Pressemitteilungen-Archiv

FVA öffnet ihre Türen für den Tüftler- und Forscherinnentag

Die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA) hat am 12. November ihre Türen für die Forscherinnen und Forscher von morgen geöffnet. Im Rahmen des Tüftler- und Forscherinnentags haben Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren den Wald in ganz verschiedenen Facetten kennen gelernt. Auf einen spielerischen Einstieg in der Natur, folgten Mitmachstationen in den Laboren, Gewächshäusern und Werkstätten der FVA. Mit großer Begeisterung wurde vom Blick durch das Mikroskop über das Pflanzen von Setzlingen bis hin zur Verarbeitung des Werkstoffs Holz der Wald erlebt.

Weiterlesen

Computertomographie, Ultraschall, Schwingungsmessung – ExpertInnen tagen über zerstörungsfreie Prüf- und Messverfahren für Holz

Die FVA hat einen Kongress organisiert, der sich mit der zerstörungsfreien Prüfung und Bewertung von Rohholz, Holzwerkstoffen und Holzkonstruktionen befasste. In 90 Fachvorträgen präsentierten 140 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und Praktikerinnen und Praktikern aus über 30 Ländern neueste Forschungsergebnisse und Technologien.

Weiterlesen

Wie die Hundenase beim Aufspüren von Wildtieren helfen kann

Pilotprojekt zum Einsatz von Artenspürhunden im landesweiten Wildtiermonitoring gestartet

Weiterlesen

Nutztierriss bei Wolfach am 22. Januar: Genanalyse weist Wolf nach

Pressemitteilung des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft BW

PDF-Download

Wolfsgeheul im Schwarzwald: Ein Raubtier kehrt zurück

Ein Film von Nicola Haenchen
Sendung am 29.10.2012 um 18.15 im SWR Fernsehen


Wenn Peter Sürth aus Bühl das struppige Wolfsfell in sein Auto verlädt, geht er auf Informationstour in Sachen Wolf, in Kindergärten, Schulen, bei Naturschutzverbänden.
Wenn Micha Herdtfelder von der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Freiburg zu einem toten Reh gerufen wird, sucht er nach Spuren, ob ein Wolf für den Tod des Tieres verantwortlich war. Beide Männer setzen sich für eine Imageverbesserung des Wolfes ein, denn sie sind sich sicher: bald werden im Schwarzwald die ersten Wölfe einwandern. Die Rückkehr des "großen Beutegreifers", von Wolfspezialisten wie Sürth und Herdtfelder mit Spannung erwartet, weckt bei der Bevölkerung hingegen auf alte Ängste und trifft auch auf Gegner, vor allem bei den Jägern und Schäfern.
Rotkäppchen ade! Sachliche Aufklärung ist gefragt über das graue Tier, das vor rund 100 Jahren bei uns ausgerottet wurde. In Sachsen und Brandenburg, seit kurzem auch in Niedersachsen, gibt es wieder Rudel. In Baden- Württemberg erwarten die Experten jederzeit sein Auftauchen, vielleicht ist das scheue Tier auch schon da. Wie gehen wir damit um? Zu welchen Konflikten kann es kommen? Das zeigt der Film "Wolfsgeheul im Schwarzwald".

Jahresbilanz 2008 des Staatswaldes Baden-Württemberg vorgestellt

Minister Peter Hauk MdL: "Bei der Bewirtschaftung des Staatsforstbetriebes gehen Naturschutz und Wirtschaftlichkeit Hand in Hand."

Weiterlesen

"Naturschutzgroßprojekt Nordschwarzwald" im Bundeswettbewerb idee.natur mit dem Zukunftspreis Naturschutz ausgezeichnet

Zehn Regionen in Bonn ausgezeichnet
Erste Stufe des Bundeswettbewerbs Naturschutzgroßprojekte und ländliche Entwicklung erfolgreich abgeschlossen


In der Bonner Redoute sind am 15. Mai die zehn besten und innovativsten Ideenskizzen im Bundeswettbewerb idee.natur mit dem Zukunftspreis Naturschutz ausgezeichnet worden. Eine interdisziplinär besetzte Jury hatte sie aus 122 eingereichten Projektideen ausgewählt. Mit dabei ist das "Naturschutzgroßprojekt Nordschwarzwald", das die Kreise Calw, Freudenstadt, Rastatt, der Ortenaukreis und die Stadt Baden-Baden gemeinsam eingereicht haben. Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert. Die zehn Gewinner sind nun gehalten, ihre Ideenskizzen bis Ende des Jahres zu bewilligungsfähigen Projektanträgen auszuarbeiten. Bis zu fünf von ihnen können nach einer weiteren Auswahlrunde ab Juli 2009 mit einer Bundesförderung in Millionenhöhe rechnen.

Gesamte Pressemitteilung

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: