Die F1-Generation beginnt seit ca. zwei Wochen mit dem Ausschwärmen aus den Brutbäumen, Buchdrucker-Populationsdichte sowie Befallsdynamik im NLP-Puffer sind sehr hoch. Damit ist hier regional – entgegen dem Landestrend und den vorsichtigen Hoffnungen zu Saisonbeginn – eine Fortsetzung der Massenvermehrung auch in diesem Jahr zu beobachten.

14.06.2022: Die Raupen haben sich verpuppt – Zeitpunkt für mechanische Regulierung

01.06.2022: Fünftes Larvenstadium erreicht – Gefahr für menschliche Gesundheit steigt

Bruten befinden sich im weißen Stadium Die seit Anfang Mai angelegten Buchdruckerbruten der ersten Generation befinden sich aktuell zumeist im Larvenstadium, vereinzelt auch bereits im Puppenstadium. Derzeit schwächt sich der Frühjahrsschwarm ab, umsichtige Befallskontrollen sind aber trotzdem weiterhin wichtig. Mit dem Ausflug der ersten F1-Jungkäfer im Nordschwarzwald ist je nach Witterung, Höhenlage und Exposition voraussichtlich ab Mitte/Ende Juni zu rechnen.

24.05.2022: Viertes Larvenstadium erreicht – präventive Regulierung nicht mehr effektiv

Mit den frühsommerlichen Temperaturen während der vergangenen zwei Wochen ist der Großteil der überwinterten Buchdrucker nun ausgeflogen, um die erste Käfergeneration anzulegen. Dieser konzentrierte Frühjahrsschwarm führt bis hinauf in die Höhenlagen der Mittelgebirge zu einem sprunghaft erhöhten Befallsrisiko.

13.05.2022: Die Raupen befinden sich im 3. Larvenstadium – eine präventive Regulierung ist noch möglich

Mit den frühsommerlichen Temperaturen fliegen seit dem Wochenende die Buchdrucker in großer Zahl aus ihren Überwinterungsquartieren aus und sorgen damit nun für ein erhöhtes Befallsrisiko in den Fichtenbeständen des Nordschwarzwaldes. Regelmäßige Befallskontrollen sind ab sofort wieder ratsam, um den frisch entstandenen Befall frühzeitig zu erkennen und unschädlich zu machen.

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: