Dr. Heike Puhlmann

seit 2016: Leitung der Abteilung Boden und Umwelt, FVA Baden-Württemberg

2015 – 2016: wissenschaftliche Referentin in der FVA Baden-Württemberg, Abteilung Boden und Umwelt

  • stellvertretende Abteilungsleitung
  • Leitung des Arbeitsbereichs Wald und Wasser

2014 – 2015: wissenschaftliche Mitarbeiterin in der FVA Baden-Württemberg, Abteilung Boden und Umwelt

  • Leitung des Arbeitsbereiches Wald und Wasser
  • Projekttätigkeit: „Veränderte Produktivität und Kohlenstoffspeicherung der Wälder Deutschlands angesichts des Klimawandels“ (Waldklimafonds)

2010 – 2014: wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Hydrologie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

  • Projekttätigkeiten (Auswahl):
    • „Auswirkungen des Klimawandels auf die Wasserverfügbarkeit für die Wälder Baden-Württembergs“ (Land Baden-Württemberg)
    • „Long-term optimization of water yield from the Qilian Mountains to the HeiHe River basin by an integrated development of water protection forests and land-use” (Robert-Bosch-Stiftung)
    • „Global change effects on forest understorey: interactions between drought and land-use intensity” (DFG)
    • „Lateral transport of phosphorus along hillslopes and its relation with water age” (DFG)
  • Mitwirkung in der Lehre:
    • Modul Hydrolgische Modellierung im MSc Hydrologie
    • Mitwirkung in diversen Modulen des BSc Umweltnaturwissenschaften

2005 – 2010: wissenschaftliche Mitarbeiterin in der FVA Baden-Württemberg, Abteilung Boden und Umwelt

  • Aufbau und Leitung des Arbeitsbereiches Wald und Wasser
  • Schwerpunkte des Arbeitsbereiches:
    • waldbauliche Maßnahmen zur Trinkwasservorsorge
    • chemische Qualität von Oberflächen- und Grundwasser
    • veränderte Standortbedingungen im Klimawandel
  • Projekttätigkeiten (Auswahl):
    • "Optimierung wasserwirtschaftlicher und gewässerökologischer Belan-ge in der Waldwirtschaft" (Interreg III A)
    • „Waldbauliche Varianten und Stoffhaushalt in der Ökosystemfallstudie Conventwald“ (Land Baden-Württemberg)
    • „Bundesweite Bodenzustandserhebung“ (Land Baden-Württemberg)

2003: Promotion am Lehrstuhl für Hydrologie der Technischen Universität Dresden

  • Thema der Dissertation: Die Modellierung des langfristigen stochasti-schen Bodenwasserregimes zur Ermittlung hydrologischer Standortbe-dingungen für Auenwälder entlang der Mittelelbe

1998 – 2005: wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Hydrologie und Meteorologie der Technischen Universität Dresden

  • Mitarbeiterin im Projekt „Forstliches und ökologisch begründetes Konzept zur naturnahen und naturschutzgerechten Bewirtschaftung, Renaturierung und Vermehrung von Elbe-Auenwäldern“ (BMBF)
  • Mitarbeiterin im Projekt „Neuronale Netze zur Standardisierung und Vereinfachung der Bestim-mung der hydraulischen Bodenparameter“ (DFG)

1992 – 1998: Studium der Hydrologie (Dipl.) an der Technischen Universität Dresden
 

keine Lehrtätigkeit vorhanden

keine Arbeitsschwerpunkte vorhanden

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: