Aktuelle Situation

26.07.2021

Der Hauptschwarm der ersten Buchdrucker-Generation hat nun nahezu landesweit in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland eingesetzt, auch in den Höhenlagen des Schwarzwaldes wird es etwas zeitverzögert in Kürze soweit sein. Erkennbar ist das an den steigenden Fangzahlen in den Monitoringfallen, verbunden mit einem deutlich erhöhten Anteil hellbrauner Jungkäfer.

Dass der F1-Hauptschwarm erst ab Mitte Juli einsetzt, ist im Vergleich zu den vergangenen 3 Jahren ungewöhnlich spät! Je nach Höhenlage beträgt die Verzögerung aufgrund der kühlen ersten Saisonhälfte in tiefen bis mittleren Lagen aktuell ca. 2-4 Wochen, in den Höhenlagen <2 Wochen.

Die erhöhte Schwärmaktivität wird voraussichtlich bis in die zweite Augusthälfte hinein anhalten und das Befallsrisiko dementsprechend ansteigen lassen.

 

Was ist aktuell zu tun?

Mit Einsetzen des F1-Hauptschwarmes sind die Befallskontrollen zu intensivieren, um die Frischbefälle möglichst bereits anhand des in der frühen Befallsphase entstehende Bohrmehl eindeutig zu erkennen. Das Erkennen und die Sanierung ist weiterhin zeitnah zu realisieren, auch wenn die Wahrscheinlichkeit ab jetzt steigt, dass die Käfer später zum Überwintern unter der Rinde verbleiben. Mit steigenden Temperaturen verlagert sich der Befall von den Bestandesrändern z.T. hinein ins Bestandesinnere.

 

Der aktuelle Borkenkäfer-Newsletter SüdWest 3/2021 ist hier abrufbar.

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: