F3 - Flächendeckende Fernerkundungsbasierte Forstliche Strukturdaten

Gesamtziel des Projektes F³ ist die Entwicklung von Methoden und Verfahren zur Generierung großflächig flächendeckender, räumlich expliziter und einheitlichen Waldparameter. Die Verfahren basieren auf Oberflächenmodellen, welche aus digitalen Luftbildern der landesweiten Befliegungen der Landesvermessungsämter abgeleitet werden. Hierfür und für die Herleitung der Walddaten sollen standardisierte Verfahren entwickelt werden, welche eine flächendeckend hoch aufgelöste und regelmäßig aktualisierbare Datengrundlage für die nachhaltige Waldwirtschaft in Deutschland bereitstellen. Technische Ziele sind automatisierte Prozessketten und die Organisation der Verarbeitung großer Datenmengen. Die Standardisierung und Harmonisierung der ablaufenden Prozesse gewährleistet eine hohe Vergleichbarkeit und Reproduzierbarkeit darauf aufbauender Datenanwendungen
Projektnummer: 1435
Beginn: 2017
Forschungsschwerpunkt: Nachhaltigkeit messen und bewerten
Ende: 2020
Leitung: Dr. Petra Adler - Abteilung: Biometrie und Informatik
Arbeitsbereiche: Waldinventuren
Beteiligte: Biometrie und Informatik (Methodenentwicklung und Umsetzung)
Mitarbeitende: Dr. Petra Adler (Leitung), Dr. Gerald Kändler (stellvertr. Leitung), Dr. Melanie Kirchhöfer

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: