Managementtools der Erholungsökologie: Schonzeiten, Wildruhegebiete und Notzeiten

Das Jagd- und Wildtiermanagementgesetz (JWMG) sieht drei verschiedene Managementtools zur Beruhigung für Wildtierlebensräume vor (Schonzeiten, Wildruhegebiete und Anordnung von Notzeiten). Das Projekt „Managementtools der Erholungsökologie“ ist als Folgeprojekt des „Anthropogene Aktivitäten in Wildtierlebensräumen“-Projekts zu verstehen, um besagte Managementtools weiter wissenschaftlich zu untersuchen. Dabei werden auf Basis wissenschaftlicher Untersuchungen ebenfalls Handlungsempfehlungen für Praktiker*innen zum Einsatz dieser Managementtools erarbeitet. Zusätzlich wird mit dem Projekt der vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz ins Leben gerufene Initiativkreis „Respekt Wildtiere“ fachlich begleitet. Weitere Projektaufgaben liegen in der Datenerhebung und –auswertung, Praxistransfer der Ergebnisse und Öffentlichkeitsarbeit. Regionen, die eine Ausweisung von Wildruhegebieten vorsehen, werden im Rahmen des Projekts fachlich begleitet.
Projektnummer: 1712
Beginn: 2020
Forschungsschwerpunkt: Ziel- und Nutzungskonflikte
Ende: 2023
Leitung: Yannick Feldhof - Abteilung: FVA-Wildtierinstitut
Arbeitsbereiche: Wildtiermanagement (bis 2020)
Beteiligte Abteilungen: FVA-Wildtierinstitut (Projektdurchführung)
Mitarbeitende: Yannick Feldhof (Leitung), Dr. Anne Ulrich

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: