Wichtige Information

Aufgrund der dynamischen Entwicklung im Zusammenhang mit dem Coronavirus arbeiten viele unserer Beschäftigten in Telearbeit von zuhause. Zudem sind viele Mitarbeitende für die Betreuung ihrer Kinder oder wegen eines Aufenthalts in einem durch das Robert Koch Institut deklarierten Risikogebiets freigestellt. Daher ist die telefonische Erreichbarkeit reduziert und es kann zu erhöhten Bearbeitungszeiten kommen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Beobachten. Forschen. Beraten.

"Wir erarbeiten, sichern und vermitteln Waldwissen für Sie."

Die FVA ist als Forschungseinrichtung des Landes für den Wald und die Forstwirtschaft in Baden-Württemberg zuständig. Sie übernimmt Aufgaben, die für die gesamte Gesellschaft wichtig sind. Forschung, Monitoring, Fortbildung und die Beratung von Politik, Verwaltung und Betrieben machen den Kern unserer Arbeit aus.

Über uns

Publikationen

Gesamtsuche

Veröffentlichungen

Hier finden Sie die Bibliographie der FVA mit allen Veröffentlichungen aus der FVA und den beiden Vorgängerinstitutionen, der Badischen Forstlichen Versuchsanstalt und der Württembergischen Forstlichen Versuchsanstalt.

Schriftreihen

Hier finden Sie die von der FVA herausgegebenen Publikationen als Download bereitgestellt.

Aktuelles

WALDSCHUTZ-INFO: Borkenkäfer-Management bei hohen Käferdichten und Sturmschäden 2020

Das Sturmtief "Sabine" hat die Wälder in Südwestdeutschland hart getroffen. Zusätzlich lauern hohe Käferpopulationen aus den Vorjahren. Es gilt, die Zeit bis zum Ausflug der Käfer sinnvoll zu nutzen und Folgeschäden an den verbliebenen, noch intakten Waldbeständen zu vermeiden.

Herunterladen

Bürgerbeteiligung bei Waldplanung großgeschrieben

Wo ist für mich der erholsamste Platz im Wald? Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt und ForstBW beteiligen Bürgerinnen und Bürger aktiv an Waldplanung. Bis Ende Mai stehen die Online-Portale von www.meinewaldzeit.de für alle Interessierten offen. 

Zeigen Sie uns Ihren Lieblingswald

Weiterlesen

Dr. FOREST: Welche Auswirkungen hat Biodiversität auf unsere Gesundheit?

Er soll unsere Immunaktivität verbessern und das Herz-Kreislaufsystem stärken, Stress abbauen und das Durchatmen erleichtern – kurz: unserer Gesundheit richtig gut tun. Die Rede ist von einem Spaziergang durch den Wald. Längst sind die positiven Auswirkungen eines Waldaufenthalts  bekannt. Nun soll in dem europaweiten Projekt „Dr. FOREST“ untersucht werden, inwieweit die Biodiversität und der Artenreichtum des Waldes dabei eine Rolle spielen.

Weiterlesen

ABGESAGT!! -- FVA Kolloquium "Genetik & Waldnaturschutz"

Aufgrund der neuen Vorschriften bezüglich der Durchführung von Veranstaltungen wird das FVA Kolloquium abgesagt.

Kolloquium im großen Veranstaltungssaal der FVA (HUMS Raum 064) am 02.04.2020 von 14:00 bis 17:00 Uhr.

Die Vorträge des Kolloquiums sind:

  • Austausch und genetische Diversität des Auerhuhns im Schwarzwald (Dr. Annette Kohnen, Sandra Würstlin, Joy Coppes)
  • Genpool der Eichen auf Reliktstandorten: autochthon und angepasst an die lokalen Umweltbedingungen? (Dr. Charalambos Neophytou, Devrim Semizer-Cuming, Alexander Braun)
  • Evaluation des Alt- und Totholzkonzepts Baden-Württemberg (Lena Carlson)
  • Waldzielarten als Baustein des integrierten Waldnaturschutzes (Fidel Hauck und Mark Hoschek)

Hier können Sie das Programm der Kolloquienreihe herunterladen.

FVA Kolloquium "Fernerkundung & Waldbiodiversität"

Kolloquium im großen Veranstaltungssaal der FVA (HUMS Raum 064) am 07.05.2020 von 14:00 bis 17:00 Uhr.

Die Vorträge des Kolloquiums sind:

  • MoBiTools – ein Instrument des Biodiversitäts-Monitorings mit Fernerkundungsdaten: Konzept, erste Ergebnisse (Selina Ganz, Miguel Kohling)
  • Management und Prozessierung von UAV-Daten – Herausforderungen und Lösungsansätze (Andreas Uhl)
  • Automatisierte Totholzerkennung aus Stereo-Luftbildern (Katarzyna Zielewska-Büttner)
  • Kahlschlag - naturnahe Waldwirtschaft - oder Prozessschutz? Waldbiodiversität entlang eines Nutzungsgradienten (Dr. Veronika Braunisch, Sarah Niekrenz, Fidel Hauck)

Hier können Sie das Programm der Kolloquienreihe herunterladen.

FVA Kolloquium "Große Beutegreifer"

Kolloquium im großen Veranstaltungssaal der FVA (HUMS Raum 064) am 28.05.2020 von 14:00 bis 17:00 Uhr.

  • Die Rückkehr von Luchs und Wolf nach Baden-Württemberg – Hintergründe und Herausforderungen (Micha Herdtfelder)
  • Was machen Friedl, Lias und Co? Erkenntnisse aus dem Luchsmonitoring Baden-Württemberg (Johannes Erretkamps, Linda Kopaniak)
  • Kann man Wölfe zählen? – Wissenschaftliche Begleitung des Wolfsvorkommens in Baden-Württemberg (Felix Böcker und Hannah Weber)
  • Der springt ja eh?! Wolfsverhalten und Schutz von Nutztieren. Angewandte Herdenschutzberatung an der FVA (Laura Huber-Eustachi)
  • Dialog über den Wolf - gelungene Kommunikation in Stuttgart, Frieden im Ländle? (Johanna Fritz, Julia Bouwer)
  • Entwicklung von Strategien zum Umgang mit Wolf-bezogenen Konflikten. Hilft der Blick ins europäische Ausland? (Carol Großmann)

Hier können Sie das Programm der Kolloquienreihe herunterladen.

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: