Methoden und Monitoring Waldfunktionen

Dass in unseren Wäldern nicht nur Holz als Rohstoff und Energieträger wächst ist allgemein bekannt: Die Bedeutung der Wälder für den Schutz der Umwelt, für die Natur und die Erholung der Menschen sind wichtige Anliegen. Damit diese sogenannten Schutz- und Erholungsfunktionen erhalten und in Verwaltungsverfahren bzw. bei der Waldbewirtschaftung berücksichtigt werden, gibt es seit 1975 die Waldfunktionenkartierung (WFK). Die Aktualisierung und Entwicklung von Methoden zur Erhebung der Waldfunktionen und die Fortschreibung der sogenannten forstlichen Waldfunktionenkarten gehört zu den Daueraufgaben der FVA. Deren Ergebnisse sind Grundlage von Abwägungsprozessen in Verwaltungsverfahren sowie der betrieblichen oder Raumplanung. Sie können aber auch für die Öffentlichkeitsarbeit oder Fördermaßnahmen von Bedeutung sein.
Projektnummer: 977
Beginn: 2008
Forschungsschwerpunkt: Nachhaltigkeit und Multifunktionalität
Leitung: Abteilung: Wald und Gesellschaft
Arbeitsbereiche: Waldpolitik
Beteiligte: Wald und Gesellschaft (Projektleitung)
Mitarbeitende: Therese Palm (stellvertr. Leitung), Hilke Schröder

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: