Evaluation Aktionsplan Auerhuhn

Der Aktionsplan Auerhuhn wurde für 25 Jahre angelegt, nach 10 Jahren findet nun eine erste Zwischenevaluation statt. Die Evaluation wird federführend von der FVA durchgeführt und dabei von einem Projektbeirat, einem externen Expertenteam und einem Juristen unterstützt.
In der Evaluation wird der Umsetzungsstand der Maßnahmen zum Schutz des Auerhuhns erhoben. Zusätzlich soll vorhandenes und neues Wissen für die zielgerichtete Steuerung von Maßnahmen aufgearbeitet und die Akteursbeteiligung gesteigert werden. Ziel der Evaluation ist die Weiterentwicklung und Optimierung des Maßnahmenplans. Aus den Evaluationsergebnissen sollen Empfehlungen für den „Maßnahmenplan 2020-2025“ entwickelt werden.
Projektnummer: 1523
Beginn: 2018
Forschungsschwerpunkt: ohne Schwerpunkt
Ende: 2019
Leitung: Dr. Joy Coppes - Abteilung: Wald und Gesellschaft
Arbeitsbereiche: Wildtierökologie (ab 2016)
Beteiligte: Wald und Gesellschaft (Projektkoordination, Absprache zwischen den Beteiligten, Ausführung der fachlichen Arbeiten)
Mitarbeitende: Dr. Joy Coppes (Leitung), Annika Döpper (stellvertr. Leitung)

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: