Artenspürhunde in der Wildtiergenetik

Mit ihrer feinen Nase können spezifisch trainierte Artenspürhunde die zu untersuchende Art direkt im Feld identifizieren, wodurch der Anteil an durch den Menschen fälschlicherweise gesammeltem Probenmaterial deutlich minimiert werden kann. Zudem ist ihr Einsatz meistens non-invasiv, da der Artnachweis häufig indirekt über z.B. Losung erbracht werden kann. Die Fundraten bei der Losungssuche z.B. sind wesentlich höher als ohne Hund.

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: