SCHONWALDPROGRAMM

In Schonwäldern sind die waldbaulichen Eingriffe in der Regel auf ein definiertes Naturschutzziel ausgerichtet. Die für die Umsetzung des Schutzziels erforderlichen Maßnahmen werden im öffentlichen Wald in periodischen Betriebsplänen nach §50 LWaldG festgelegt und kontrolliert.

Das Schonwaldprogramm der FVA beinhaltet konzeptionelle und fachliche Begleitung  von Umsetzungsmaßnahmen und Neuausweisungen.

Schwerpunkte in der Forschung liegen auf Projekten zur Erfolgskontrolle und Optimierung von Maßnahmen.

Schonwälder haben sehr unterschiedliche Schutzziele, die in der Schonwaldverordnung definiert sind. Hierzu zählen beispielsweise der Schutz und die Pflege seltener Waldgesellschaften, der Erhalt historischer Waldnutzungsformen sowie die Förderung von Lebensräumen gefährdeter Tier- und Pflanzenarten.

Die Vielzahl an unterschiedlichen Schutzzielen in den bestehenden Schonwäldern Baden-Württembergs erfordert eine strategische Priorisierung, welche Schutzziele und Umsetzungsmaßnahmen im Rahmen des Schonwaldprogramms im Rahmen von Projekten verstärkt fachlich begleitet werden sollen.

Entsprechend der Gesamtkonzeption Waldnaturschutz (GK WNS) konzentriert sich die Begleitung von Umsetzungsmaßnahmen auf jene Schonwälder, welche lichte Strukturen (Ziel 3 und 4 GK WNS), Moore (Ziel 5) oder Artenförderung (Ziel 6) zum Ziel haben. Hierzu zählen historische Waldnutzung, Lichtwaldförderung, die Förderung von Waldgesellschaften auf Sonderstandorten, Moorrenaturierung sowie Habitatpflegemaßnahmen für lichtliebende Tier- und Pflanzenarten.

In Schonwäldern können Naturschutzmaßnahmen gezielt umgesetzt werden. Sie bieten daher eine geeignete Kulisse, um experimentell oder quasi-experimentell Maßnahmen zur Biodiversitätsförderung zu testen, evaluieren und weiterzuentwickeln. Bei Projekten in Schonwäldern gehen Umsetzung und Forschung Hand in Hand.  Dies erfordert eine enge Zusammenarbeit mit den Akteuren vor Ort.
Aktuell liegen die Schwerpunkte auf Forschungs- und Umsetzungsprojekten, aus denen Empfehlungen für die Umsetzung der Gesamtkonzeption Waldnaturschutz abgeleitet werden können.

Beispiele für Projekte in Schonwäldern:

  • Habitatpflege für lichtliebende Tier- und Pflanzenarten wie zum Beispiel:
  • Lichtwaldförderung
    • zum Beispiel im Schwetzinger Harth
  • Historische Waldnutzung wie
    • Mittelwald
    • Waldweide
  • Waldgesellschaften auf Sonderstandorten
  • Moorrenaturierung

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: