Begleitanalyse zum Forstlichen Gutachten Baden-Württemberg

Das Projekt Begleitforschung Forstliches Gutachten baut thematisch auf den Ergebnissen der landesweiten Auswertung des Forstlichen Gutachtens (2009, 2012, 2015) auf. Für ausgewählte Jagdreviere in Baden-Württemberg wurden in den Jahren 2017 und 2018 Verbissaufnahmen mit einem Fokus auf den Baumarten Eiche und Tanne durchgeführt. Auf Grundlage der Feldaufnahmen werden im Projekt praxisrelevante Empfehlungen für die erfolgreiche Verjüngung von Tanne und Eiche entwickelt.
Projektnummer: 1545
Beginn: 2017
Forschungsschwerpunkt: Nachhaltigkeit messen und bewerten
Ende: 2019
Leitung: Abteilung: Wald und Gesellschaft
Arbeitsbereiche: Wildtierökologie (ab 2016)
Beteiligte: Wald und Gesellschaft (GIS-gestützte Analyse des Forstlichen Gutachtens; Vergleich mit Daten aus Betriebs- und Bundeswaldinventur; Auswertung der jahreszeitlichen Verteilung der Rehstrecke Regressionsanalyse (Verbissintensität);)
Mitarbeitende: Prof. Dr. Ulrich Schraml, Dr. Rudi Suchant

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: