Neuigkeiten

IUFRO 2021: Internationaler Austausch digital

News

Abteilungsleiter Dr. Christoph Hartebrodt sitzt am Schreibtisch in seinem Büro und blickt auf den Computer-Bildschirm.

Dr. Christoph Hartebrodt, Leiter der Abteilung Forstökonomie und Management und Group-Coordinator, in der Konferenz

Die jährliche wissenschaftliche Konferenz der IUFRO-Gruppe 3.08 Small-scale Forestry (Klein-Privatwald) fand in diesem Jahr digital statt. Die Abteilung Forstökonomie und Management organisierte die Konferenz unter dem Titel "Keeping in Touch: Exchange of Findings on Small-scale Forestry Research in Challenging Times". Neben dem intensiven fachlichen Austausch im Rahmen von fast 40 fachlich hochwertigen Vorträgen wurde auch die Möglichkeit geboten, sich in diesen besonderen Rahmenbedingungen zumindest virtuell-persönlich zu sehen. Dieses Bedürfnis war in der Gruppe, die in der Regel einen jährlichen Austausch pflegt, sehr ausgeprägt. In den drei Tagen der Konferenz wurde eine der größten Beteiligungen in der nun über 25-jährigen Geschichte dieser Gruppe erreicht – mit fast 100 Teilnehmenden aus etwa 40 Ländern.

Breites thematisches Spektrum

IUFRO steht für International Union of Forest Research Organizations. Thematisch wurde ein sehr breites Spektrum von Themen abgedeckt, das sich von Fragen der Agroforstwirtschaft, über den Umgang mit Krisensituationen unter den schwierigen strukturellen Rahmenbedingungen des Kleinprivatwalds bis hin zu einer große Zahl von Studien zu Bewusstsein und Verhalten in dieser weltweit besonderen Besitzart spannte. Eine Panel-Diskussion über Fragen der Gender-Balance in IUFRO rundete diese Veranstaltung ab.

Fazit

Als Fazit kann festgehalten werden, dass der Austausch von Wissen virtuell problemlos gelingen kann, dauerhafte Kooperation und Erfolg dieser IUFRO Gruppe aber auch weiterhin den persönlichen Kontakt erfordert.

Aufgaben eines Group-Coordinators und dessen Vertretungen

IUFRO ist eine Organisation, die neben einem kleinen Sekretariat in Wien im Wesentlichen von Freiwilligen getragen wird. Die Arbeit findet hauptsächlich in thematisch organisierten Forschungsgruppen statt, die von jeweils einem/einer KoordinatorIn und den Stellvertretungen geleitet wird (officeholder). Die wichtigste Aufgabe ist, Sorge zu tragen, dass ein regelmäßiger wissenschaftlicher Austausch in der Gruppe gepflegt wird, was in der Regel über Konferenzen geschieht. Daneben spielt auch die Organisation des Austausches zwischen den Mitgliedern eine Rolle. Ergänzend kommen Berichterstattung und Beteiligungen an Veröffentlichungen der IUFRO in Betracht.

  

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: