Neuigkeiten

FVA beim Waldklimafonds-Kongress

Drei Personen stehen vor verschiedenen Postern und blicken in die Kamera: zwei Männer und eine Frau

Poster zu Waldbrandmanagement und FraxForFuture, vorgestellt von Dr. Christoph Hartebrodt, Dr. Jörg Grüner und Feray Steinhart (von links).

280 Forschungsprojekte werden im Rahmen des Waldklimafonds (WKF) gefördert – damit Forschungsergebnisse auch nach draußen dringen und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von den Erkenntnissen aus anderen Projekten profitieren können, ist ein regelmäßiger Austausch wichtig. Auf dem Waldklimafonds-Kongress in Göttingen war genau dazu ausreichend Gelegenheit. Auch die FVA war mit Projekten vertreten.

Während des Workshop-Schwerpunkts "Waldschadensmanagement" sprach Dr. Christoph Hartebrodt, Leiter der Abteilung Forstökonomie und Management über den Weg zu einem optimalen Waldbrandmanagement. Feray Steinhart und Dr. Jörg Grüner (Abteilung Waldschutz) stellten das Demonstrationsvorhaben FraxForFuture vor. Beide Projekte werden von der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe getragen. Die Poster für diese und alle weiteren vorgestellten Projekte sind auf der Webseite des Waldklimafond-Kongresses 2022 abrufbar:

Zu den Projekt-Postern

Hintergrund: Waldklimafonds-Kongress

Ziel des Waldklimafonds-Kongresses war es, die Erkenntnisse der insgesamt 280 geförderten WKF-Projekte auch untereinander zu vernetzen und zu diskutieren. Ausgewählte Vorträge veranschaulichten den Praxisbezug einzelner Waldklimafonds-Projekte und den Wissenstransfer in die Forstwirtschaft. Die Kommunikation zwischen Wissenschaft und forstlicher Praxis sowie die Umsetzbarkeit bisheriger Ergebnisse aus den Projekten wurde in fünf Workshops vertiefend erörtert. Ein Schwerpunkt war auch die weitere Ausrichtung des Waldklimafonds. In einer abschließenden Diskussion standen die künftige Ausrichtung der Förderung und die relevanten Handlungsfelder in den kommenden Jahren im Fokus.

Weitere Informationen

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: