aussehen wird.

      Den Einführungsvortrag hält ZDF-Meteorologe Dieter Walch. Er geht darauf ein, wie weit das heutige Witterungsgeschehen überhaupt von bisherigen Erfahrungswerten abweicht und was uns die Zukunft bringt.

      Ausführliche Informationen, Programm und Anmeldung

      Forstwissenschafltiche Tagung 2008, 24. bis 27.09.2008, Freiburg

      Jetzt anmelden und Beiträge einreichen!
      Die Forstwissenschaftliche Tagung findet alle zwei Jahre statt und ist die größte und bedeutendste ihrer Art in Deutschland. Sie wird durch die deutschen forstwissenschaftlichen Fakultäten und Forstlichen Versuchsanstalten abwechselnd an den vier Standorten forstlicher Fakultäten in Deutschland ausgerichtet. Die Forstwissenschaftliche Tagung 2008 wird vom Institut für Waldwachstum (IWW) der Universität Freiburg und von der FVA organisiert und findet an der Universität in Freiburg statt. Das Tagungsprogramm sowie der Aufruf zum Einreichen von Beiträgen, die Anmeldeformulare und weitere Informationen sind im Internet unter veröffentlicht.

      Biometrie-Tagung, 22. - 24.09.2008

      Die Sektion Forstliche Biometrie und Informatik im Deutschen Verband Forstlicher Forschungsanstalten und die AG Ökologie und Umwelt in der Internationalen Biometrischen Gesellschaft - Deutsche Region führen eine gemeinsame Herbsttagung durch.
      Die Tagung findet vom 22.09.08 - 13:00 Uhr bis 24.09.08 - 12:00 Uhr an der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt in Freiburg unmittelbar vor der Forstwissenschaftlichen Tagung statt.

      Weiterlesen

      FVA vor Ort, Bad Rappenau

      Wissenschaft für die Forstpraxis – Auswirkungen einer Klimaveränderung auf die Wälder Baden-Württembergs

      Weitere Informationen, Programm und Online-Anmeldung

      Cluster "Forst und Holz"

      Der Verbund Forst und Holz basiert auf einem der wichtigsten regenerativen Rohstoffe und ist gleichzeitig einer der umsatzstärksten und geschäftigungswirksamsten
      Wirtschaftsbereiche in Deutschland.

      Weiterlesen

      Eine Zukunft für Wildkatze & Co: Wildtierkorridore zwischen Schwarzwald und Schönbuch

      Die Veranstaltung findet am 27.06.2008 in Böblingen statt.
      Das Programm und das Anmeldeformular als pdf-Datei zum Herunterladen.

      Filmvorführung "Das Abenteuer um die Ecke - Auerhühner im Schwarzwald"

      Auerhuhn-Kinderfilm
      Mittwoch, 11. Juni ab 15 Uhr
      Schwarzwaldhalle in Baiersbronn

      Als Vorprogramm zum Film wird es einen kindergerechten Vortrag von Rudi Suchant zum Thema Auerhuhn geben, die Gruppe LUX wird mit Spontantheater auftreten und nach dem Film wird es eine kleine Präsentation einer der lokalen Schulklassen geben. Der Eintritt ist frei.

      FVA vor Ort, Bad Waldsee

      Wissenschaft für die Forstpraxis – Auswirkungen einer Klimaveränderung auf die Wälder Baden-Württembergs

      Weitere Informationen, Programm und Online-Anmeldung

      Symposium: Wald & Wasser

      29.05.2008, Mittelwihr bei Colmar
      Symposium und Abschlusstagung zum Interreg-Projekt: Optimierung wasserwirtschaftlicher und gewässerökologischer Belange in der Waldwirtschaft
      Seit Januar 2006 forschen der ONF Alsace, die Forstliche Versuchsanstalt Baden-Württemberg und der ONF des Kantons Jura gemeinsam zum Thema "Wald & Wasser".

      Weiterlesen

      Totholz / Ökokonto

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr und findet in der FVA im Großen Sitzungssaal 064 statt.
      Nachfolgend die Themen:

      Dr. Gerhard Schaber-Schoor: Wie viel Totholz braucht der Wald? Ergebnisse einer Literatur- und Fallstudie

      Dr. Thomas Waldenspuhl: Ökokonto - Lust und Frust

      FVA vor Ort, Königsbronn

      Wissenschaft für die Forstpraxis – Auswirkungen einer Klimaveränderung auf die Wälder Baden-Württembergs

      Weitere Informationen, Programm und Online-Anmeldung

      FVA vor Ort, Freiburg

      Wissenschaft für die Forstpraxis – Auswirkungen einer Klimaveränderung auf die Wälder Baden-Württembergs

      Weitere Informationen, Programm und Online-Anmeldung

      Holzlogistik – Nachhaltige Rohstoffversorgung

      Der Workshop, der wie bereits in den vergangenen Jahren eine Plattform zum Erkenntnistransfer, zum Erfahrungsaustausch und zur Netzwerkbildung für zahlreiche bundesweit interessierte TeilnehmerInnen bietet, trägt den Titel: "Holzlogistik – Nachhaltige Rohstoffversorgung"

      Weiterlesen

      Holzeigenschaften

      Dr. Udo Hans Sauter, Dr. Franka Brüchert, Rafael Baumgartner: Automatisierte Erkennung von inneren Holzeigenschaften mittels Röntgentechnologie

      Walderschließung & Bodenschutz: Bodenverformung - Erosion - Hochwasserschutz, 06./07.03.2008

      Die Veränderung der Bodenstruktur während der Holzernte ist dort am geringsten, wo bereits frühere Schädigungen vorliegen. Um die aktuelle und zukünftige Neuverformungsrate des Waldbodens so gering wie möglich zu halten, sind also folgende Fragen zu beantworten:

      Weiterlesen

      FVA-Kolloquium, 04.03.2008: Rotwild / Luchs

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr und findet in der FVA im Großen Sitzungssaal 064 statt.
      Nachfolgend die Themen:

      • Dr. Rudi Suchant, Friedrich Burghardt, Ariane Lorenz: Rotwild in Baden-Württemberg - Neue Erkenntnisse für das künftige Management

      • Micha Herdtfelder: Luchs in Baden-Württemberg?! - Wissenschaftliche Grundlagen als Basis für Entscheidungsfindungen


      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Download

      FVA-Kolloquium: Waldkalkung / Bodenschutzkalkung / Schadinsekten

      Das Kolloquium beginnt um 14:00 Uhr und findet in der FVA im Großen Sitzungssaal 064 statt.
      Nachfolgend die Themen.

      Jürgen Schäffer: Wirkung der Waldkalkung auf Humusdiversität und Bodenfauna

      Dr. Heike Puhlmann: Wirkung der Bodenschutzkalkung auf den Gewässerchemismus - Fallbeispiel Kleine Kinzig

      Dr. Ralf Petercord: Gefährdung der Rotbuche durch Schadinsekten bei veränderten Klimabedingungen

      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Download

      Kurzumtriebshölzer und Miscanthus - Perspektiven und Chancen, 28./29.01.2008

      In Zusammenarbeit mit dem LTZ Augustenberg veranstaltet die FVA eine Fachtagung mit Maschinenvorführung.

      Weiterlesen

      Biomasseschätzung / Hiebsreifeanalyse / Stichprobeninventuren

      Dr. Gerald Kändler: Biomasseschätzung für Waldbestände - Methodische Grundlagen und Anwendungen

      Dr. Bernhard Bernauer: Hiebsreifeanalyse von Waldbeständen auf der Basis von Betriebsinventuren

      Johannes Breidenbach: Regionalisierung von Stichprobeninventuren mit Hilfe der Laserscannertechnologie


      Kurzfassungen als pdf-Datei zum Download

      Kohlenstoffspeicherung / Nutzungseinschränkungen

      Jürgen Zell: Zum Einfluss der Waldbewirtschaftung auf die Kohlenstoffspeicherung im Wald

      Stefan Wilhelm, Dr. Christoph Hartebrodt: Ökonomische Bewertung von Nutzungseinschränkungen

      Kurzfassungen zum Herunterladen.

      Kolloquium anlässlich des 60. Geburtstages von Dr. Hansjochen Schröter

      25 Jahre Waldschutz - vom Waldsterben bis zum Klimawandel

      Der Waldschutz gewinnt in der Forstwirtschaft immer mehr an Bedeutung. Dies geht aus den wachsenden Problemen und der damit verbundenen steigenden Nachfrage in der täglichen Beratungspraxis hervor.

      Weiterlesen

      Energieholztage 20./21.09.2007

      Die Fachwelt ist sich darüber einig, dass die ehrgeizigen klimapolitischen Ziele in Deutschland mittelfristig nur durch einen erheblich verstärkten Einsatz von Bioenergie erreicht werden können.

      Weiterlesen

      Energieholztage 20./21.09.2007 - Kurzvorträge

      Die Kurzvorträge der Energieholztage am 20./21.09.2007 stehen als pdf-Download (3MB) zur Verfügung.

      FVA vor Ort, Schöntal

      Wissenschaft für die Forstpraxis – Ein Querschnitt aus den FVA- Kolloquien 06 / 07
      Der wirtschaftliche und ökologische Wandel macht auch vor dem Wald nicht Halt. Die FVA bemüht sich, diese Veränderungsprozesse zu unterstützen und dem praktischen forstlichem Handeln eine wissenschaftlich fundierte Grundlage zu bieten. In Freiburg beheimatet, sind die wissenschaftlichen Kollegen jedoch weit weg. In Fachzeitschriften und Büchern und in zunehmendem Maße auch über das Internet können Sie unsere Arbeit zwar verfolgen, wir möchten sie jedoch auch persönlich vorstellen, Ihre Fragen dazu hören, Anregungen mitnehmen und einen Einblick in unsere aktuellen Forschungsarbeiten geben.

      Weiterlesen

      FVA vor Ort, Bad Waldsee

      Wissenschaft für die Forstpraxis – Ein Querschnitt aus den FVA- Kolloquien 06 / 07
      Der wirtschaftliche und ökologische Wandel macht auch vor dem Wald nicht Halt. Die FVA bemüht sich, diese Veränderungsprozesse zu unterstützen und dem praktischen forstlichem Handeln eine wissenschaftlich fundierte Grundlage zu bieten. In Freiburg beheimatet, sind die wissenschaftlichen Kollegen jedoch weit weg. In Fachzeitschriften und Büchern und in zunehmendem Maße auch über das Internet können Sie unsere Arbeit zwar verfolgen, wir möchten sie jedoch auch persönlich vorstellen, Ihre Fragen dazu hören, Anregungen mitnehmen und einen Einblick in unsere aktuellen Forschungsarbeiten geben.

      Weiterlesen

      Internationale Fachtagung "Optimierung wasserwirtschaftlicher und gewässerökologischer Belange in der Waldwirtschaft"

      Mit der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie der EU erhalten Belange der Gewässerökologie und der Wasserqualität in der Waldwirtschaft ein viel größeres Gewicht.
      Veranstaltungsort: FVA, Wonnhalde 4, Freiburg, Sitzungssaal 64

      Weiterlesen

      Kolloquium anlässlich der Verabschiedung von Dr. Winfried Bücking: Herausforderung Bannwald - Naturwaldforschung im nationalen und internationalen Kontext

      Der Leiter des Arbeitsbereiches Bannwälder der Abteilung Waldökologie der FVA, Dr. Winfried Bücking, tritt 2007 in den Ruhestand.
      Aus diesem Anlass findet am 22. Mai 2007 ein Kolloquium statt.

      Weiterlesen

      Innovative Verfahren zur Rundholzkennzeichnung - Praxisversuche

       

      Esskastanien-Rindenkrebs / Rindenverletzungen an Fichte und Tanne

       

      Kolloquium anlässlich der Verabschiedung von Dr. Helmut Volk

      Der Leiter der Abteilung Landespflege der FVA, Dr. Helmut Volk, tritt zum 1. Dezember 2006 in den Ruhestand.
      Aus diesem Anlass findet am 4. Dezember 2006 ein Kolloquium statt, das die Forschungs­gebiete der Abteilung Landespflege und ihres lang­jährigen Leiters aufzeigt.

      Weiterlesen

      Workshop "Bioenergienutzung in Baden-Württemberg – Bereitstellung von Energieholz aus dem Wald"

      Die Mobilisierung von Energieholz aus dem Wald und die Höhe der Bereitstellungskosten frei Heiz(kraft)werk entscheiden über den Energiemix der Betreiber. Die Waldbesitzer sind an der Aushaltung des Sortiments "Energieholz" stark interessiert, soweit sich eine Relation zu den mittelfristig erzielbaren Marktpreisen für normales Waldrundholz aufzeigt.

      Weiterlesen

      Auerhuhn-Tag

      in der Schwarzwaldhalle Baiersbronn

      Seit Jahrhunderten wird das Auerhuhn nicht nur von Förstern, Jägern, Köchen und Ornithologen bewundert – der "Ur-Vogel" gilt als Symbol für urige, ursprüngliche und unverdorbene Natur. Heute zählt das Auerhuhn zu den bedrohten Tierarten.

      Ist es vielleicht doch kein leerer Traum, dass Mensch und Natur im Einklang leben?

      Weiterlesen

      Testbetriebsnetze in Wissenschaft und Praxis

      Workshop / Kolloquium am 15./16. November 2006

      Forstliche Testbetriebsnetze dienen der Beschaffung, Auswertung und Interpretation zuverlässiger und vergleichbarer Daten über Forstbetriebe aller Waldbesitzarten. Sie sollen unterschiedlichen Nutzern einen möglichst hohen Erkenntnisgewinn bieten und für vielfältige Anwendungen geeignet sein. Um Testbetriebsnetze für zukünftige Anforderungen weiterzuentwickeln, findet in der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) in Freiburg am 15. und 16. November 2006 ein Workshop mit anschließendem Kolloquium statt.

      Weiterlesen

      forestXchange – New Approaches in Knowledge Management

      Gezieltes Wissensmanagement gewinnt in der Forstbranche zunehmende Bedeutung. Neben den klassischen Ansätzen des gerichteten Wissenstransfers kommen vermehrt neue kooperative Kommunikationsformen zwischen Wissenschaftlern und Praktikern auf. Sogenannte "Communities of knowledge", internetbasierter Wissensaustausch, peer-to-peer Kommunikation, die veränderte Einbindung von Experten in das Wissensmanagement und eine veränderte Wahrnehmung der Begriffe "Wissen" und "Expertise" eröffnen neue Möglichkeiten des Wissensmanagements in der Forstwirtschaft.

      Weiterlesen

      Kurzfassungen der Tagung "Holzernte und Bodenschutz"

      Die Kurzfassungen der Tagung "Holzernte und Bodenschutz - Welches Potenzial steckt in der Wiederverwendung von alten Fahrspuren?" sind ab sofort als pdf-Download verfügbar.

      Kurzfassungen der Tagung "Holzernte und Bodenschutz"

      Die Kurzfassungen der Tagung "Holzernte und Bodenschutz - Welches Potenzial steckt in der Wiederverwendung von alten Fahrspuren?" sind ab sofort als pdf-Download verfügbar.

      Holzernte und Bodenschutz - Welches Potenzial steckt in der Wiederverwendung von alten Fahrspuren?

      Eine Befahrung ohne die Gefahr einer schwerwiegenden Störung der Bodenstruktur ist eigentlich nur dort möglich, wo der Boden durch frühere Belastungen bereits geschädigt ist. Permanente Feinerschließungsnetze sollen Fahrzeugbewegungen daher immer wieder auf die gleichen Bereiche konzentrieren.

      Weiterlesen

      Workshop "Bioenergienutzung in Baden-Württemberg – Bereitstellung von Energieholz aus dem Wald"

      Die Mobilisierung von Energieholz aus dem Wald und die Höhe der Bereitstellungskosten frei Heiz(kraft)werk entscheiden über den Energiemix der Betreiber. Die Waldbesitzer sind an der Aushaltung des Sortiments "Energieholz" stark interessiert, soweit sich eine Relation zu den mittelfristig erzielbaren Marktpreisen für normales Waldrundholz aufzeigt.

      Weiterlesen

      Weiterentwicklung eines Verfahrens zur computergestützten Ausweisung von Bodenschutzwald

      Querschnitt der FVA-Kolloquien 2005/2006 in Königsbronn

      Das Programm des Kolloquiums im Forstlichen Bildungszentrum Königsbronn ist ein Querschnitt der FVA-Kolloquien 2005/2006.

      Weiterlesen

      Bodenchemie

       

      Filmpremiere<br>"Eine Allianz für die Zukunft: Leben mit dem Auerhuhn"

      Im Rahmen des LIFE-Projektes "Grindenschwarzwald" wurde ein Film zum Thema "Auerhuhn" geplant. Dieser wurde jetzt mit dem Titel "Eine Allianz für die Zukunft: Leben mit dem Auerhuhn" fertiggestellt und wird am 8. Mai 2006 ab 19.00 Uhr als Premiere im Kulisse-Kino in Ettlingen präsentiert.

      Flyer zum Download

      Weiterlesen

      Europäische Flußauen und Auewälder

      Auelandschaften mit ihren Auewäldern sind vielfältigen Einflüssen des Menschen ausgesetzt. Gleichzeitig werden an sie Anforderungen als Naturland-schaften gestellt. Diese Breite der Zielsetzung erfordert ein weites Spektrum in der Aueforschung und in der Diskussion der vielfältigen Interessen in den Kulturauen.

      Weiterlesen

      Starkholz

       

      Laubholzkongress

      Eine wichtige Ressource für den weiteren Ausbau der Holznutzung ist die Verwendung der einheimischen Laubhölzer. Die Bundeswaldinventur hat erhebliche Potenziale nachgewiesen, die bisher nur unzureichend mobilisiert werden.

      Programm und Anmeldung

      Weiterlesen

      Eichen-Trupp-Pflanzungen / Fichte-/Tanne-Naturverjüngung

       

      Waldschutz (Buchdrucker / Schwammspinner / Waldmaikäfer)

       

      Wissenstransfer der FVA

       

      Mehrdimensionale Funktionenanalyse / Mehrdimensionale Führungssysteme

       

      TANNE: grenzenlos schön

      Modernes Bauen mit einem vielseitigen Rohstoff im Dreiländereck
      Tagung am 13. Dezember 2005

      Programm / Anmeldung

      Weiterlesen

      Begegnungen mit der Wildnis - Faszination Wildtiere im Schwarzwald

      präsentiert vom Naturpark Südschwarzwald

      Jeder kennt Wildtiere - meist aber nur vom Zoo oder aus dem Fernsehen. Elefant und Giraffe sind bekannter als heimische Wildtiere. Auch die Medien berichten hierüber meist negativ, wie die Schlagzeilen über Wildunfälle, Fuchsbandwurm oder Wildverbiss bestätigen.

      Weiterlesen

      Begegnungen mit der Wildnis - Faszination Wildtiere im Schwarzwald

      präsentiert vom Naturpark Südschwarzwald

      Jeder kennt Wildtiere - meist aber nur vom Zoo oder aus dem Fernsehen. Elefant und Giraffe sind bekannter als heimische Wildtiere. Auch die Medien berichten hierüber meist negativ, wie die Schlagzeilen über Wildunfälle, Fuchsbandwurm oder Wildverbiss bestätigen.

      Weiterlesen

      Begegnungen mit der Wildnis - Faszination Wildtiere im Schwarzwald

      präsentiert vom Naturpark Südschwarzwald

      Jeder kennt Wildtiere - meist aber nur vom Zoo oder aus dem Fernsehen. Elefant und Giraffe sind bekannter als heimische Wildtiere. Auch die Medien berichten hierüber meist negativ, wie die Schlagzeilen über Wildunfälle, Fuchsbandwurm oder Wildverbiss bestätigen.

      Weiterlesen

      Kalkbuchenwälder der Schwäbischen Alb

      Buchenwälder auf Kalkstandorten gehören zu den artenreichsten Waldtypen Mitteleuropas. Insbesondere lichte Bestände auf trockenwarmen Standorten weisen eine hohe Zahl seltener und gefährdeter Tier- und Pflanzenarten auf. Einige besondere Lebensraumtypen der Kalkbuchenwälder, wie die Orchideen-Buchenwälder, sind Bestandteil der europäischen Schutzgebietskonzeption NATURA 2000.

      Weiterlesen

      "Entwicklung und Behandlung dealpiner Auewälder"

      Kolloquium am 8. / 9. November 2005 in Colmar

      In Auelandschaften findet ein intensives Wechselspiel zwischen natürlich ablaufenden Prozessen und dem Einfluss des Menschen statt. Auf Grund der hydrologischen Bedingungen, von kleinräumig wechselnden Standortseinheiten und von Bewirtschaftungs- und Kulturmaßnahmen entstehen artenreiche Waldbestände mit einer komplexen vertikalen und horizontalen Struktur. Welche abiotischen, biotischen oder kulturellen Faktoren sind jeweils bestimmend für die Ausbildung und Entwicklung der Wälder? Wie können die Auewälder behandelt werden, um den verschiedenen Interessen des Hochwasserschutz, des Naturschutz und der Forstwirtschaft gerecht zu werden?

      Kurzvorträge (pdf-file)

      Weiterlesen

      Dynamique et gestion des for&ecirc;ts alluviales d&eacute;alpines

      Les zones alluviales sont sous la double influence des processus d’évolution naturels et simultanément des interventions humaines. Ainsi, les conditions hydrologiques, la mosaïque de stations et les différentes mesures de gestion forestière ou d’utilisation du territoire, conduisent à la formation de peuplements aux compositions spécifiques riches et aux structures, tant verticales qu’horizontales, complexes. Dans ces conditions, quels sont les facteurs biotiques, abiotiques ou anthropiques responsables de la formation de ces peuplements ou influençant leur évolution?, et comment doivent être gérées ces forêts pour satisfaire au mieux les différents intérêts liés à la prévention contre les inondations, à la protection de la nature et enfin aux forestiers ?

      Weiterlesen

      Bodenschutzkalkung - Notwendige Bodenvorsorge oder Verlagerung von Schäden?

      Seit Beginn der 80er Jahre werden Bodenschutzkalkungen im Wald zur Verminderung der durch Luftschadstoffeinträge ausgelösten schädlichen Bodenveränderungen durchgeführt. Mit der Fachtagung möchte die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt über den aktuellen Kenntnisstand zur Wirkungen von Bodenschutzkalkungen informieren und Eckpunkte für ein langfristiges, standortsdifferenziertes Kalkungskonzept vorstellen.

      Weiterlesen

      Ehrenkolloquium aus Anlaß des 75. Geburtstages von Prof. Dr. Walter Schöpfer

      Dr. Walter Schöpfer leitete die Abteilung Biometrie und Informatik bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 1995. In den 36 Jahren seiner aktiven Dienstzeit prägten seine Ideen und sein Verständnis von der forstlichen Biometrie maßgeblich dei Arbeitsgebiete der Abteilung.

      Weiterlesen

      5th Joint Working Group And Management Committee Meeting COST E43

      Harmonisation of National Forest Inventories in Europe: Techniques for Common Reporting



      19. - 20th September 2005

      Further Information

      Online-Registration / Registration Form (pdf-file)

      Artenschutz in Natura 2000-Gebieten

      Die Abteilung Landespflege der FVA führt im Rahmen des Bildungsprogramms der Landesforstverwaltung eine Fortbildung zum Thema Natura 2000 "Artenschutz in Natura 2000-Gebieten" durch.

      Weiterlesen

      Kolloquium "Wasservorsorge in bewaldeten Einzugsgebieten"

      Am 02./03. Juni findet an der FVA Freiburg eine Vortragstagung zum Thema "Wasservorsorge in bewaldeten Einzugsgebieten" statt.

      Weiterlesen

      Menschen für Raufußhühner - Gemeinsame Ziele trotz unterschiedlicher Interessen

      Statuskolloquiums der Arbeitsgruppe Raufußhühner am 10.05.2005 in der FVA

      Kurzfassungen der Kolloquiumsbeiträge (pdf-file, 450KB)

      Ausbildungsseminar "Erstellung von Pflege- und Entwicklungsplänen"

      Am 10./11.05. findet ein Ausbildungseminar für interessierte Planungsbüros mit dem Thema "Erstellung von Pflege- und Entwicklungsplänen für die NATURA 2000 Gebiete in Baden-Württemberg" in Mosbach/Neckarelz statt.

      Zum Programm- / Anmeldevordruck

      Menschen für Raufußhühner - Gemeinsame Ziele trotz unterschiedlicher Interessen

      Statuskolloquium der Arbeitsgruppe Raufußhühner

      Auerhuhn und Haselhuhn stehen in Baden-Württemberg auf der Roten Listen.
      Vertreter(innen) aus den Bereichen Naturschutz, Jagd, Tourismus, Forschung und Waldwirtschaft arbeiten in der "Arbeitsgruppe Raufußhühner" an dem Aufbau und der Umsetzung eines Schutzkonzeptes zur Erhaltung der Raufußhühner.
      In diesem Kolloquium soll eine Bilanz dieser Arbeit gezogen werden, welche der gesteckten Ziele erreicht wurden und wo nach wie vor Handlungsbedarf besteht.

      Programm (pdf-file)
      Online - Anmeldung
      Kurzfassungen der Beiträge

      Weiterlesen

      Isotopenuntersuchung an Buche / Ästung an Buche und Walnuss

       

      Die FVA auf der Ligna+

      Vom 02. bis 06. Mai findet in Hannover die Ligna+, Weltmesse für die Forst- und Holzwirtschaft, statt.
      Die FVA ist mit einem Stand zum Thema "Weißtanne und Starkholz" vertreten (Halle 16, Stand B45)

      www.ligna.de

      Weiterlesen

      Waldwachstumskundliche Forschung in Finnland: aktuelle Forschungsschwerpunkte

      Das zunehmende Interesse an Umweltfragen in den 90er Jahren hat die Waldbaupraxis vor neue Herausforderungen gestellt. Um die Konsequenzen einer multifunktionalen Waldbewirtschaftung auf das Waldwachstum (Quantität und Qualität), die Rentabilität der Forstwirtschaft, die Biodiversität und die C-Speicherung des Waldes abschätzen zu können, wurde eine umfangreiche Forschung notwendig.

      Weiterlesen

      Schadermittlung und Betriebswirtschaft

       

      Holzmerkmal-Erkennung und Rindenvermessung mit Röntgentechnologie

       

      Rindenbrütende Käfer an Buche / Phytophthora-Infektionen an Waldbäumen

       

      Flussauewälder in der Kulturlandschaftsforschung / Artdifferenzierung bei der Esche

       

      Noch nicht bekannt

      Dieses

      Impacts of the Drought and Heat in 2003 on Forests

      Internationale Tagung vom 17. bis 19. November 2004 in Freiburg

      Nach dem Dürresommer 2003 wurde die deutsch-französische Expertise"Drought 2003" initiiert, in der Wissenschaftler beider Länder fachübergreifend und problemorientiert den Verlauf und die Auswirkungen der Trockenheit und Hitze auf die Wälder sowie deren Folgen untersuchen sollen. Ferner sollen Managementstrategien entwickelt werden, mit denen man negative Auswirkungen künftiger Trockenheit und Hitze vorbeugen kann.

      Weiterlesen

      Final Meeting of the EU-Project STODAFOR

      STODAFOR (Storm Damaged Forest)

      Storms in Europe - Methods of resolutions in forestry and timber industry
      27. - 28.10.2004

      Weiterlesen

      Nachwachsende Rohstoffe - Forschungsprojekte für den Ländlichen Raum (erneuerbare Energien)

      Nachwachsende Rohstoffe sind konstant, aber nicht unendlich verfügbar. Daher gilt es, stoffliche und energetische Verwendungsmöglichkeiten zu erschließen. In einem mehrjährigen Forschungsprojekt werden die vorhandenen Potenziale, die technischen Möglichkeiten und die Auswirkungen auf die Gesellschaft und die Umwelt untersucht.
      Mit der Tagung in Hohenheim sollen die ersten Ergebnisse vorgestellt und diskutiert werden.

      Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten der Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg
      (Veranstaltungen / Termine):

      www.laendlicher-raum.de

      Der Wald im Spiegel der Bundeswaldinventur II

      Moderation: Prof. Konstantin Frhr. v. Teuffel

      Ganztägig
      Zum Programm

      Anmeldung erforderlich:
      Online-Anmeldung / Anmeldevordruck



      Programm der Kolloquienreihe 2004

      Forstwissenschaftliche Tagung 2004

      In der Zeit vom 6. bis 8. Oktober findet in Freising - Weihenstephan die Forstwissenschaftliche Tagung 2004 statt.
      Aktuelle Informationen dazu finden Sie unter:
      www.fwl.wi.tum.de/content/aktuelles/index2.html

      Ausbildungsseminar "Erstellung von Pflege- und Entwicklungsplänen"

      Am 21./22.09. bzw. 23./24.09.04 findet jeweils ein Ausbildungseminar für interressierte Planungsbüros mit dem Thema "Erstellung von Pflege- und Entwicklungsplänen für die NATURA 2000 Gebiete in Baden-Württemberg" in Mosbach/Neckarelz statt.


      Zum Programm- / Anmeldevordruck

      KWF Tagung

      Vom 16. bis 19. Juni 2004 veranstaltet das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik in Groß-Umstadt die 14. KWF-Tagung "Prozessorientierung in der Forstwirtschaft - neue Technik, neue Partner, neues Denken".

      Weiterlesen

      FVA Kolloquium

      Waldnaturschutz - Der Beitrag des Waldes zum Naturschutz
      Zwischenergebnisse aus den Forschungsfeldern Waldbiotope, Habitatqualität, Artenschutz und verwandten Themengebieten


      Moderation: Dr. Helmut Volk

      Programm der Kolloquienreihe 2004

      Weiterlesen

      NATURA 2000 - Fortbildungsseminar für Planungsbüros

      Vom 07.06 bis 09.06.2004 findet für interessierte Planungsbüros ein Seminar zur Erstellung von Pflege- und Entwicklungsplänen in Baden-Württemberg unter der fachlichen Leitung der Landesanstalt für Umweltschutz und der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg in Mosbach-Neckarelz statt.

      Programm und Anmeldeformular

      Fachtagung "Gewässerentwicklung im Wald"

      Das Projekt "Gewässerentwicklung im Wald" ist ein forstlicher Beitrag zur im Offenland bereits begonnenen allgemeinen Gewässerentwicklungsplanung.

      Die Veranstaltung dient der Präsentation der Untersuchungsergebnisse. Themen sind u.a.:
      * Strukturkartierung (LAWA und FVA-Methode)
      * Untersuchungsergebnisse zu Makrozoobenthon, Fischen u. Salamandern
      * Die EU-Wasserrahmenrichtlinie und Entwicklungsziele
      * Gewässerentwicklungsplanung im Wald (Bsp.: Trauzenbach / Murrhardt)


      Weitere Informationen auf den Projektseiten

      Messe Holzbau und Ausbau

      Auf der Fachmesse "Holzbau und Ausbau 2004" (http://www.messe-fn.de/messen/holzbau/index.php3) in Friedrichshafen vom 6. bis 9. Mai 2004 wird die FVA mit einem neu gestalteten Weißtanneninfostand vertreten sein.

      Weiterlesen

      Wiederbewaldung von Sturmwurfflächen / Entwicklung von Laubbaumqualitäten

      Wiederbewaldung der Sturmflächen nach Lothar -
      Dr. Ulrich Kohnle

      Entwicklung der Laubbaumqualitäten aus Sukzessionsflächen -
      Frauke Schulz

      Moderation: Dr. Hansjochen Schröter

      14.00 bis 16.30 Uhr im Sitzungssaal der FVA

      Programm der Kolloquienreihe 2004

      Weiterlesen

      FVA Kolloquium

      Waldstruktur und Vogelwelt in Auewäldern des Oberrheins. Diavortrag -
      Dr. Frank Hohlfeld

      Dynamik des Auewaldes im Waldschutzgebiet Taubergiessen -
      Richard Hauschild

      Bannwälder in der Öffentlichkeitsarbeit: Ein PR-Konzept -
      Philipp Riedel

      Moderation: Dr. Christoph Hartebrodt

      14.00 - 16.30 Uhr im Sitzungssaal der FVA

      Programm der Kolloquienreihe 2004

      Sommerdürre 2003

      Die Sommerdürre 2003 ist der Anlass für eine deutsch-französische Konferenz mit dem Thema "Evaluation der Auswirkungen der Trockenheit und Hitze 2003 auf die Wälder in Frankreich und Deutschland - Praktische und forstpolitische Konsequenzen", die unter finanzieller Unterstützung des französischen Land- und Forstwirtschaftsministeriums, DGFAR, am 25. März 2004 im Europa-Parlament, Strassburg stattfindet.

      Weiterlesen

      FVA - Kolloquium

      Motormanuelle Fixlängen-Aufarbeitung von Nadelstarkholz -
      Erfahrungen und Empfehlungen
      -
      Dr. Maria Hehn

      Niedrigtemperaturtrocknung von frischem Buchenschnittholz tur Vermeidung von Trocknungsschäden -
      Olaf Höhner

      Moderation: Dr. Gerald Kändler

      14.00 bis 16.30 Uhr im Sitzungssaal der FVA

      Programm der Kolloquienreihe 2004

      FVA-Kolloquium

      Einsatz von Performance Measurement-Systemen in Forstbetrieben - Eine Brücke zwischen der internen Betriebssteuerung und der externen Berichterstattung ?! - Dr. Christoph Hartebrodt

      Die Bewirtschaftung des Bauernwaldes im Spannungsfeld zwischen Agrarstrukturwandel und der Forderung nach Naturnähe - Andy Selter

      Moderation: Dr. Eberhard Aldinger

      14.00 - 16.30 Uhr im Sitzungssaal der FVA

      Programm der Kolloquienreihe 2004

      FVA-Kolloquienreihe 2004

      Die aktuelle FVA-Kolloquienreihe beginnt am Dienstag, den 03. Februar 2004.

      Zum Programm der Kolloquienreihe
      Das Programm als pdf zum Download

      Fachseminar "Von der Waldarbeit zur Waldnutzung"

      Der bisherige Leiter der Abteilung Waldnutzung LFDir. Dr. G. Mahler tritt in den Ruhestand. Aus diesem Anlass findet das Fachseminar statt, das die Forschungsgebiete der Abteilung WN und die wissenschaftliche Bandbreite der Abteilung beleuchtet.

      Weiterlesen

      Expertentagung "Wildtierkorridore in Baden-Württemberg"

      Die ständig wachsende Versiegelung und Nutzungsintensivierung der Landschaft führt zum Rückgang von Wildtierlebensräumen und deren zunehmenden Verinselung und Zerschneidung. Diese Entwicklung steht in krassem Widerspruch zu den ökologischen Bedürfnissen vor allem von Wildarten mit großem Raumanspruch.

      Siehe dazu auch aus der Reihe "Berichte Freiburger Forstliche Forschung" den Band 48 Wildtierkorridore in Baden-Württemberg

      Weiterlesen

      Conforest Tagung

      Das Regionale Projektzentrum RPC-Conforest des Europäischen Forstinstituts (EFI) befasst sich seit 2001 europaweit mit der Frage der Überführung von nicht standortsgerechten Fichtenreinbeständen in naturnahe laubbaumreiche Mischbestände. Dazu findet vom 27. September bis zum 2. Oktober 2003 in Freiburg eine internationale Tagung statt.

      Weiterlesen

      Umweltüberwachung und Waldwachstum - Erfassung von Standorts- und Umweltbedingungen als Voraussetzung angewandter forstlicher Forschung

      Die FVA veranstaltet anlässlich des 75. Geburtstages von Prof. Dr. Hans-Ulrich Moosmayer ein Ehrenkolloquium am 23. September 2003 in Freiburg.

      Zur Anmeldung

      Weiterlesen

      "Ist unser Wald fit für die Zukunft?"

      Abschlussveranstaltung zum BMBF-Förderschwerpunkt "Zukunftsorientierte Waldwirtschaft"am 04.09.2003
      in Berlin
      Aktuelle Forschungsergebnisse und Perspektiven in der zukünftigen BMBF-Forschungsförderung

      Weiterlesen

      Befahrung von Waldböden - Technikfolgenabschätzung und Erschließungssysteme

      Das Kolloquium am 08. und 09.07.2003 stellt den aktuellen Kenntnisstand zu den Chancen, Risiken und Entwicklungen des Technikeinsatzes bei der Holzernte dar.

      Weiterlesen

      FVA Kolloquium

      26.-28.05.2003 dreitägig
      Leitung: Eberhard Aldinger
      "Störer" im Bannwald: Jäger und Besucher?
      Workshop Jagd und Öffentlichkeitsarbeit im Bannwald

      Zur Programmübersicht und den Kurzbeiträgen der Kolloquienreihe

      FVA Kolloquium

      ganztägig
      Leitung:Gerald Kändler

      Schaftkurvenmodellierung und Wachstumssimulatoren - Biometrie an der Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis

      Zur Programmübersicht und den Kurzbeiträgen der Kolloquienreihe

      FVA Kolloquium

      14.00 - 16.30 Uhr
      Moderation: Georg Kenk

      Untersuchung der Beziehung der Standortsfaktoren und Waldvegetation in der staubeeinflussten deutsch - französischen Rheinaue
      Richard Hauschild

      Vegetationsveränderungen in Bannwäldern des Taubergießengebiets (Überflutungsaue der Staubereiche)
      Regina Ostermann

      Gewässerpflege im Wald - Entwicklung erlenreicher Bachwälder
      Gerhard Bönecke

      Zur Programmübersicht und den Kurzbeiträgen der Kolloquienreihe

      FVA Kolloquium

      14.00 - 16.30 Uhr
      Moderation: Eberhard Aldinger

      Verfolgung der Holzqualität - Vom Baum zum Brett
      Michael Leenen

      Wie kann man Sonnenenergie bei der Holztrocknung einsetzen
      Matthias Wurster, Markus Bux (Universität Hohenheim)

      Zur Programmübersicht und den Kurzbeiträgen der Kolloquienreihe

      FVA Kolloquium

      14.00 - 16.30 Uhr
      Moderation: Helmut Volk

      Bodenbelastung beim Einsatz moderner Holzerntemaschinen - Ergebnisse einer Technikfolgenabschätzung
      Thomas Wehner

      Feinerschließung und Bodenschutz
      Maria Hehn

      FVA Kolloquium

      14.00 - 16.30 Uhr
      Moderation: Klaus v. Wilpert

      Wachstumsprognose und Wachstum von Tannen und Fichten in Plenterwäldern
      Elke Lenk

      Erkrankungen der Tanne - Vom Keimling bis zum Nasslager
      Berthold Metzler

      Erste Projektergebnisse zur Biologie und Befallsprävention holzbrütender Insekten an Laub- und Nadelholz
      Holger Veit

      Zur Programmübersicht und den Kurzbeiträgen der Kolloquienreihe
       

      FVA Kolloquium

      Mehr Naturnähe in den Wäldern Baden-Württembergs - Eine Analyse ausgewählter Forsteinrichtungswerke
      Andreas Sippel

      Natürlichkeit der Wälder unter Berücksichtigung neuer Erkenntnisse der Archäobotanik und der Siedlungsarchäologie
      Helmut Volk

      Zur Programmübersicht und den Kurzbeiträgen der Kolloquienreihe

      FVA Kolloquium

      14.00 - 16.30 Uhr
      Moderation: Gerold Mahler

      Critical loads für Säure und Stickstoff in Wäldern Baden-Württembergs

      Klaus v. Wilpert

      Regionalisierung von bodenchemischen Zustandsgrößen - Planungsgrundlage für das praktische ökosystemmanagement

      Dietmar Zirlewagen

      Zur Programmübersicht und den Kurzbeiträgen der Kolloquienreihe

      FVA Kolloquienreihe 2002/2003

      Am 05. November starten die FVA-Kolloquien 2002/2003.

      Die Reihe umfasst 6 halbtägige Veranstaltungen und 1 ganztägiges Kolloquium, jeweils im Sitzungssaal der FVA, sowie einen dreitägigen Workshop.

      Zum Programm

      Warenkorb

      Titel Anzahl Preis
      Gesamtpreis: