Der Aktionsplan Auerhuhn – Umsetzung im Privat- und Kommunalwald: Koordinationsstelle für Habitatgestaltung, Jagd, Tourismus, Infrastruktur und Transfer auf auerhuhnrelevanten Flächen im Privat- und Kommunalwald

Das Auerhuhn im Schwarzwald steht für Heimat und Tradition. Für den Erhalt des Auerhuhns im Schwarzwald kommt es auf die aktive Ausgestaltung des Lebensraumes an. Essentiell wichtig ist eine Stelle, die die unterschiedlichen Interessen miteinander verknüpft und eine optimale Abstimmung von Aktivitäten mit effizientem Personal- und Sachaufwand ermöglicht. Diese Stelle ist die „Auerhuhn-Koordinationsstelle“ – die derzeit von der FVA im Auftrag der regierenden Landtagsfraktion ins Leben gerufen wird. Die Auerhuhn-Koordinationsstelle wird zentraler Ansprechpartner für die Handlungsfelder Habitatgestaltung, Jagd, Infrastruktur, Tourismus und Transfer und Kommunikation des Aktionsplan Auerhuhn.
Projektnummer: 1575
Beginn: 2017
Forschungsschwerpunkt: Waldnaturschutz und Biodiversität
Ende: 2020
Leitung: Dr. Rudi Suchant - Abteilung: Wald und Gesellschaft
Arbeitsbereiche: Wildtierökologie (ab 2016)
Beteiligte: Wald und Gesellschaft (Projektkkoordination)
Mitarbeitende: Dr. Rudi Suchant (Leitung), Jakob Huber (stellvertr. Leitung)

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: