Digitalisierung

Die digitale Transformation der Waldnutzung bietet große Chancen, stellt aber auch den gesamten Sektor, Betriebe, Waldbesitzende, Forst- und Holzwirtschaft sowie die angewandte Forschung vor technische, methodische und kommunikative Herausforderungen. Die Digitalisierung betrifft alle Abteilungen und alle Forschungsbereiche bei der Datenerhebung, Datenverarbeitung, Informationsbereitstellung, Weitergabe und Optimierung von Prozessen. Basis ist die Schaffung digitaler Erhebungs- und Bereitstellungsmöglichkeiten der Daten, Klassifizierung und Vernetzung der vorhandenen Datenbestände sowie Entwicklung und Nutzung integraler Analysemöglichkeiten und deren Einbindung in Prozessketten für das gesamte Spektrum der Waldnutzenden.

Monitoring sowie Forschung und Entwicklung können nur auf der Grundlage einer leistungsfähigen (Forschungs-IT) erfolgreich betrieben werden. Erhaltung und Ausbau der IT mit entsprechender Expertise und Methodenkompetenz ist daher eine vordringliche Aufgabe. Ein besonderer Schwerpunkt besteht darin, die Forschungsaktivitäten zur IT-Vernetzung einer Vielzahl beteiligter Akteure und Akteurinnen des Clusters Forst und Holz (Forstunternehmen, Logistik, Holzindustrie) entlang der Bereitstellungs- und Wertschöpfungskette Forst-Holz zu bündeln.

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: