Erhaltung der ökologischen Vielfalt der Rheinwälder -
Deutsch-Französisches Netz Dauerquadrate Rheinauewälder

www.fva-bw.de
Die Verteilung der Grundfläche in den verschiedenen Durchmesserklassen der Dauerbeobachtungsflächen ist auf beiden Seiten des Rheins ähnlich. In beiden Fällen handelt sich um (mittel)alte Wälder, die ihren Schwerpunkt im Baum- und Starkholz haben. Die Bestände der Dauerbeobachtungsflächen auf der deutschen Seite sind vorratsreicher, was vor allem durch standörtliche Unterschiede erklärt werden kann. Rechtsrheinisch dominieren frische und grundfeuchte Standorte der staubeeinflussten Aue (Überflutung ist noch möglich), wohingegen auf der elsässischen Seite sand- und kiesgründige, mäßig trockene Standorte der Altaue (ohne Überflutung) dominieren.



Gehe zu Folie:  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21 
 zurück     ||     Fenster schließen     ||      français     ||     weiter 

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: