STIPSI - Ein Stichprobensimulator für Bestandes- und Betriebsinventuren

Programm

[ Überblick ]   [ Programm - Betriebsinventur ]   [ Ergebnisse ]   [ Nutzerkreis & Geschichte ]  

Spielelemente und Programmablauf

Da zwischen dem Grundkonzept und den Verfahrensabläufen von bestandesweisen und betriebsweisen Stichprobeninventur deutliche Unterschiede bestehen, werden sie im folgenden getrennt beschrieben.

Bestandesweise Inventur:

Im Mittelpunkt steht ein digitalisierter internationaler Modellwald aus 46 Waldbeständen aus 7 Ländern (A, CH, CDN, D, SK, TR, USA). Die Bestände dieses gespeicherten Waldkomplexes unterscheiden sich u. a. hinsichtlich Alter, Baumartenzusammensetzung und Struktur. Mit dem integrierten Generierungsmodul kann dieser reale Wald um beliebig viele simulierte Bestände erweitert werden.

Der in der Praxis des Inventurablaufs obligatorische Waldbegang zur Festlegung von Stichprobenverfahren und Stichprobenplan wird durch eine optimale Visualierung aller erforderlichen Informationen am PC ersetzt. Eine eingeblendete Bestandesbeschreibung informiert den Nutzer über Alter, Baumartenzusammensetzung und andere Besonderheiten des gewählten Bestandes. Eine Dia-Show vermittelt einen optischen Eindruck von der realen Situation. Besonders eindrucksvoll spiegelt der Lageplan die räumliche Verteilung der mit ihren X/Y-Koordinaten auf cm genau eingemessene Bäume wieder. Die in verschiedenen Farben dargestellten Baumgrundflächen in Brusthöhe lassen auf einen Blick die Verteilung der Baumarten nach Mischungsart und -form erkennen.

Nach Beendigung des simulierten Waldbegangs verfügt der Nutzer über alle notwendigen Informationen, um einen bestandesoptimalen Stichprobenplan zu entwickeln. Die Auswahl eines geeigneten Repräsentativverfahren erfordert dabei ein interaktives Vorgehen. Der Simulator analysiert zunächst die Eignung des vom Nutzer vorgeschlagenen Stichprobenverfahrens für den konkreten Bestand und macht hierzu kritische Anmerkungen. Der Vorgang kann wiederholt werden, bis das passende Verfahren bzw. die passende Verfahrensalternative gefunden ist. Der Stichprobenplan wird mit der Fixierung eines in der Maschenweite veränderbaren und schwenkbaren quadratischen Gitternetzes abgeschlossen. Das Abschlussmenü zeigt die in den Baumverteilungsplan übertragene Stichprobenverteilung mit den farbig hervorgehobenen Probebäumen.

Für wissenschaftlich Interessierte lässt sich über Sonderfunktionen für ausgewählte Bestände die ‚wahre' Varianz und ein optimaler Stichprobenplan für Vollkreise erstellen.


Bestandesinventur: Vollkreise 0,025ha



Betriebsweise Inventur:

Beschreibung der Betriebsweisen Inventur

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: