Datenschutzhinweise

Diese Datenschutzhinweise gelten für das Internet-Angebot der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (www.fva-bw.de), der Internetpräsenz beim Social Media Dienst Instagram und den Projektwebseiten der FVA. Sie beinhaltet Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten gem. Art. 13 der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO). Für Internetseiten anderer Anbietender, auf die z. B. über Links verwiesen wird, gelten die dortigen Datenschutzhinweise und -erklärungen.

Inhalt

Verantwortlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten auf diesen Internetseiten ist die

Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg
Wonnhaldestraße 4
79100 Freiburg

Telefon: +49 (0)761 / 4018 - 0
Telefax: +49 (0)761 / 4018 - 333
Allgemeiner E-Mail-Kontakt: FVA-BWnoSp@m@forst.bwl.de

Datenschutzbeauftragter und Ansprechpartner für den Datenschutz ist

Steffen Schlehe
Münsterplatz 3
79098 Freiburg

Telefon: +49 (0)761 / 4018 - 364
Telefax: +49 (0)761 / 4018 - 333
Datenschutz.FVA-BWnoSp@m@Forst.bwl.de

a.) Erfassung allgemeiner Informationen

Mit jedem Zugriff auf dieses Angebot werden durch uns bzw. den Webspace-Provider automatisch Informationen erfasst. Diese Informationen werden als Server-Logfiles bezeichnet.

Server-Logfiles werden in der üblichen Form gespeichert: Aufrufende IP-Adresse, Datum und Uhrzeit, aufgerufene Seite, Datenübertragungs-Protokoll, Rückmelde-Code des Servers, Herkunft des Aufrufs, Browser, Betriebssystem. Logfiles werden nur auf dem Webserver gespeichert und automatisch nach zehn Tagen gelöscht.

Wir behalten uns das Recht vor, die Log-Files bei Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung unseres Angebotes nachträglich zu kontrollieren.

b.) Erbringung kostenpflichtiger Leistungen, Anlegen eines Nutzerkontos

Damit wir kostenpflichtige Leistungen erbringen können, fragen wir zusätzliche Daten ab. Das gilt zum Beispiel für Bestellung von Publikationen, Anmeldungen zu Veranstaltungen oder Bestellung von GIS-Daten. Die Daten werden ausschließlich für die Erbringung der entsprechenden Dienstleistung verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist entsprechend eine vertragliche Grundlage nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Im Rahmen von Bestellungen besteht des Weiteren die Möglichkeit zum Anlegen eines Nutzerkontos (Registrierung auf unserer Webseite). Weitere Informationen hierzu befinden sich im gesonderten Abschnitt "Registrierung".

c.) Nutzung der Website zur Kontaktaufnahme

Wenn Sie uns über das Onlineformular, per E-Mail, Telefon oder Fax kontaktieren, leiten wir die von Ihnen gemachten Angaben an die entsprechenden Empfänger weiter, damit diese Ihre Anfrage beantworten und mögliche Anschlussfragen stellen können, andere Verwendungen schließen wir aus. Serverseitig werden keine personenbezogenen Daten gespeichert, um mit Ihnen in Kontakt zu treten.

d.) Cookies

Insbesondere im Bereich der Darstellung von Monitoring-Daten werden Cookies gespeichert, um die Darstellung der Grafiken und Tabellen anhand der Auswahlkriterien der Nutzenden zu ermöglichen. Ansonsten findet keine allgemeine Speicherung von Cookies statt.

Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

  • Schlüssel zur Zuordnung der Benutzersitzung ("Session-Cookie")

e.) Registrierung

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserern Internetseiten bieten wir Nutzern und Nutzerinnen die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

  • Namens- und Adressaten (verpflichtend)
  • E-Mail-Adresse und Passwort (verpflichtend)
  • Angaben zu Firma, Telefon- und/oder Faxnummer (freiwillig)

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten im Rahmen einer Registrierung ist eine Einwilligung des Nutzers nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Registrierung erhöht den Nutzungskomfort unserer Webseiten, ist aber grundsätzlich nicht notwendig.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten der Fall, wenn die Registrierung auf unserer Internetseite aufgehoben oder abgeändert wird.

Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeit

Als Nutzer und Nutzerin haben Sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen.

f.) Webanalyse

Zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe verwenden wir die Open-Source-Software Matomo. Hierbei kommen für die eigentliche Analyse keine Cookies zum Einsatz. Es wird jedoch eine temporäre Benutzerkennung erzeugt, die zeitlich begrenzt Ihrem Web-Browser zugeordnet werden kann. Ausführliche Analyse-Daten werden für 180 Tage vorgehalten und dann automatisch gelöscht. Anschließend sind nur noch aggregierte Statistiken verfügbar. Die Rechtsgrundlage für die Nutzung von Matomo ist Art. 6 Abs. 1 lit. e. DSGVO i.V.m. § 4 LDSG BW, um unseren Webauftritt beständig zu optimieren.

Der Analyse mithilfe von Matomo kann im Folgenden widersprochen werden. Um den Widerspruch zu speichern, wird in Ihrem Browser ein Cookie gesetzt, welches jedoch nur der Übermittlung des Widerspruchs dient und zu keinem anderen Zweck genutzt wird.

a.) Stellenangebote

Personenbezogene Daten werden nur zu Zwecken erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt, die im Zusammenhang mit Ihrem Interesse an einer aktuellen oder zukünftigen Beschäftigung bei uns und der Bearbeitung Ihrer Bewerbung stehen. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Ihre Online-Bewerbung wird ausschließlich von den relevanten Ansprechpersonen bearbeitet. Alle mit der Datenverarbeitung betrauten Personen sind verpflichtet, die Vertraulichkeit Ihrer Daten zu wahren. Dritte erhalten von Ihren Angaben unter keinen Umständen Kenntnis.

Bei erfolgreicher Bewerbung werden die Daten für verwaltungstechnische Angelegenheiten im Rahmen der Beschäftigung verwendet. Ansonsten werden wir die von Ihnen übermittelten Daten bis zu sechs Monaten für den Zweck aufbewahren, Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung und Ablehnung zu beantworten.

b.) Vergabe von öffentlichen Aufträgen

Rechtsgrundlage und der Zweck der Verarbeitung

Die Vergabestelle der FVA hat bei der Vergabe öffentlicher Aufträge Vergaberecht zu beachten. Dazu gehören insbesondere das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), die Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (VgV), die Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL/A) bzw. die Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) sowie die Landeshaushaltsordnung (LHO).

Die Verarbeitung personenbezogener Daten dient der Durchführung des Vergabeverfahrens und erfolgt auf Grundlage von § 4 LDSG i. V. m. Art. 6 Abs. 1 lit. b, c und e DSGVO.

Ohne die Daten sowie die erforderlichen Auskünfte kann kein Zuschlag erteilt werden, da abgegebene Angebote unvollständig und damit auszuschließen sind.

Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Wir erheben, verarbeiten und nutzen die Daten, die Sie uns im Rahmen des Vergabeverfahrens zur Verfügung stellen. Das sind insbesondere:

  • Persönliche Kontaktdaten und Namen von Bietern, soweit es sich um natürliche Personen oder Personengesellschaften handelt, und Kontaktdaten von Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern der Bieter (z.B. Vor- und Nachname, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer),
  • Daten zur Qualifikation/Eignung eingesetzter Beschäftigter des Bieters und
  • Referenzen über in der Vergangenheit ausgeführte vergleichbare Leistungen.

Eine Datenerhebung darüber hinaus erfolgt nur, sofern wir dazu rechtlich verpflichtet sind oder Sie eingewilligt haben.

Ihre Daten werden im Rahmen des Vergabeverfahrens dokumentiert und der Vergabeakte beigelegt.

Weitergabe der personenbezogenen Daten

Alle personenbezogenen Daten, die im Rahmen der gesetzlichen Verpflichtungen verarbeitet werden, werden nur dann weitergegeben, wenn die Übermittlung gesetzlich zulässig ist oder Sie in die Übermittlung eingewilligt haben.

Zu den Empfängern aufgrund einer gesetzlich zulässigen Übermittlung können insbesondere gehören:

  • Unterlegene Bieter, die einen Antrag nach § 62 Abs. 2 VgV stellen bzw. gemäß § 19 Abs. 1 VOL/A (§ 46 Abs. 1 UVgO) über die Merkmale und Vorteile des erfolgreichen Angebotes sowie den Namen des erfolgreichen Bieters zu unterrichten sind.
  • Bei der Vergabe öffentlicher Aufträge bei einer Auftragssumme ab 30 000 Euro (ohne Umsatzsteuer) muss der öffentliche Auftraggeber für den Bieter, der den Zuschlag erhalten soll, eine Auskunft aus dem Gewerbezentralregister (künftig: Wettbewerbsregister) einholen.
  • Bei Beschränkten Ausschreibungen ohne Teilnahmewettbewerb und Freihändigen Vergaben (Verhandlungsvergaben ohne Teilnahmewettbewerb) ab einem Auftragswert von 25 000 Euro wird für die Dauer von drei Monaten über jeden vergebenen Auftrag auf unserer Internetseite informiert. Diese Information enthält zumindest auch den Namen des beauftragten Unternehmens.
  • Die Stelle zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen (Vergabekammer).
  • Gerichte im Falle von Klagen.

Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Für die Verarbeitung und Speicherung der personenbezogenen Daten gelten die landesrechtlichen Aufbewahrungsfristen für Vergabeunterlagen.

c.) Veranstaltungen der FVA

Anmeldedaten

Ihr Vor- und Nachname und Ihre Institution werden auf einer Teilnehmerliste als Teil der Veranstaltungsdokumentation gespeichert. Ihre E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Anschrift werden ausschließlich zur Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung erhoben und sind nur dem jeweiligen Organisationsteam zugänglich und werden nach Wegfall des Verarbeitungszweckes umgehend gelöscht. Sie haben auch hier jederzeit alle Rechte unter Punkt 7. dieser Datenschutzhinweise.

Fotoaufnahmen

Im Rahmen unserer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit werden bei Terminen (z.B. Veranstaltungen, Presseterminen, Exkursionen) Fotos und Filmaufnahmen zum Zwecke der öffentlichen Berichterstattung erstellt, veröffentlicht und gegebenenfalls an Dritte weitergegeben (z.B. an Fachzeitschriften), auf denen Sie möglicherweise zu erkennen sind.

Die Rechtsgrundlage ist das öffentliche Interesse nach DSGVO Art. 6 Abs. 1 e.

Sie haben laut DSGVO Art. 21 das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Veröffentlichung von Fotos (begründeten) Widerspruch einzulegen.

Bei Aufnahmen während der Termine wenden Sie sich bitte direkt an den oder die Foto- oder VideografIn oder an die oder den VeranstalterIn und teilen Sie ihr oder ihm mit, dass Sie nicht aufgenommen werden wollen.

Online-Umfragen

Wir achten sehr darauf, dass unsere Mitarbeitenden nur von uns geprüfte Online-Umfrage-Tools verwenden, die ohne Tracking arbeiten.

Wir erheben nur anonyme Daten, mit denen wir keinerlei Rückschlüsse auf Ihre Person ziehen können. Hierbei ist für uns die Datensparsamkeit maßgebend. Die Informationen werden für keinen anderen Zweck als für das jeweilige Forschungsprojekt verwendet und gelöscht, sobald das Projekt abgeschlossen ist. Die Daten werden so gespeichert und verarbeitet, dass Vertraulichkeit und Anonymität gewährleistet sind.

Als rechtliche Grundlage für unsere Umfragen dient §13 LDSG Datenverarbeitung zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken und zu statistischen Zwecken.

FVA-Newsletter

Für den Versand unseres Newsletters "FVA-Einblick" nutzen wir das externe Newsletter-Tool rapidmail. Auf unsere Anmeldeseite für den FVA-​Newsletter können Sie Ihre E-Mail-Adresse in das hierfür vorgesehene Eingabefeld eintragen. Im Anschluss erhalten Sie einen Bestätigungslink (bitte Spam-Ordner prüfen). Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus oder per E-Mail an die Redaktion abmelden. Der Bezug des Newsletters ist kostenlos. Ihre E-Mail-Adresse wird lediglich zum Zweck der Zustellung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung nach EU-DSGVO wurde abgeschlossen und kann jederzeit eingesehen werden. Wenden Sie sich hierfür bitte an den Datenschutzbeauftragten der FVA.

Waldwissen.net-Newsletter

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich per E-Mail über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten (bisher nur auf Deutsch erhältlich). Ihre in der Newsletter-Anmeldebox eingegebene E-Mail-Adresse wird lediglich zum Zweck der Zustellung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an fvanoSp@m@waldwissen.net widerrufen.

Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von einer Woche automatisch (bei Abmeldung aus dem Newsletter heraus) oder von uns innerhalb eines Monats (bei Abmeldung per E-Mail) gelöscht. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Die Newsletter Verwaltung und Erstellung erfolgt mit der E-Mail-Marketing Software von CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstraße 43, D-26180 Rastede. Vertragsbasis zwischen uns und CleverReach ist ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung personenbezogener Daten (gem. DSGVO).

YouTube

Wir binden auf unserer Website Videos ein, die wir in unserem YouTube-Kanal gespeichert haben. Für die Datenverarbeitung von YouTube ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland verantwortlich. Wir weisen darauf hin, dass die Google Ireland Ltd Datenübermittlungen zu verbundenen Unternehmen, unter anderem in die USA, vornimmt. Nach Aussage von Google kommen hierbei die Standardvertragsklauseln der europäischen Union zum Einsatz.

Die YouTube-Videos werden von uns im "erweiterten Datenschutzmodus" eingebettet. Mit dieser Einstellung werden laut Google erst dann Nutzer-Informationen zu den Google-Servern gesendet, wenn Sie das Video anklicken und anschauen.

Wenn Sie eingebundene Videos aufrufen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube bzw. Google hergestellt und der eingebundene Inhalt durch Mitteilung an Ihren Browser dargestellt. An die YouTube bzw. Google Server wird dabei übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben. Sollten Sie bei YouTube als registrierter Nutzer währenddessen zeitgleich eingeloggt sein, wird YouTube die jeweilige Verbindung Ihrem persönlichen Nutzerkonto zuordnen, was Sie verhindern können, wenn Sie sich zuvor ausloggen (abmelden). Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung erhalten Sie auf der Datenschutzseite von Google.

Wir unterhalten unter der Adresse https://www.instagram.com/fva_bw eine Internetpräsenz beim Social Media Dienst Instagram. Betreiber von Instagram ist die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland. Gemäß der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs und den Nutzungsvereinbarungen, welche wir mit Facebook über den Betrieb unserer Instagram Seite abgeschlossen haben, sind wir nach Artikel 26 DS-GVO gemeinsam mit Facebook für die Datenverarbeitung unserer Instagram Seite verantwortlich.

Unsere Instagram Seite betreiben wir, um auf reichweitenstarken Kanälen über unsere Arbeit zu informieren. Durch den Betreiber von Instagram (Facebook Ireland Ltd.) erhalten wir hierzu zusammengefasste Informationen über die Besucher unserer Webseite. Weitere Informationen zu den Daten, welche wir durch Facebook erhalten, sind hier erhältlich. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e. DSGVO i.v.M. § 4 LDSG BW. Für den Fall, dass Sie via Instagram Kontakt mit uns aufnehmen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO.

Beim Besuch unserer Instagram Seite verarbeitet Facebook personenbezogene Daten für eigene Zwecke (unter anderem Werbung und Verbesserung der Dienste). Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Facebook befinden sich in der Instagram-Datenschutzrichtlinie. Facebook kann hierzu auch Daten in die USA oder andere Drittländer übertragen und tut dies auf Basis der Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission.

Ihre Betroffenenrechte bezüglich der Datenverarbeitung durch Facebook können Sie am besten direkt über Facebook geltend machen. Facebook stellt hierfür ein entsprechendes Kontaktformular zur Verfügung. Alternativ können Sie sich auch an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

Wir haben Vertreterinnen und Vertreter der Medien in eine E-Mail-Kontaktgruppe aufgenommen und dazu folgende Informationen gespeichert:

  • Vorname, Nachname,
  • das Medienorgan, für das Sie tätig sind,
  • Telefonnummer und
  • E-Mail-Adresse.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO i.V.m. 4 LDSG BW. Unser Interesse an der Speicherung und Verwendung der oben aufgeführten Daten liegt darin, Vertreterinnen und Vertretern der Medien Pressemitteilungen und Presseeinladungen direkt zukommen zu lassen. Aufgrund deren Stellung gehen wir davon aus, dass der Informationsfluss auch in deren Interesse liegt, sodass der Speicherung und Verwendung der Daten zu diesem Zweck kein andersgelagertes Interesse entgegensteht. Die von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden jedoch gelöscht, sofern dies gewünscht wird (E-Mail an: Redaktion.FVA-BWnoSp@m@Forst.bwl.de), oder sobald sich die E-Mail-Adresse als ungültig erweist. Eine Übermittlung der persönlichen Daten an Dritte findet nicht statt.

Sie haben nach der DSGVO verschiedene Rechte. Nähere Informationen ergeben sich insbesondere aus Art. 15 bis 18 und 21 DSGVO. In einigen Fällen gilt, dass das Recht nicht in Anspruch genommen werden kann oder darf. Sofern dies gesetzlich unzulässig ist, teilen wir Ihnen den Grund für die Verweigerung mit.

  • Sie haben das Recht, auf Antrag unentgeltlich eine Auskunft über die bei uns verarbeiteten personenbezogenen Daten anzufordern (Art. 15 DS-GVO). In Ihrem Auskunftsantrag sollten Sie Ihr Anliegen präzisieren, um uns das Zusammenstellen der erforderlichen Daten zu erleichtern. Bitte beachten Sie, dass Ihr Auskunftsrecht unter bestimmten Umständen gemäß der gesetzlichen Vorschriften eingeschränkt sein kann.
  • Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie nach Art. 16 DS-GVO eine Berichtigung verlangen, sind Ihre Daten unvollständig, eine Vervollständigung.
  • Sie können unter den Bedingungen des Art. 17 DS-GVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Ihr Anspruch auf Löschung hängt unter anderem davon ab, ob die Sie betreffenden Daten von uns zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben noch benötigt werden.
  • Sie haben im Rahmen der Vorgaben des Art. 18 DS-GVO das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu verlangen.
  • Sie haben nach Art. 20 DSGVO das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
  • Sie haben nach Art. 21 DS-GVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu widersprechen.
  • Jede betroffene Person hat das Recht, sofern personenbezogene Daten auf der Grundlage einer Einwilligung verarbeitet werden, diese Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt von dem Widerruf unberührt.
  • Wenn Sie der Auffassung sind, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtliche Vorschriften nicht beachtet haben, können Sie sich gemäß Art. 77 DS-GVO bei einer Aufsichtsbehörde beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes, Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes wenden.

Zuständig für Baden-Württemberg ist:

Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg (LfDI BW)
Königstraße 10 a
70173 Stuttgart

Telefon: 0711/61 55 41 - 0
Telefax: 0711/61 55 41 - 15
www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de

Um zu gewährleisten, dass unsere Datenschutzhinweise stets den aktuellen gesetzlichen Vorgaben entsprechen, behalten wir uns jederzeit Änderungen vor. Das gilt auch für den Fall, dass die Datenschutzhinweise aufgrund neuer oder überarbeiteter Leistungen, zum Beispiel neuer Serviceleistungen, angepasst werden müssen. Die neue Datenschutzhinweise greifen dann bei Ihrem nächsten Besuch auf unserem Angebot.

Stand: 21.10.2020

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: